Aktuelle Nachrichten

Disney+ Day angekündigt +++ Chrome Version 94 startet +++ Probleme mit Outlook

22.9.2021 von The-Khoa Nguyen, Alana Friedrichs, Gabriele Fischl und Laura Pippig

News-Überblick in Kurzform: Wir fassen aktuelle Nachrichten aus den Bereichen IT, Sicherheit, Streaming, Gaming und mehr kurz zusammen.

ca. 31:40 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
  1. Disney+ Day angekündigt +++ Chrome Version 94 startet +++ Probleme mit Outlook
  2. Aktuelle Nachrichten - Archiv (13.08.2021 und älter)
Update
Wir geben ein kurzes Update aus der Nachrichtenwelt.
© niroworld - Fotolia.com

Stand: 22.09.2021 (LP)

Disney+ Day angekündigt

Disney veranstaltet zum zweiten Jubiläum ihres Streamingdienstes den Disney+ Day. Dieser soll am 12. November stattfinden und unter anderem neue Inhalte bringen. So erscheint an diesem Tag beispielsweise "Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings" sowie "Jungle Cruise" im Streaming-Katalog. Außerdem expandiert Disney+ in neue asiatisch-pazifische Märkte.

Beamer von Xiaomi ab 1100 Euro

Der Formovie Fengmi R1 UST ist ein Laserprojektor von Xiaomi für kurze Distanzen. Mit einer Bildspanne von 50-200 Zoll und einer Auflösung von 1920x1080p wirft er zwar kein gestochen scharfes Bild, ist aber mit einem Preis von 1300 Dollar bzw. 1100 Euro in chinesischen Shops recht erschwinglich. Zusätzlich bedacht werden sollten aberetwaige Einfuhrzahlungen oder Probleme beim Rückversand.

Start der neuen Chrome-Version 94

Nur drei Wochen nach Release der Version 93 startet heute bereits die Chrome-Version 94. Sie bringt unter anderem eine standardmäßige Integration verschiedener APIs und entfernt den bisher verwendeten AppCache. Weitere kleine Features des Updates lassen sich über ChromeStatus einsehen. Ab sofort soll alle vier Wochen ein Versions-Update erscheinen.

Microsoft: Probleme mit Outlook in Arbeit

Microsoft untersucht derzeit Probleme mit dem Mail-Service Outlook. Diese betreffen unter anderem die Suchfunktion, Authentifizierung sowie Gmail-Konten. Europäische Nutzer sind wohl weniger betroffen, generell muss man aber auf ein Update seitens Microsoft warten. Bis dahin können Workarounds zu aktuellen Problemen genutzt werden.

Stand: 21.09.2021 (AF)

Sonos Sub: Stögeräusche beim Subwoofer

Bereits seit Juni bemängeln Betroffene auftretende Störgeräusche beim Sonos-Subwoofer Sub. Das Problem scheint bei mehreren Produkten aufzutreten, weshalb das kostenlose Austauschen des fehlerbehafteten Subwoofers in manchen Fällen keine Lösung darstellt. Sonos hat zum Monatsbeginn eine Preiserhöhung für den Sub angekündigt, scheinbar ohne das Problem zu beheben. Die Webseite "Golem", welche zuerst über den Fehler berichtete, hat bisher noch keine Stellungnahme von Sonos erhalten.

Aldi testet kassenlose Supermärkte in London

Der deutsche Discounter Aldi hat angekündigt, in der britischen Hauptstadt Supermärkte ohne Kassen zu testen. Dabei scheint man sich am Vorbild von Amazon Go bzw. Amazon Fresh orientieren zu wollen: Die Kundschaft lässt beim Betreten eine App scannen, über die entnommene Waren registriert und nach dem Verlassen des Geschäftes bezahlt werden.

Ikea: Drahtloses Laden über Tischplatten

Mit Sjömärke hat Ikea ein Qi-Ladegerät für drahtloses Laden vorgestellt. Der Gerät kann unterhalb von Tischplatten angebracht werden und erlaubt es, Smartphones und Co. durch den Tisch hindurch zu laden, wenn sie über dem Geräte abgelegt werden. Sjömärke kann zu einer UVP von 30 Euro auf der Ikea-Webseite bestellt werden und ist außerdem bereits in einigen Einrichtungshäusern vorhanden.

Stand: 20.09.2021 (AF)

AMD: Notfall-Update für CPU-Schwachstelle

Sicherheits-Fachleute des Unternehmens ZeroPeril haben bei AMD eine Prozessor-Schwachstelle vergleichbar mit den Intel-Sicherheitslücken Spectre und Meltdown gefunden. Die als CVE-2021-26333 betitelte Scghwachstelle wird als mittelschwer eingestuft. AMD beschreibt die Sicherheitslücke wie folgt: "Böswillige Nutzende mit geringen Rechten können über den AMD-Chipsatztreiber auf Daten zugreifen und diese weitergeben." Um die Sicherheitslücke zu schließen empfiehlt AMD ein schnellstmögliches Treiberupdate auf die Version 5.17.0.0 (PSP-Treiber) bzw. 3.08.17.735 (Chipsatz-Treiber) oder höher. Die Installation kann über das Windows Update Center erfolgen.

Microsoft Surface Pro 8: Leak zeigt 120-Hz-Display

Im Rahmen einer Präsentation am 22. September um 17:00 Uhr deutscher Zeit wird Microsoft wohl den neuesten Ableger seiner Surface-Pro-Reihe vorstellen. Schon jetzt verraten erste Leaks wahrscheinliche Details zum Produkt. Auf Twitter erschien ein Werbebild, laut dem das Pro 8 ein 120-Hz-Display, eine Bildschirmdiagonale von 13 Zoll, Thunderbold-Unterstützung und austauschbare SSDs liefern soll.

85-Zöller von AU Optronics: 4K und 240 Hz

Der chinesische Hersteller AU Optronics hat lauf "DigiTimes" einen neuen Bildschirm vorgestellt. Dieser soll eine Bildschirmdiagonale von 85 Zoll, eine Auflösung von 4K und eine Bildwiederholrate von 240 Hz VRR mit sich bringen. Dazu sollen HDMI-2.1-Support und eine Abdeckung von 96 % des DCI-P3-Farbraums kommen. Auf der offiziellen Webseite von AU Optronics finden sich noch keine Hinweise zu dem Modell.

Riot Games: Gemeinsamer Launcher für LoL, Valorant und Co.

Das Spieleunternehmen hat angekündigt, dass man noch in diesem Monat mit dem Rollout eines gemeinsamen Spiele-Clients für alle von Riot Games veröffentlichten Titel beginnen werde. Der sogenannte Riot Client soll jeweils eigene Unterseiten für die verschiedenen Spiele besitzen und Spielenden so das Wechseln zwischen bekannten Spielen, aber auch das Entdecken neuer Titel erleichtern. In einem Blog-Post ging das Unternehmen zudem auf weitere Fragen zum neuen Client ein.

Stand: 17.09.2021 (LP)

Microsoft Office 2021 ab Oktober im Handel

Gute Neuigkeiten für Office-Nutzer: Ab dem 5. Oktober 2021 wird die Kaufversion von Microsoft Office 2021 verfügbar sein. Diese funktioniert ganz ohne Abonnement. Ein offizieller Preis für die neue Office-Version ist allerdings bisher nicht bekannt.

Samsung: Digitaler Bilderrahmen mit Kunstwerken aus dem Louvre

In jedem Zuhause kann es bald Kunstwerke aus dem Pariser Louvre zum Bestaunen geben. Denn Samsung und das prestigereiche Museum haben ihre Zusammenarbeit bekannt gegeben und planen, den Frame TV mit mehr als 1.500 Werken aus 42 Ländern anzubieten. Das 4K-Display von Samsung soll jedes Gemälde gestochen scharf darstellen.

Xbox Series X/S bald vielleicht mit 500GB Speichererweiterung

Zwei Französische Einzelhändler wollen entdeckt haben, dass schon bald eine 500GB-Speicherkarte für Xbox Series X und S erscheinen wird. Bisher ist so eine Karte nur als 1TB-Version verfügbar. Angeblich soll die neue Speicherkarte für einen Preis von 154,99 Euro angeboten werden.

Teamgroup: Online Launch Event 2021

Am 23. September um 16 Uhr MESZ wird der Halbleiterhersteller Teamgroup seinen Online Launch Event 2021 in Taiwan abhalten. Dort gibt es Neues für den Speichermarkt: etwa Heatsinks aus Graphen, neue T-Force SSDs (u.a. für PS5), DDR5-Speicher und mehr. Zusehen können Sie auf dem Youtube-Kanal von Teamgroup.

IKEA: Neue Gaming-Möbel und -Zubehör im Oktober

IKEA stellt neue Gaming-Möbel und passendes Zubehör in Zusammenarbeit mit ASUS vor. Neben Stühlen und Tischen für Spielerinnen und Spieler gibt es Mausbungees, LED-Leisten, Ständer für PC-Gehäuse und mehr.

Razer bringt schnellste Tastatur heraus

Die neue Huntsman V2 von Razer will die schnellste Tastatur der Welt sein. Mit einer Latenz von gerade einmal 0,125ms kommt das ambitionierte Produkt jetzt auf den Markt. Die darin verbaute 2. Generation der linearen, optischen Switches von Razer soll außerdem besonders weiche und leise Eingaben ermöglichen.

Stand: 16.09.2021 (AF)

Windows 10: Ab sofort einloggen ohne Passwort

Ab sofort kann das Passwort für Windows 10 vollständig aus dem Account entfernt werden. Alternativ kommen dann Windows Hello, die Microsoft Authenticator App oder ein Sicherheitsschlüssel bzw. -code zum Einsatz. Die Installation der Authenticator App auf dem Smartphone ist für den passwortlosen Gebrauch jedoch in jedem Fall Vorgabe. Grund für die Entscheidung sei laut Microsoft, dass Passwörter "unbequem" und unsicher seien. Bereits im März 2021 startete Windows 10 ohne Passwort für die Geschäftsnutzung.

Apple tvOS 15 noch im September

Wie das Unternehmen mitteilte, wird die nächste Version des TV-Betriebssystems tvOS 15 ab dem 20. September ausgerollt werden. Dieses soll unter anderem die Entdeckung von neuen Titeln erleichtert werden. Die heiß erwartete Shareplay-Funktion, mit der Streaming-Titel per Facetime über verschiedene Geräte synchronisiert angesehen werden können, wird es zum Release jedoch noch nicht geben (via "The Verge").

LG: DVLED-Fernseher erweitern das Portfolio

Der Hersteller hat ein neues Lineup von LED-Fernsehern vorgestellt, die mit einer Bildschirmdiagonalen von 81 bis 589 Zoll und einer Auflösung von 2K, 4K oder 8K erscheinen werden. Weiterhin bieten die TVs 800 bis 1.200 Nits und WebOS als Betriebssystem. Die mehr als 30 präsentierten Kombinationsmöglichkeiten können aufgrund der verwendeten Panels noch weiter an die eigenen Wünsche angepasst werden. Je nach Modell veranschlage LG zwischen 70.000 und 1,8 Millionen US-Dollar.

Nintendo Switch: Probleme nach Bluetooth-Update

Erst gestern hatten wir an dieser Stelle über die neuen Bluetooth-Funktionen der Nintendo Switch berichtet. Nun häufen sich Berichte im Internet, die über Probleme nach dem Update klagen. Vor allem die Startzeit der Konsole soll sich drastisch erhöhen, wenn kabellose Kopfhörer eingesteckt sind. Dies scheint in Zusammenhang mit Fehlern beim Kopplungsprozess zu stehen. Eine Anleitung in englischer Sprache, die das Problem beheben soll, findet sich etwa bei den Kolleginnen und Kollegen von "The Verge".

Stand: 15.09.2021 (AF)

Update zur Nachricht vom 03.09.: "TP-Link: Router mit Sicherheitslücken ausgeliefert"

Am 03. September berichteten wir in diesem Artikel über eine Reihe möglicher Sicherheitslücken, die beim TP-Link-Router AC1200 Archer C50 aufgetreten sein sollen. In einem Statement hat sich TP-Link dazu geäußert und darauf hingewiesen, dass die Schwachstellen zwar im Code einer verwendeten Open-Source-Basis, nicht jedoch im aufgerufenen Code des Archer C50 zu finden seien. Die meisten der erwähnten Sicherheitsmängel in der Web-Management-Schnittstelle des Archer C50 seien demnach unwahr und unbegründet.

HP: Sicherheitslücke in Gaming-Rechnern

Für die HP-Software Omen Gaming Hub ist eine schwerwiegende Sicherheitslücke (CVE-2021-3437) bekannt geworden. Durch diese können Angreifende sogenannte Denial-of-Service-Attacken durchführen oder sich selbst unerlaubt Zugriff zu Nutzungsrechten gewähren. Die Software ist auf Rechnern der HP-Omen-Reihe vorinstalliert, alle betroffenen Geräte finden sich auf einer Support-Webseite von HP. Das Unternehmen hat bereits ein Treiberupdate veröffentlicht und empfiehlt eine schnellstmögliche Installation (via "Bleeping Computer").

Microsoft: Leak zum Surface Pro 8?

Bei der amerikanischen FCC (Federal Communications Commission) ist ein Zertifikat für ein "portables Computer-Gerät" von Microsoft aufgetaucht. Dabei könnte es sich um das Surface Pro 8 handeln, denn bereits zuvor waren weitere Surface-Modelle mit dieser Bezeichnung betitelt worden. Eine weitere Zertifizierung beschreibt zudem ein kabelloses Intel-LAN-Modul, Wifi-6-802.11ax13-Unterstützung und Bluetooth 5 (via "Windowslatest").

Nintendo Switch: Unterstützung für Bluetooth-Kopfhörer

Durch ein Software-Update unterstützt die Nintendo Switch ab sofort auch den Einsatz von Bluetooth-Kopfhörern und -Lautsprechern. Mit der Version 13.0.0 ist ab sofort kein weiteres Zubehör mehr notwendig. Allerdings kommt das Update noch immer mit Einschränkungen. So ist das Anschließen von Bluetooth-Mikrofonen noch immer nicht möglich. Zudem wird die Anzahl der Joy-Con-Controller bei der Nutzung von Bluetooth-Geräten auf maximal zwei limitiert.

Stand: 14.09.2021 (AF)

Apple schließt Pegasus-Sicherheitslücke

Über einen Zero-Day-Exploit in iMessages soll die Spähsoftware Pegasus eine Reihe von Apple-Geräten ausgespäht haben. Mit einem Software-Update für iPhones, iPads, Macs und Apple Watch soll diese Sicherheitslücke nun behoben worden sein. Vergangene Woche hatte das Citizen-Lab-Labor Apple auf die Schwachstelle hingewiesen. Mit der Pegasus-Sofware sollen weltweit journalistisch, menschenrechtlich und politisch arbeitende Personen ausgespäht worden sein (via "Golem").

AMD: Treiber-Unterstützung für Windows 11

Einige Wochen vor dem Start von Windows 11 am 05. Oktober hat AMD schon jetzt Treiber veröffentlicht, die das neue Betriebssystem unterstützen. Mit den neuen Ryzen- und Radeon-Treibern sollen alle Funktionen der Radeon-Software auch unter Windows 11 funktionieren. Voraussetzung dafür ist jedoch ein Windows-11-fähiger Rechner (via "Windowslatest").

Microsoft schließt Support für Windows 11 auf M1-Macs aus

Bereits vor mehreren Wochen hatte Parallels angekündigt, dass Nutzende der VM-Software Desktop 17 Windows 11 auch auf ihren M1-Macs nutzen können würden. Wie Microsoft nun gegenüber "The Register" mitteilte, handelt es sich dabei aber um "kein unterstütztes Szenario."

Steam: Update für den Download-Bereich

Die Spieleplattform Steam hat mit einem Update sowohl den Download-Bereich als auch die Speicher-Verwaltung überarbeitet. Neben einem zeitgemäßen Design erhält die Download-Seite neue Funktionen wie etwa die Sortierung der Titel per Drag-and-Drop und Informationen über den Installationsprozess und die heruntergeladenen Inhalte. In der Speicherplatz-Verwaltung lassen sich nun unter anderem auch mehrere Bibliotheken über verschiedene Speichermedien hinweg anlegen.

Stand: 13.09.2021 (AF)

Windows 10: Vorbereitungs-Update für 21H2

Microsoft hat mit dem Rollout des Windows-10-Updates KB4023057 begonnen. Dieses soll für einen stabileren Update-Prozess bei der vermutlich im Oktober kommenden Version 21H2 sorgen und behebt gleichzeitig einige potenzielle Probleme in der Windows Registry. Neue Probleme werden im Zuge des Updates nicht erwartet. KB4023057 steht Nutzenden nur dann im Update-Center zur Verfügung, wenn das Update für den Rechner notwendig ist.

Dark Mode für die Google Suche

In den kommenden Wochen soll die Google-Suche für Desktop-Nutzende um einen Nachtmodus erweitert werden. Dabei wird ein großer Teil der Oberfläche dunkel eingefärbt, was für eine augenschonendere Nutzung sorgen soll. Über die Sucheinstellungen soll dann ausgewählt werden können, ob die Google-Suche den hellen oder den dunklen Modus verwenden soll. Auch eine Auswahl basierend auf den Systgemeinstellungen ist möglich (via "9to5Google").

Disney: Alle Filme dieses Jahres starten nur im Kino

Der Filmriese Disney hat verkündet, dass alle übrigen für 2021 angekündigten Spielfilme ausschließlich im Kino starten werden. Gleichzeitige Releases auf Disney Plus schließt man damit für die restlichen Titel des Jahres aus. Grund dafür sei laut dem Vorsitzenden der Division Media and Entertainment Distribution Kareem Daniel, dass "das Vertrauen in Kinobesuche weiterhin zunehme." Aktuell betrifft die Aussage unter anderem die Filme Eternals, West Side Story, The King's Man und Encanto.

Xbox Series S: Speicher mit günstigter NVMe-SSD erweitert

Wer den Speicher der aktuellen Xbox Series-S-Konsole erweitern möchte, benötigt dafür offiziell eine teure Speichererweiterungskarte. Einem chinesischen Hardwarebastler (maschinell übersetzt) ist es nun jedoch gelungen, stattdessen eine deutlich günstigere NVMe-SSD anzuschließen. Genauer handelt es sich dabei um eine CH SN530, dasselbe Modell, das auch im internen Speicher der Series S zum Einsatz kommt. Dadurch gibt die Konsole bei Anschluss per CFE-Adapter keine Inkompatibiltätsmeldung wie bei anderen Modelle aus.

Stand: 10.09.2021 (TN)

Fritzbox 7530 AX bekommt Fritz OS 7.28

AVM hat für die Fritzbox 7530 AX das Update auf Fritz OS 7.28 veröffentlicht. Es bringt mehr Stabilität für WLAN sowie das System, bringt Anpassungen für die Google-Authentifizierung von Telefonbuch und Kalender sowie Verbesserungen für CardDav-basierte Online-Telefonbücher, Rufumleitungen bei SIP-Trunks und mehr. Dazu wurde ein Bug behoben, bei dem unter Mac OS Big Sur 11.3 keine SMB-Netzwerkverbindungen herstellt wurden.

Fire TV Stick 4K Max mit Wifi 6

Ab 7. Oktober kommt der Fire TV Stick 4K Max als neues Flaggschiff von Amazons Streaming-Sticks. Er bringt 2 statt 1,5 GB RAM wie beim Vorgänger, eine neue Fernbedienung mit direkten App-Tasten (Netflix, Disney+, Amazon Music und Prime Video), Unterstützung für Wifi 6 und Support für 4K UHD, HDR und HDR10+ sowie Dolby Vision und Dolby Atmos.

Ray-Ban Stories: Brille von Facebook

Ray-Ban und Facebook haben Ray-Ban Stories vorgestellt. Die kolportierte smarte Brille, mit der sich Fotos und Videos aufzeichnen lassen. In den Brillenbügeln sind außerdem Lautsprecher, die für Anrufe genutzt werden können. Als Preis wurde 299 US-Dollar genannt. Als Märkte sind bislang nur Australien, Großbritannien, Irland, Italien, USA und Kanada bestätigt.

Fallout 76 im Game Pass: Ein Monat Fallout 1st für Ultimate

Wer Game Pass Ultimate hat und Fallout 76 spielt, erhält für einen Monat Zugang zu Fallout 1st, ein Abo für das Online-Rollenspiel. Wer dieses in Anspruch nimmt, muss bedenken, dass es automatisch verlängert wird.

Stand: 09.09.2021 (TN)

Windows 10: Version 21H2 in finalem Teststadium

Das zweite "große" Update für Windows 10 in diesem Jahr (21H2) ist im sogenannten "commercial testing program" - also der Testphase, in der jeder Insider-Rechner die kommende Version erhält. Das Update wird im Oktober erwartet, parallel zu Windows 11. Wichtige Änderungen bringt 21H2 vor allem für den Businessbereich: Das Linux-Subsystem etwa wird GPU-Beschleunigung unterstützen und über Windows Hello for Business kann Software einfacher verteilt werden. Dazu wird WPA3 H2E für mehr Sicherheit integriert. Mehr erfahren Sie hier bei Microsoft.

Xbox Series S: Neue Version 2022 mit 6nm-Fertigung

Schon länger gibt es das Gerücht, dass AMD für die nächste Generation seiner CPUs und GPUs auf einen Refresh mit feinerem Fertigungsprozess setzt. Davon könnten durch den bisherigen Einsatz von Zen2 und RDNA2 auch die Konsolen PS5 und Xbox Series X|S profitieren. Nachdem eine neue PS5-Version in 6nm bereits kolportiert wurde, gibt es Infos zur selbigen inklusive zur Xbox Series S, die durch eine höhere Chipausbeute auch etwas mehr GPU-Einheiten (24 statt 20) erhalten könnte. Quelle ist der Youtube-Channel Moore's Law Is Dead. Eine neue Series X sei weiterhin für 2023 geplant, genau wie eine PS5 Pro. Wir warten ab.

Facebook: Smart-Glasses von Ray-Ban

Die Firmen Facebook und Ray-Ban haben gerade erst einen gemeinsamen Event für den 9. September geteasert. Leaker Evan Blass liess es sich auf Twitter nicht nehmen, schon vorab Produktbilder zu posten: Sie zeigen eine Smart-Brille im ikonischen Design mit dem Namen Ray-Ban Stories. Mit vorhandenen Knöpfen lassen sich wohl eingebaute Kameras bedienen. Ob mehr dahinter steckt als ein Gadget, das Fotos und Videos aufnehmen kann, erfahren Interessierte im Verlauf des Tages.

Stand: 08.09.2021 (LP)

Firefox 92 mit neuen Funktionen

Mozilla hat am Dienstag die Firefox-Version 92 veröffentlicht. Das Update bringt unter anderem Unterstützung des Bildformats AVIF und automatische Updates auf HTTPS. Für Mac-Nutzende gibt es kleinere Design-Anpassungen, insbesondere bei der Lesezeichen-Leiste. Die Version 92 des Firefox-Browser schließt außerdem fünf relevante Sicherheitslücken.

Neuauflage von Alan Wake bestätigt

Nachdem sich Gerüchte um eine Neuauflage hartnäckig hielten, bestätigte das Entwicklerstudio Remedy nun die Existenz eines "Alan Wake"-Remasters. Das Horror-Spiel rund um den Autoren Alan Wake und das mysteriöse Verschwinden seiner Frau Alice soll schon dieses Jahr erscheinen. Geplant ist das Remaster für die Plattformen PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series S/X sowie PC.

Spannende Produkt-Ankündigungen von Lenovo

Im Rahmen der Techworld Messe kündigte Lenovo einige neue Produkt-Highlights an. Mit dabei ist das Lenovo IdeaPad Duet 5 Chromebook mit OLED-Display, das sich durch den Kickstand auch zum Notebook umfunktionieren lässt. Das Yoga Slim 7 Carbon und das Slim 7 Pro sind hingegen zwei neue Notebooks, die mit Ryzen-Prozessoren laufen. Neue Tablets kommen ab Herbst in Form des Lenovo Tab P11 und Tab P12 Pro. An der Monitor-Front bietet Lenovo außerdem mit dem G27e-20 und dem G24e-20 Gaming-Erlebnisse in 100-120 Hertz.

Hacker nutzen Sicherheitlücke über Office-Dokumente

Experten haben eine neue Sicherheitslücke in Windows-Systemen entdeckt. Diese wird von Angreifern ausgenutzt, um über das Öffnen eines Office-Dokuments Trojaner auf dem System zu installieren. Durch die Windows-Standardeinstellungen wird diese Art von Angriff blockiert. Microsoft arbeitet an einem Update, das das Problem beheben kann.

Stand: 07.09.2021 (AF)

Asus testet Support von Windows 11 für alte Mainboards

Nachdem Microsoft verkündete, nur Intel-Mainboards der achten Generation und neuer sowie eingeschränkt der 7. Generation mit Windows 11 zu unterstützen, will nun Asus Abhilfe schaffen. Wie der Hersteller mitteilte, wolle man über BIOS-Updates auch ältere Modelle der 6. und 7. Generation mit dem neuen Betriebssystem kompatibel machen. So hat man bereits Support für das Maximus IX Formula bestätigt, möglicherweise folgen soll das Strix Z270F Gaming (via "Windowslatest").

Netgear: Update behebt kritische Sicherheitslücken

Netgear hat Updates für seine Smart-Switches herausgebracht. Diese sollen laut Hersteller schnellstmöglich installiert werden, da sie mehrere kritische Sicherheitslücken schließen. Weitere Details zu den Schwachstellen will man am 13. September bekannt geben. Herunterladen kann man die Updates über die Support-Seite von Netgear. Hier muss dann die entsprechende Modellnummer ausgewählt werden.

Intel: Neuer NUC Referenz-Gaming-Laptop

Mit dem NUC X15 Laptop Kit hat Intel den neuesten Ableger seiner Referenz-Laptops vorgestellt. Dieses mal handelt es sich dabei um ein Gaming-Modell. Das 15,6 Zoll große Notebook bietet maximal einen Intel i7 der 11. Generation (i7-11800H), eine Nvidia Geforce RTX 3070, 64 GB DDR4-RAM und eine Bildwiederholrate von 240 Hertz. Preise und Handelspartner, die das Notebook in dieser oder leicht abgewandelter Form verkaufen, nennt man für die Modelle aktuell noch nicht (via "Computerbase").

Stand: 06.09.2021 (AF)

Microsoft Outlook: Alte Versionen bald nicht mehr unterstützt

Ab dem 01. November werden die beiden Outlook-Versionen 2007 und 2010 sowie die 2013 vor der Version 15.0.4971.1000 nicht mehr länger von Microsoft 365 unterstützt. Bereits im Herbst vergangenen Jahres hatte Microsoft über diese Änderung informiert. Grund dafür ist, dass man damit die Sicherheits von Microsoft 365 erhöhen könne. Eine Anleitung zum Upgrade auf neuere Outlook-Versionen stellt Microsoft in englischer Sprache auf der "Tech Community" bereit.

Konsolen-Engpässe sollen bis 2023 anhalten

Wie Toshiba-Direktor Takeshi Kamebuchi in einem Interview verlauten lässt, wird die Verfügbarkeit von Power-Chips noch bis 2023 anhalten. Diese sind unter anderem essentieller Bestandteil von Spielekonsolen wie der Xbox Series oder der Playstation 5. Toshiba ist als Hersteller solcher Chips in der Produktion eingeschränkt, da notwendige Ressourcen nicht in genügend großer Anzahl bereitgestellt werden können, um die hohe Nachfrage zu decken (via "Bloomberg").

Microsoft Flug-Simulator: Top-Gun-Erweiterung verschoben

Zum Start des Kinofilms "Top Gun: Maverick" plant Microsoft eine entsprechende Erweiterung für den Flug-Simulator. Dieses bringt unter anderem den Kampfjet F-18 "Hornet" ins Spiel. Nachdem der Kinostart des Films nun auf den 27. Mai 2022 verschoben werden musste, wird auch der kostenlose DLC erst zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen, wie man in einem Blog-Post mitteilt. Ursprünglich war eine Veröffentlichung noch in diesem Jahr vorgesehen.

Valorant: Unter Windows 11 nur mit TPM 2.0

Wie Testnutzende des Windows-11-Insider-Builds festgestellt haben, wird der kompetitive Shooter "Valorant" unter dem neuen Betriebssystem nur mit aktiviertem TPM 2.0 und Secure Boot zu starten sein. Bei TPM (Trusted Platform Module) handelt es sich um ein hardwarebasiertes Sicherheits-Modul. Dieses war usprünglich auch zwingend für das Upgrade auf Windows 11 vorgesehen, bevor Microsoft zurückruderte und das Update auch manuell ohne TPM möglich machte. Riot Games hat bisher nicht auf Anfragen zu dem Thema reagiert (via "Windowslatest").

Stand: 03.09.2021 (AF)

TP-Link: Router mit Sicherheitslücken ausgeliefert

Der Router TP-Link AC1200 Archer C50 soll mit veralteter Firmware ausgeliefert werden, die mehrere Dutzend Sicherheitslücken enthält. Der Router erfreut sich großer Beliebtheit und wird unter anderem als "Amazon's Choice"-Produkt auf der Handelsplattform deklariert. Ein schnellstmögliches Update auf die neueste Firmware wird empfohlen. Die Sicherheitsforschenden haben TP-Link am 18. Juli über die Schwachstelle informiert. Das Unternehmen möchte nun Zwangsupdates für das entsprechende Modell ausliefern und Betroffene über das Update informieren (via "Cybernews").

Update: TP-Link hat hierzu ein Statement veröffentlicht. Weitere Informationen finden Sie weiter oben bei den Tages-Nachrichten vom 15.09.

Europäischer Gerichtshof: StreamOn und Vodafone Pass verstoßen gegen Netzneutralität

Das StreamOn-Angebot der Deutschen Telekom sowie der Vodafone Pass verstoßen nach europäischem Recht gegen die Netzneutralität und sind damit illegal. Dies hat der Europäische Gerichtshof festgestellt. Bei den sogenannten Nulltarif-Optionen werden die Inhalte bestimmter Anbieter nicht auf das Datenvolumen der Nutzenden angerechnet. Ein Wettbewerbsvorteil in dieser Form sei jedoch nicht zulässig: "Eine solche Geschäftspraxis verstößt gegen die allgemeine, in der Verordnung über den Zugang zum offenen Internet aufgestellte Pflicht, den Verkehr ohne Diskriminierung oder Störung gleich zu behandeln."

DisplayHDR True Black 600: Neuer Standard für OLED-Displays

Die VESA (Video Electronics Standarts Association) hat einen neuen Standard für OLED-Displays und künftige MicroLED-Technologien angekündigt. Bildschirme, die DisplayHDR True Black 600 erfüllen, bieten eine höhere Leuchtkraft, tiefere Schwarztöne und eine stark erweiterten Kontrastumfang als die Standards True Black 400 und 500. Mit dem Asus Vivobook Pro 14, Vivobook Pro 14X und Vivobook 15 wurden drei erste Modelle mit True Black 600 ausgezeichnet (via "Videocardz").

Amazon: Eigene Fernseher mit Alexa

Der Versandriese soll Gerüchten zufolge auch für den westlichen Markt die Einführung eigener Fernseher planen. Dabei scheint man sich nicht auf die Zusammenarbeit mit Drittherstellern verlassen zu wollen, sondern stattdessen auf Eigenproduktion setzen. Die geplanten Modelle sollen mit der Sprachassistenz Alexa ausgestattet sein, auf Fire TV OS basieren und in den beiden Größen 55 Zoll und 75 Zoll erscheinen. Ganz alleine scheint man aber dann doch nicht agieren zu wollen: Design und Fertigung sollen in Zusammenarbeit mit dem chinesischen Unternehmen TCL umgesetzt werden. Ob die TVs nur in den USA oder auch in Europa erscheinen werden, ist aktuell noch unklar (via "Business Insider").

Stand: 02.09.2021 (TN)

Windows 11: Tester-Probleme wegen Anforderungen

In den vergangenen Tagen machte Windows 11 mit einem Release-Datum und erneuten Meldungen zu den Systemanforderungen und dem neuen PC Health Check Schlagzeilen. Nun scheinen die immer noch hohen Anforderungen Insidern das Leben schwer zu machen. So berichtet windowslatest.com, dass Tester mit nicht ausreichend ausgestatteten Rechnern vom Windows-11-Kanal ausgeschlossen werden sollen und ihnen ein Downgrade auf Windows 10 angezeigt wird. Fürs erste bekommen solche Rechner aber noch Updates.

Neue Surface-Geräte

Microsoft hat für den 22. September ein Event angekündigt. Um 17 Uhr wird der Windows-Hersteller neue Surface-Geräte vorstellen. Spekuliert wird über ein neues Surface Pro 8, Duo 2 und Book 4.

MacBooks: Displayrisse bestätigt

Apples aktuelle Notebooks fallen mit beschädigten Displays auf. Nach mehreren Wochen hat Apple potenzielle Gefahrenquellen in ein Support-Dokument aufgenommen. Zwischen Display und Tastatur darf sich kein Gegenstand jeglichen Materials befinden.

Windows 10: Kumulatives Update behebt Fehler

Während Windows 11 Negativschlagzeilen macht, gibt es für Windows-10-Nutzende Positives zu vermelden. Mit dem kumulativen Update KB5005101 behebt Microsoft gleich 34 Probleme für die Versionen 2004, 20H2 und 21H1. Alle Änderungen werden später auch mit dem Patchday am 14. September eingeführt. Wer schon jetzt updaten möchte, findet die neue Version im Windows-Update-Center oder manuell über die entsprechende Microsoft-Webseite.

Stand: 01.09.2021 (AF)

Privatsphäre-Änderungen bei Microsoft 365

Microsoft erweitert seine als Microsoft 365 gebündelten Online-Dienste um eine Standard-Pseudonymisierung. Dadurch können Unternehmen nur noch eingeschränkt Daten über die Nutzung von Microsoft 365 durch die Angestellten erfassen und kontrollieren. Damit will der Softwarekonzern die Dienste in Einklang mit verschiedenen lokalen Privatsphäregesetzen bringen. Allerdings haben Unternehmen die Möglichkeit, die Pseudonymisierung in den Einstellung rückgängig zu machen.

Google Chrome 93: 3DES-Verschlüsselung nicht mehr unterstützt

Mit Version 93 will Google im Lauf des Tages das nächste Update für seinen Chrome-Browser veröffentlichen. Unter anderem wird damit der Support für die 3DES-Verschlüsselung beendet. Außerdem erweitert man die Multi-Screen Window API. Weitere Neuerungen und Optimierungen finden sich in den vollständigen Patch-Notes. Das Update wird regulär automatisch installiert, kann aber auch unter "Hilfe -> Über Google Chrome" manuell angestoßen werden. Mit Chrome 93 beendet Google den bisherigen dreiwöchigen Update-Zyklus für den Browser, um künftig nur noch alle vier Wochen ein neues Update herauszubringen.

AMD Ryzen und Epyc: Sicherheitslücke in Zen-Prozessoren

Bisher wurde davon ausgegangen, dass AMD-Zen-Prozessoren anders als Intel-CPUs nicht von sogenannten Meltdown-Seitenkanalangriffen betroffen wären. Nun haben Sicherheitsforscher der TU Dresden herausgefunden, dass derartige Angriffe auch bei Ryzen- und Epyc-Prozessoren der Generationen Zen+ und Zen 2 sowie theoretisch auch bei Athlon-, Embedded- und aktuellen 5000er-Zen-Prozessoren möglich sind - allerdings deutlich komplizierter als bei Intel. AMD vermerkt die Schwachstelle als CVE-2020-12965, die Bedrohung stuft man als mittelschwer ein (via "Heise").

Filmindustrie fordert VPN-Tracking gegen Videopiraterie

Eine Reihe von Filmstudios und -unternehmen geht aktuell gegen verschiedene VPN-Dienste wie Surfshark oder ExpressVPN vor. Mit mehreren Klagen vor US-Gerichten will man unter anderem erreichen, dass VPN-Dienste künftig ihre Abonnierenden tracken und bei Urheberrechtsverstößen identifizieren sowie deren Accounts sperren müssen. Auch soll der Zugriff auf bekannte Piraterieseiten wie The Pirate Bay von den VPN-Diensten unterbunden werden (via "Torrentfreak").

Stand: 31.08.2021 (AF)

Sexismus-Klage: Blizzard benennt Charaktere um

Das Entwicklungsstudio Blizzard wird aktuell durch den Staat Kalifornien wegen sexistischer Unternehmensstrukturen verklagt. Im Rahmen der Klage mussten bereits mehrere Angestellte das Unternehmen verlassen. Diese hatten sich in den Jahren zuvor in Blizzards Spielen verewigt. Das Studio hat nun eine Reihe dieser Referenzen, darunter den Namen des Overwatch-Helden McCree oder des WoW-NPCs Folterer Lecraft, aus den Spielen entfernt.

Gleichzeitig wirft die kalifornische Behörde DFEH dem Mutterunternehmen Activision Blizzard vor, dass man mit Vertraulichkeitsvereinbarungen sowie mit dem Zurückhalten und Schreddern von Dokumenten die Untersuchungen aktiv behindere. Dies berichtete zuerst "Axios". Der Konzern weist diese Vorwürfe zurück.

Ransomwaregruppe Ragnarok: Entschlüsselungswerkzeug bereitgestellt

Die Ransomwaregruppe Ragnarok scheint ihre Aktivitäten ungeplant eingestellt zu haben. Auf der Seite der Gruppe finden sich aktuell keine Inhalte mehr abgesehen von einem Entschlüsselungswerkzeug für betroffene Dateien. Die Funktionsfähigkeit dieses Tools wird von mehreren Fachpersonen bestätigt. Die Gruppe war erstmal zu Beginn des vergangenen Jahres aufgefallen, als man gezielt verschiedene Server angegriffen hatte (via "Bleeping Computer").

Google Maps: Standort teilen wird Voraussetzung

Ab sofort verlangt Google zur vollständigen Nutzung von Google Maps auf Android und iOS, dass Nutzende ihren Standort anonymisiert mit dem Unternehmen teilen. Damit sollen die Echtzeitinformationen der App verbessert werden. Zuvor war es möglich gewesen, der Verwendung dieser Daten ohne Einschränkung des Funktionsumfangs zu widersprechen. Nun kann Google Maps bei Widerspruch nur noch rudimentär verwendet werden (via "Winfuture").

Systemvoraussetzungen für Halo Infinite

Microsoft hat die Systemvoraussetzungen für den neuesten Ableger der Halo-Reihe auf Steam veröffentlicht. Für die PC-Version sind demnach mindestens ein AMD FX-8370 oder Intel i5-4440 als Prozessor, 8 GB RAM und eine AMD RX 570 or Nvidia GTX 1050 Ti notwendig- Empfohlen werden mindestens ein AMD Ryzen 7 3700X oder Intel i7-9700K, 16 GB RAM und eine Radeon RX 5700 XT bzw. Nvidia RTX 2070. Als benötigter Speicherplatz werden 50 GB angegeben.

Stand: 30.08.2021 (AF)

Microsoft: Windows 11 für nicht unterstützte Systeme

Um Windows 11 nach Erscheinen des neuen Betriebssystems installieren zu können, gibt Microsoft eine Reihe von Mindestvoraussetzungen an, die Rechner dafür erfüllen müssen. Er wird jedoch scheinbar dennoch möglich sein, Windows 11 per ISO oder über eine Hintertür des Windows Insider Programmes auf nicht unterstützten Systemen zu installieren, solange die absolute Mindestanforderungen von 1 GHz Taktrate, Dual-Core CPU, TPM 1.2, 4 GB RAM und 64 GB Speicher erfüllt werden. Allerdings werden Updates in diesem Fall wohl stets manuell dirchgeführt werden müssen (via "The Verge").

Samsung tauscht SSD-Komponenten aus

Für die NMVe-SSD 970 Evo Plus hat Hersteller Samsung einige Hardware-Änderungen vorgenommen. Das koreanische Unternehmen wechselt mehrere Bauteile des Speichermediums aus. Dies kann laut "Golem" je nach Workload zu einer schnelleren oder langsameren Schreibgeschwindigkeit im Vergleich zum bisherigen Modell führen. Die jeweilige Version können Endnutzende an der aufgedruckten Produktnummer erkennen. Diese lautet für die überarbeitete Speicherkarte MZVL21T0HBLU.

Wie "Golem" weiterhin berichtet, soll auch Western Digital Bauteile der SN550 ausgewechselt haben, was zu niedrigeren Schreibraten führt. Hierbei beruft man sich auf die chinesischsprachige Seite "Expreview" (maschinell übersetzt).

Microsoft Office: Unterstütztung für neue Dateiformate

Mit der neuen Office-Insider-Preview 14420.20004 führt Microsoft die Unterstützung weiterer Dateiformate für Office-Programme ein. Damit werden nun unter anderem die Open-Document-1.3-Formate .odt, .ods und .odp unterstützt. Der quelloffene Standard wurde im Januar 2020 veröffentlicht.

Stand: 27.08.2021 (AF)

Windows 10: Letztes optionales Update für 1909

Microsoft hat das Update KB5005103 für die Windows-Version 1909 veröffentlicht. Damit will man das letzte optionale Update für die rund zwei Jahre alte Version veröffentlichten. Der Patch bringt unter anderem Bugfixes für Fehler in der nativen Filme-&-TV-App, Onedrive und in minimierten Apps. Neuere Versionen von Windows 10 sollen ein identisches Update zum Monatsende erhalten. Neben dem Update-Center stellt Microsoft auch wieder einen Direkt-Downloadlink zur Verfügung.

AVM: FritzOS 7.28 für Fritzbox 6490 & 6590 Cable

Der deutsche Routerhersteller AVM stellt das Update auf die FritzOS-Version 7.28 für zwei weitere Modelle bereit: Die Fritzbox 6490 & 6590 Cable. Das Update bringt keine neuen Funktionen, behebt jedoch Probleme und optimiert das System. Wie gewohnt kann das Update über die Weboberfläche des Routers (https://fritz.box/) heruntergeladen werden.

Netflix: Gaming-Dienst in Polen gestartet

Vor einigen Wochen bestätigte der Streamingdienst, dass man zukünftig auch Spiele in die Film- und Serien-Plattform miteinbinden wolle. Nun hat Netflix einen Testlauf für Android in Polen gestartet. Nutzende der mobilen App können dort ab sofort ohne Zusatzkosten die beiden Netflix-Spiele "Stranger Things: 1984" und "Stranger Things 3: The Game" herunterladen. Der Download erfolgt dann zwar noch immer über den Google Play Store, nach der Installation können die Spiele jedoch auch über die Netflix-Oberfläche gestartet werden. Wann die Funktion auch in Deutschland starten wird, ist aktuell noch unklar.

Stand: 26.08.2021 (AF)

Windows 10: Update behebt Kompatibilitätsprobleme

Microsoft hat mit der Verteilung des Updates KB5005932 für die Windows-10-Versionen 21H1, 20H2 und 2004 begonnen. Dabei handelt es sich um einen Fix für die Windows-Update-Funktion, bei der es seit mehreren Wochen zu Problemen mit der Installation neuer Versionen kommen kann. Ein manueller Download des Updates für ARM-Systeme liegt bereits vor, x64 und x86 sollen später folgen.

Youtube entfernt Corona-Videos mit Falschinformationen

In einem Blogpost bezieht Youtubes Chief Product Officer Neal Mohan Stellung zum Umgang der Plattform mit schädlichen Informationen in Videos.Davon entferne man in jedem Quartal rund 10 Millionen Videos, so Mohan. Als Beispiel für heruntergenommenen Content nennt er Videos, die Falschinformationen zum Covid-19-Virus enthalten. Wie "Neowin" berichtet, sollen seit dem Ausbruch der Pandemie mehr als 1 Million solcher Videos von Youtube gelöscht worden sein.

Windows 10: Razer-Sicherheitslücke auch bei Steelseries-Geräten

Bereits am 23. August hatten wir über eine neu entdeckte Schwachstelle berichtet, durch die sich Angreifende Admin-Rechte auf fremden Systemen beschaffen konnten, indem sie ein PC-Peripheriegerät der Marke Razer verwendeten. Nun hat ein Sicherheitsforscher auf Twitter bekannt gegeben, dass selbige Sicherheitslücke auch Produkte von Steelseries betrifft. Beim Einstecken von Mäusen und Tastaturen des Unternehmens könne man sich in einem bestimmten Abschnitt der Treiber-Installation System-Rechte verschaffen.

Steelseries hat in einem ersten Schritt die automatische Installation der Software deaktiviert und arbeitet nun an einem Sicherheitsupdate.

Titel für Matrix 4 bekannt gegeben

Bereits am 22. Dezember dieses Jahres soll der vierte Teil der Matrix-Reihe in die Kinos kommen. Nun hat Warner Bros den Titel des Films offiziell bestätigt. Wie ein Leak bereits im Februar andeutete, wird der neueste Ableger unter dem Namen "Matrix: Resurrections" erscheinen.

Einige Kinobetreibende durften bereits einen ersten Trailer im Rahmen der Branchenmesse CinemaCon in Las Vegas sehen, in den kommenden Tagen dürfte das Teaser-Video also auch für alle anderen erscheinen (via "Deadline").

Stand: 25.08.2021 (TN)

DDoS-Angriff auf Realtek-Chips

In unzähligen Netzwerkgeräten stecken Realtek-Chips. Ein Botnet nutzt derzeit eine Sicherheitslücke aus, um einen DDoS-Angriff auszuführen. Der Chip-Hersteller hat die Lücke zwar schon gepatcht, für viele Geräte ist allerdings ein Firmware-Update nötig. Betroffen sind Router und einige Repeater von über 60 Herstellern wie Belkin, D-Link, Hama, Netgear und mehr.

LG: OLED-TVs mit 42 Zoll erst 2022

Wer auf einen 42-Zoll-OLED-TV von LG für PS5, Xbox Series und Co. wartet, muss sich weiter gedulden. Das berichtet Korea Economic Daily auf Basis von Industriequellen. Die CES im Januar 2022 soll ein möglicher Termin für eine Vorstellung sein.

Ebay Kleinanzeigen muss Namen ändern

Im Juli verkaufte Ebay sein Kleinanzeigen-Portal für 9,2 Milliarden US-Dollar an die Firma Adevinta. Noch drei Jahre dürfen Logo und Markenname Verwendung finden. Innerhalb dieser Zeit bzw. spätestens danach ist ein neuer Name notwendig.

Marktforscher: PC-Markt wächst in Westeuropa

Analysen über den PC-Markt von Canalys zeigen, dass PC-Käufe in Westeuropa im zweiten Quartal 2021 um 3 Prozent zugenommen haben. Nachdem das rasante, Covid-bedingte Wachstum in 2020 erst abflachte, scheint der Bedarf fürs Homeoffice wieder zuzunehmen bzw. der mobile Wandel in der Arbeitswelt wieder voranzuschreiten.

Windows 11: Hinweise auf Release-Datum

Microsoft twitterte einen scheinbar irrelevanten Screenshot aus Windows 11, der augenscheinlich nur die Optik des neuen Betriebssystems hervorhebt. Das abgebildete Datum und die Zeit lassen sich aber als Hinweise auf den genauen Erscheinugnstermin deuten: 20. Oktober 2021 um 11:11 Uhr.

Stand: 24.08.2021 (LP)

Telekom: TV-Kabelnetz jetzt mit doppelter Datenrate

Telekom-Kunden können ab heute über ihr Fernsehkabel mit bis 1 GBit/s surfen und mit bis zu 200 MBit/s Dateien ins Netz hochladen. Mit dem Tarif „Zuhause Kabel Surfen u. Telefonieren XXL“ (500 MBit/s Downloadtempo) verdoppelt sich das Upload-Tempo von 50 auf 100 MBit/s.

Intel: Hardware-Modding-Contest im September

Intel veranstaltet in Zusammenarbeit mit Corsair und MSI einen Casemodding-Contest. Teilnehmende sollen Entwürfe zu einem bestimmten Motto gestalten. Zu gewinnen gibt es hochwertige Hardware-Komponenten und einen 1.000 Euro Einkaufsgutschein.

Nächste Runde: Rechtsstreit zwischen Disney und Johansson

Die Walt Disney Company möchte den Rechtsstreit mit Scarlett Johansson privat beilegen. Sie führen an, dass der gemeinsame Film "Black Widow" ausreichend Einnahmen an der Kinokasse einbringt. Johannsons Anwälte sind anderer Meinung und führen die Anklage fort.

4Players: Gaming-Webseite stellt redaktionellen Betrieb ein

Nach 20 Jahren beendet die Webseite 4Players aus wirtschaftlichen Gründen ihre Content-Produktion. Ab dem 31. Oktober werden dort keine neuen Artikel oder Videos mehr erscheinen. 4Players bedankt sich bei den treuen Fans und konzentriert sich fortan auf Serverhosting, Software-Entwicklung sowie weitere Dienstleistungen.

Stand: 23.08.2021 (AF)

Windows 10: Sicherheitslücke bei Razer-Treiber

Eine Sicherheitslücke bei der Installation von Treibersoftware für Razer-Mäuse soll aktuell Hackern den Zugang zu Windows-10-Systemrechten gewähren. Dies zeigte der Twitter-Nutzer @jOnh4t in einem Video. Während der Installation können Angreifende aufgrund einer Schwachstelle der Windows-Update-Funktion die Windows Powershell mit Administratorrechten öffnen. Razer soll bereits an einer Lösung des Problems arbeiten.

Samsung: Details zu 512 GB DDR5-RAM

Im Rahmen der Konferenz Hot Chips 33 hat Samsung neue Details zu den Kapazitäten von DDR5-RAM präsentiert. Bis zu 512 GB RAM sollen so marktfähig werden. Dabei helfen soll unter anderem ein optimiertes Packaging: Anstelle der vier gestapelten Dies von DDR4 sollen mit DDR5 eine Stapelung von bis zu acht Dies möglich werden. Dennoch soll die Gesamthöhe niedriger ausfallen: Nur noch 1 mm statt der bisherigen 1,2 mm. Weitere Verbesserungen sollen sich bei Performance, Geschwindigkeit und Effizienz finden.

Verbraucherschutz: Widerrufsrecht bei Tablet-Verträgen

Die Verbraucherzentrale fordert ein zweiwächiges Widerrufsrecht bei Verträgen, die mit dem Tablet unterschrieben wurden. Damit würde man solche Verträge ähnlich behandeln wie Käufe im Onlinehandel, bei denen diese 14-Tage-Regelung bereits gilt.

Grund dafür sei laut Klaus Müller, Chef des Verbraucherzentrale-Bundesverbandes, dass Kundinnen und Kunden solche Verträge noch immer anders als analoge Verträge auf Papier behandelten: "Eigentlich könnte ich auch hier den Vertrag lesen und zurückscrollen. Das tut aber keiner, vor allem nicht, wenn der Verkäufer ungeduldig ist und hinter mir der nächste Kunde wartet." (via "Golem")

Stand: 20.08.2021 (TN)

Microsoft und Office 365 werden teurer

Microsoft hat bekannt gegeben, dass sich die Preise seiner SaaS-Pakete (software as a service) Office 365 und Microsoft 365 erhöhen. Betroffen sind:

  • Microsoft 365 Business Basic (6 statt 5$ pro NutzerIn)
  • Microsoft 365 Business Premium (22 statt 20$ pro NutzerIn)
  • Office 365 E1 (10 statt 8$ pro NutzerIn)
  • Office 365 E3 (23 statt 20$ pro NutzerIn)
  • Office 365 E5 (38 statt 35$ pro NutzerIn)
  • Microsoft 365 E3 (36 statt 32$ pro NutzerIn)

Die neuen Preise sind ab dem 1. März 2022 gültig. Abo-Preisänderungen für Education- oder EndnutzerInnen (Family / Single) seien "zur jetzigen Zeit" nicht geplant.

Windows 11: Microsoft veröffentlicht ISO für Insider

Im Insider-Programm hat Microsoft erstmals ISO-Dateien für eine saubere Windows-11-Installation veröffentlicht. Bisher war der vorgegebene Weg, sich den Insider-Stand 21354 von Windows 10 zu installieren und auf Windows 11 aktualisieren zu lassen. Entsprechend qualifizierte Nutzende finden hier die ISO-Dateien zum Download. Ansonsten gibt es zwecks Clean Install noch folgende Alternative:

Das Startmenü wandert in Windows 11 in die Mitte.

So geht's

Windows 11: ISO-Download durch die Hintertür

Bislang gibt's Windows 11 nicht als offiziellen ISO-Download für alle. Über Microsofts Unified Update Platform bekommen Sie den Link dennoch schon…

Zu Windows 11 kommen außerdem Nachrichten von Intel. Die später in diesem Jahr erwartete Alder-Lake-Platttform sei für Windows 11 optimiert und arbeite sehr gut mit der neuen Hybrid-Plattform zusammen. Mehr zu Alder Lake verrät unser CPU-Überblick für Intel.

LibreOffice 7.2: Bessere Kompatibilität für MS-Dateiformate

Für die Microsoft-Alternative LibreOffice ist das Update 7.2 erschienen. Die Textverarbeitung Writer und das Excel-Pendant Calc arbeiten nun zuverlässiger mit docx- und xlsx-Dateien zusammen. Weitere Neuerungen und Änderungen verraten die Release-Notes.

So optimieren Sie das WLAN-Signal im Büro

DocX, ODT, ODF und mehr

Dateien aus OpenOffice & LibreOffice in Word öffnen und…

Auf der einen Seite Microsoft Word, auf der anderen Seite LibreOffice Writer. Wir zeigen, wie Sie Dateien im Format ODT, ODF und mehr in Word öffnen…

Stand: 19.08.2021 (LP)

Nvidia erwartet GPU-Knappheit bis Ende 2022

Nvidia CEO Jensen Huang gibt in einem Finanzbericht zum Fiskaljahr 2022 seine Einschätzung bezüglich Hardware-Knappheit ab. GPUs sollen demnach bis Ende des nächsten Jahres weiterhin schwer verfügbar bleiben.

Fritz OS 7.28 für FRITZ Box 7490

Das Wartungsupdate mit der OS-Version 7.28 erreicht nun auch die Fritzbox 7490. Nutzer können dieses über die Benutzeroberfläche oder dem FTP-Server von AVN aus installieren.

Windows 11 Standardeinstellungen für Apps in der Kritik

Browser-Firmen wie Firefox, Vivaldi und Opera kritisieren die neue Verwaltung von Standard-Apps in Windows 11. Diese ignoriert die Einstellung für den bevorzugten Browser und öffnet stattdessen Edge, wenn Widgets in Windows 11 angeklickt werden. Microsoft hat sich zur Kritik bisher nicht geäußert.

HomeNet: Neues Angebot für Glasfasernetz startet in Deutschland

Das dänische Unternehmen Globalconnect bietet bald Glasfaser-Anschlüsse in Deutschland an. Versprochen wird eine maximale Download-Geschwindigkeit von 1.000 Mbit/s und 500 Mbit/s im Upload. Preislich ist die Rede von 40 Euro monatlich bei 2 Jahren Vertragslaufzeit. In den nächsten vier Jahren sollen fast eine halbe Million Haushalte vom Angebot profitieren.

Emulator "Duckstation" erlaubt Darstellung von PS1-Spielen in 4K-Auflösung

Ein neuer Emulator lässt alte Playstation-Spiele in 4K-Auflösung und 60fps erstrahlen. Das Ganze läuft auf der Xbox Series X und S. Für PS1-Spiele, die nicht ursprünglich mit 60fps liefen, wird die emulierte CPU übertaktet. Duckstation lässt sich nur über den Entwicklermodus der Konsole installieren und starten.

Stand: 18.08.2021 (TN)

Fritz OS 7.27 für Fritzbox 6591 Cable / 7.28 für 7560 und 7520

AVM hat für das Kabelflaggschiff Fritzbox 6591 Cable eine neue Fritz-OS-Version veröffentlicht. Für den WLAN-Router hat der Hersteller die Version 7.27 freigegeben. Die Version 7.28 kam in den vergangenen Tagen schon für die Fritzboxen 7560 und 7520.

Probleme mit Gigabyte-Netzteilen

Die PC-Netzteile GP-P850GM and GP-P750GM haben Probleme. Einige Exemplare konnten explodieren, was Gigabyte zu einem Statement verleitete. In Sorge um die eigene Sicherheit probierte ein Reddit-Nutzer, sein Gerät austauschen zu lassen, was der Hersteller anscheinend verweigerte.

Stand: 17.08.2021 (TN)

Windows 10: Update macht Probleme

Der August brachte Windows 10 den Patch KB5005033. Dieser spätestens war obligatorisch und offenbart bei Nutzenden nun vermehrt Probleme. Es gibt Beschwerden, wonach der Taskwechsel via Alt + Tab nicht mehr funktionieren soll. Statt zwischen offenen Programmen und Spielen zu wechseln, befördert das Betriebssystem Anwender und Anwenderinnen dabei auf den Desktop.

Will man zurück in ein Vollbildprogramm, quittiert das System dies mit einem schwarzen Bildschirm. Die vorübergehende Lösung lautet: die Windows-10-Funktion "Neuigkeiten und interessante Themen" auszublenden. Das Problem tritt schon seit Ende Juli auf. Zu dieser Zeit gab es den optionalen Windows-10-Patch KB5004296.

4K-Dashboard für Xbox Series X

Die Xbox Series X läuft mit dem gleichen Dashboard (quasi die Betriebssystemoberfläche) wie auf der Xbox One S. Das heißt in einer Render-Auflösung von 1080p. Xbox Insider testen demnächst ein Update, das ein Dashboard mitbringt, das für 4K-Displays optimiert ist. Übrigens: Während die PS5-Oberfläche in 4K berechnet wird, ist bei 60 Hz die Obergrenze erreicht. 120 Hz gibt es nur in kompatiblen Spielen. Die Xbox Series X hingegen kann dauerhaft ein 4K-Signal mit 120Hz inkl. HDR ausgeben, berechnet das Dashboard auf 4K-Displays aber nur in ebenjener, als unscharf empfundenen 1080p-Auflösung.

Gigabyte: Hacker veröffentlichen Daten

Die Hackergruppe RansomEXX hat ihre Drohungen wahrgemacht und erste interne Daten der Firma Gigabyte mit sensiblem Material von AMD, Intel und American Megatrends veröffentlicht. Bisher wurde ein Paket mit 7 GB entdeckt. Darin sollen Unternehmensinformationen von Gigabyte sowie Quellcode des Intel Manageability Commanders und Dokumente von AMD enthalten sein. Gigabyte hat bislang nicht reagiert. Die Cyberkriminellen drohen mit weiteren Veröffentlichungen.

Stand: 16.08.2021 (TN)

Intel: Alle wichtigen Treiber nun bereit für Windows 11

Nachdem Intel seine GPU-Treiber im Juli schon für Windows 11 zertifiziert hat, folgen nun Updates für WLAN- und Bluetooth-Module. Damit sind flächendeckend genutzte Intel-Komponenten gerüstet für Ende des Jahres, wenn Microsoft voraussichtlich sein neues Betriebssystem startet.

Steam: Valve schließt Sicherheitslücke für Guthaben-Exploit

Auf Steam war es möglich, sich durch bestimmte Namen und ein Manipulieren von Abfragen mehr Guthaben zu sichern, als bezahlt wurde. Die Person, die Valve auf den Fehler aufmerksam machte, bekommt als Belohnung 7.500 US-Dollar. Es ist unbekannt, ob die Lücke ausgenutzt wurde.

RTX30: Mining-Software kann Krypto-Sperre entschärfen

Nach den ersten Ampere-Grafikkarten implementierte Nvidia in seinen Grafikkarten eine Mining-Sperre. Die LHR-gekennzeichneten Grafikkarten (low hash rate) sollten für das Mining von Kryptowährungen unattraktiv gemacht werden. Die Software NBMiner kann eine solche Sperre nun zum Teil aushebeln und große Anteile der eigentlichen Hash-Leistung (bevor LHR kam) wieder freischalten.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows 10: Aktuelle Version

Versionsgeschichte und -vergleich

Windows 10: Aktuelle Version und Updates in der Übersicht

Was ist die aktuelle Windows-10-Version? Welche Version habe ich installiert? Hier gibt die Antworten und eine Übersicht der aktuellen Versionen.

Die Seagate Firecuda 530 NVMe SSD in der PS5: die neue Referenz!

Konsolenspeicher im Vergleich

PS5 im SSD-Test: Western Digital vs. Seagate, Crucial und…

SSD-Erweiterungen für PS5 im Test: Nach Benchmarks zu WD_Black SN850, Samsung SSD 980 Pro und mehr folgen Updates mit Seagate Firecuda 530 und Crucial…

Das Thrustmaster T248 bietet einen hochwertigen Look und aktuelle Technik.

Gehobenes Sim-Racing für Einsteiger

Thrustmaster T248 im Test: Lohnt sich das neue PS5-Lenkrad?

Das PS5-Lenkrad Thrustmaster T248 kommt im Oktober, später das Xbox-Pendant. Sie lösen das T150 und TMX ab. Der Test verrät, ob sich der Nachfolger…

HP-Omen-Citadel-Test-Aufmacher

Gaming-Chair

HP Omen Citadel im Praxis-Test: Gaming-Stuhl mit Charakter

Der Name HP Omen ist vor allem für starke Laptops bekannt. Passend dazu gibt es auch einen Gaming-Chair. Was der HP Omen Citadel kann, zeigt der…

Acer Predator Triton

Gaming-Laptop

Acer Predator Triton 300SE im Test: Schlanker Gamer zum…

Dünnere Gaming-Notebooks sind in der Regel gute Allrounder. Ob das auch auf das Acer Predator Triton 300SE zutrifft, lesen Sie im Test.