Lohnt sich der Gaming-PC bei Aldi mit RTX 3060 Ti?

Medion Erazer Engineer P10 im Schnäppchen-Check

Bei Aldi gibt es mit dem Medion Erazer Engineer P10 ab dem 29.07. wieder einen Gaming-PC. Wir prüfen, ob sich der Rechner mit Intel-Prozessor und RTX 3060 Ti lohnt.

© Medion

Für rund 1.300 Euro bietet der Medio Erazer Engineer P10 eine RTX 3060 Ti und einen Intel Core i7 der 11. Generation.

Ab Donnerstag, dem 29. Juli 2021, hat Aldi wieder einen Gaming-Rechner im Angebot. Dabei handelt es sich um den Erazer Engineer P10 von der Lenovo-Tochter Medion.

Das Modell bietet für rund 1.300 Euro einen Intel Core i7-11700F, eine Nvidia Geforce RTX 3060 Ti, 1 TB PCIe-SSD und 16 GB DDR4-RAM. Ebenfalls im Umfang enthalten ist Windows 10 in der Home-Version. Bei den Anschlüssen setzt man auf 2x USB 3.2 Gen1-Anschlüsse sowie Audioein- und -ausgang auf der Vorderseite und 2x USB 2.0, 2x USB 3.2 Gen1, 1x USB 3.2 Gen 2 Type C auf der Rückseite. Ebenfalls hinten verbaut sind ein HDMI 2.1- und drei Displayport 1.4a-Anschlüsse für Bildschirme.

Bereits vorinstalliert sind neben Windows 10 auch Testversionen für Microsoft 365, McAfee Livesafe und Xbox Game Pass für PC. Hier sollte darauf geachtet werden, dass die Abonnements nicht versehentlich verlängert werden.

Medion Erazer Engineer P10: Spezifikationen in der Übersicht

Kategorie Modell
Preis 1.299 Euro
Prozessor Intel Core i7-11700F
Grafikkarte Nvidia Geforce RTX 3060 Ti
Arbeitsspeicher 16 GB DDR4-2.933 RAM
Speicher 1 TB PCIe-SSD
Anschlüsse 1 x USB 3.2 Gen 2 Type C, 4 x USB 3.2 Gen1, 2 x USB 2.0, 1 x HDMI 2.1, 1 x LAN (RJ45), 3 x DisplayPort 1.4a, 1 x Mic in, 1 x Audio out, 1 x Front Line Out, 1 x Mic In/ Center /Subwoofer Line Out, 1 x Line In/Rear Line Out
WLAN Intel Wi-Fi 6 AX201 Gigabit WLAN
Betriebssystem Windows 10 Home
Maße 209 x 381 x 390 mm
Gewicht 12 kg

Medion Erazer Engineer P10: Reicht die Ausstattung zum Spielen?

Wer Angst hat, hier am Ende einen Rechner zu kaufen, der aktuelle Spiele gar nicht flüssig darstellen kann, darf entwarnt werden. Mit einem aktuellen Core i7-Prozessor von Intel der 11. Generation, 16 GB RAM und einer RTX 3060 Ti lassen sich auch moderne und durchaus grafikhungrige Spiele flüssig darstellen.

Dabei sollten auch hohe Spieleinstellungen und Auflösungen im WQHD-Bereich (2.560 x 1.440 p) kein Problem sein. Lediglich für besonders anspruchsvolle Spielende, die Raytracing oder 4K suchen, kann der Erazer Engineer P10 nicht die benötigte High-End-Ausstattung bieten.

Auch bei den Anschlüssen ist man mit USB 3.2, Displayport und HDMI 2.1 sehr gut ausgestattet. Besonders letzteres sorgt dafür, dass der Rechner monitorseitig auch für die Zukunft bestens gewappnet ist.

Dank der 1 TB großen SSD dürfte zumindest für die erste Zeit auch keine Speicherknappheit auftreten. Falls der Platz nach ein paar Monaten dann doch eng werden sollte, kann an dieser Stelle natürlich am leichtesten manuell nachgebessert werden.

Überblick

Wir fassen Release, Preis & Specs zur Geforce RTX 3060 Ti zusammen. Die Nvidia-Grafikkarte ergänzt ab 2. Dezember RTX 3090, 3080 und 3070.

Medion Erazer Engineer P10: Ein Schnäppchen?

Aktuell gibt es den Intel Core i7-11700F als Einzelteil für einen Preis von rund 300 Euro zu kaufen. Hinzu kommen je nach Modell gerne 650 bis 800 Euro für die Nvidia Geforce RTX 3060 Ti. Legt man dann noch zwischen 80 und 150 Euro für die RAM-Riegel und 100 bis 250 Euro für die SSD obendrauf, kommt man je nach Bauteil bei Einzelpreisen von 1.130 bis 1.500 Euro heraus. Nicht mit eingerechnet sind hier Gehäuse, Netzteil, Mainboard und Co.

Ungefähr im gleichen Rahmen bewegt sich auch der Medion Erazer Engineer P10. Allerdings erhält man damit bereits einen kompletten PC, der von Aldi falls gewünscht auch direkt vor die Haustür geliefert wird.

Leider macht Aldi keine Angaben zum verbauten Mainboard, sodass eine Bewertung desselben schwer fällt. Das Schweigen lässt aber darauf deuten, dass man hier nicht auf Topware setzt. Dies sollten Kaufinteressierte im Hinterkopf behalten.

Wer vor einem Eigenbau nicht zurückschreckt und sich auf die Suche nach Einzelteil-Schnäppchen macht, hat nicht nur mehr Kontrolle über die exakten Teile, sondern kann im Vergleich zum Medion-Rechner bestimmt auch eine Handvoll Euro sparen. Für die meisten anderen stellt der Engineer P10 kein absolut überragendes Schnäppchen, aber doch ein ziemlich überzeugendes Angebot dar.

Der Medion Erazer Engineer P10 kann ab dem 29. Juli 2021 um 08:00 Uhr bei Aldi Nord und Aldi Süd gekauft werden.

Gaming-PC selber bauen

Wer einen PC mit Ryzen 5000 bauen will, findet bei uns Kaufempfehlungen und Tipps für die besten Mainboards, RAM-Module, SSD-Speicher und Netzteile.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Aldi-Notebook

Für 549 Euro gibt es das Notebook Medion Akoya S6446 ab dem 29. August bei Aldi Nord. Im Schnäppchen-Check schauen wir, ob sich der Laptop lohnt.
Mainboard-Kaufberatung

Drei Generationen Intel-CPUs auf zwei verschiedenen Sockeln mit einem Dutzend Chipsätzen: Wir helfen bei der Auswahl des richtigen Intel-Mainboards…
Technik-Angebote in Filialen

Bei Aldi Nord kommt am 25.02. der Medion Akoya S17404. Neben dem „Aldi-Laptop“ schauen wir auf weitere Filial-Angebote: u.a. Mi Band 5, Smartphones…
Neue Grafikkarte

Die Geforce RTX 3080 Ti startet: Wir geben Tipps mit Shops und Links, damit Sie – wahrscheinlich nur mit sehr viel Glück – eine neue Grafikkarte…
Neue Nvidia-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3070 Ti startet die nächste Gaming-Grafikkarte. Wir geben Kauf-Tipps mit mutmaßlichen Angeboten, Shop-Links und mehr.