Für Android und iOS

Google Fotoscanner

12.5.2017 von Inge Schwabe

ca. 1:15 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Alte Fotos mit dem Smartphone scannen - Apps im Vergleich
  2. Heirloom
  3. Photomyne
  4. Photo Scanner
  5. Google Fotoscanner
  6. Pic Scanner
  7. Unfade
  8. Rollei PDF-S 340
  9. Doxie Flip
Google Fotoscanner
Google Fotoscanner
© Google

​Der Fotoscanner ist noch neu, Google hat ihn erst vor Kurzem in den Play Store gebracht und dankenswerterweise auch gleich zu iTunes. Die Sache mit dem gleichmäßigen Licht beim Scannen ist nämlich gar nicht so einfach: Selbst in Fensternähe lassen sich​ Spiegelungen und störende Lichtreflexe kaum vollkommen vermeiden. Google löst das Problem mit dem folgenden Trick: Beim Abfotografieren wird der Nutzer durch Einblendung von vier Punkten zu den Ecken des Fotos geführt, es entstehen vier Aufnahmen. 

Google Fotoscanner
Durch Einblenden von Punkten führt der Google Fotoscanner beim Abfotografieren über das Bild. Auf diese Weise werden Reflexionen als solche erkannt und eliminiert.
© Google

Eventuelle Lichtreflexionen können durch einen Abgleich zwischen diesen erkannt und beim Zusammenführen der Ausschnitte eliminiert werden. Auch die Smartphone- LED, die aus der App heraus aktiviert werden kann, hinterlässt keine Spuren, beeinflusst allerdings die Farben. Damit zu den Nachteilen: Der App fehlt es an Filtern und Werkzeugen für die nachträgliche Bildbearbeitung, nur der Zuschnitt ist korrigierbar. Rudimentär gibt sich der Google Fotoscanner auch bei der Bildverwaltung: Sobald ein Foto in den internen Speicher kopiert wird, verschwindet es aus der App. 

All das, was dem Fotoscanner fehlt, bietet natürlich die App Google Fotos und Google wird daher nicht müde, dem iPhone-User, sofern er Google Fotos noch​​ nicht an Bord hat, die Installation zu empfehlen. Ein ganzes Album mit dem Google Fotoscanner zu verewigen, wird Zeit in Anspruch nehmen. Doch zumindest, um gerüstet zu sein, wenn man auf Besuch bei Verwandten oder Freunden schöne Erinnerungen entdeckt, sollte dieses gute Werkzeug auf keinem Smartphone fehlen.​

Fazit

Google löst das Problem störender Reflexionen, das kostenlose Tool für Android und iOS sollte auf keinem Smartphone fehlen.​

Pro:

  • gut funktionierender Ausschluss vonLichtreflexionen 
  • LED einsetzbar​

Contra:

  • keine Bearbeitungsfunktionen
  • keine Galeriefunktionen​

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Urlaubsbilder

Für Smartphone, Kamera und Co.

7 Foto-Tipps für den Urlaub: So gelingen Ihre Sommerbilder

Vom Action-Shot bis zum Sonnenuntergang: Unsere 7 Foto-Tipps für Kamera und Handy verraten, wie Sie gute Urlaubsbilder mit nachhause bringen.

Papier-Postkarten - Cewe Fotowelt

Mit CEWE und Co.

Postkarten mit App vom Smartphone verschicken

Mit der richtigen App können Sie eine Foto-Postkarte direkt vom Smartphone versenden. Unsere Anleitung zeigt, wie das geht.

Pokémon GO Pikachu Starter Pokémon Trick

Anleitung zum Geheimtrick

Pokémon GO: Pikachu als Starter-Pokémon - so geht's

Geheimer Trick in Pokémon GO: So können sich Neueinsteiger beim Start Pikachu als Starter-Pokémon sichern.

Bildbearbeitung to go

Bildbearbeitung

Fotobearbeitung auf Tablet und Smartphone: Die 3 besten Apps

Auf Tablet und Smartphone lassen sich einfache Bildbearbeitungs-Maßnahmen auch bequem per App durchführen. Wir nennen die drei besten Apps zur…

Shutterstock Teaserbild

Play Store Alternative

Amazon Underground: Die besten Gratis-Apps für…

Amazon Underground bietet Apps für Android-Smartphones und Tablets. Wir stellen die besten Gratis-Apps des Online-Versandhändlers vor.