Praxis-Tipps

Akkulaufzeit verlängern beim Smartphone & Tablet - so geht's

2.2.2022 von Andreas Seeger und Rainer Müller

In den Systemeinstellungen von Android-Geräten sind Optionen versteckt, die die Akkulaufzeit verlängern sollen. Auch wenn Sie sich von den Stromsparmaßnahmen nicht allzu viel versprechen sollten, haben wir fünf wertvolle Tipps, um die Ausdauer zu optimieren.

ca. 1:55 Min
Ratgeber
VG Wort Pixel
Akkulaufzeit vom Smartphone und Tablet verlängern
Akkulaufzeit vom Smartphone und Tablet verlängern
© Lee Charlie / shutterstock.com

Eines vorweg: Wenn Sie über Apps oder Ratgeberartikel stolpern, die eine Verlängerung der Akkulaufzeit in größerem Stil versprechen, ist Skepsis angebracht. Ein Smartphone ist ein sehr komplexes mobiles System mit recht begrenzter Energiezufuhr und als solches von Grund auf ressourcenschonend konzipiert.

Die Hersteller gehen bereits an die Grenzen, um eine möglichst lange Betriebsbereitschaft aus ihren Geräten herauszukitzeln. Daher gibt es auch keinen wunderbaren Softwaretrick, mit dem das Smartphone plötzlich vier Stunden länger läuft. Die Wahrheit ist, dass die meisten Akkutipps mit vielen Einschränkungen beim Bedienkomfort erkauft werden.

Tipp 1: Display dimmen

Das Display ist einer der größten Stromverbraucher am Smartphone, und das Absenken der Hintergrundbeleuchtung ist einer der ältesten Tricks, um Strom zu sparen. Bei einem OLED-Bildschirm ist es außerdem sinnvoll, dunkle Hintergründe oder gleich den systemseitigen Dark Mode zu verwenden, denn bei der Darstellung von Schwarz werden die Leuchtdioden einfach abgeschaltet und verbrauchen gar keine Energie. Gewisse Energiespareffekte lassen sich zudem erzielen, indem man die Bildwiederholrate und die Bildschirmauflösung manuell reduziert.

213108058 Shutterstock Facebook

Dunkles Design: Nachtmodus schont die Augen

Facebook Dark Mode einrichten - so geht's

Mit einem dunklen Design schont Facebook die Augen. Wir zeigen, wie Sie den Dark Mode am PC und in den Facebook-Apps aktivieren.

Tipp 2: LTE deaktivieren

Die Schnittstellen zu den Mobilfunknetzen sind ebenfalls große Stromfresser. Sie benötigen für die Datenübertragung deutlich mehr Energie als etwa WLAN, vor allem in Gebieten mit einer schlechten Netzabdeckung, weil dann mit voller Stärke gesendet und empfangen werden muss. Es hilft also schon, wann immer möglich im WLAN zu surfen. Wenn die Mobilfunkverbindung schlecht ist und ständig unterbrochen wird, dann sollte man das mobile Internet am besten ganz vermeiden – beispielsweise im ICE kann es tatsächlich Wunder wirken, die LTE-Verbindung zu deaktivieren.

Tipp 3: Den ständigen Mail-Abruf-Intervall umstellen

Die permanente Synchronisation des E-Mail-Kontos belastet den Akku – besonders, wenn man mehrere E-Mail-Konten nutzt und viele Nachrichten bekommt. Das Umstellen des Abrufintervalls auf manuell oder mehrere Stunden verlängert die Laufzeit.

Smartphone heiß: was tun?

Tipps & Tricks

Smartphone wird heiß: Das können Sie tun

Dass ein Smartphone warm wird, ist normal - heiß sollte es aber nur in den seltensten Fällen sein. Hier zeigen wir was Sie tun können.

Tipp 4: Apps mit unnötig hohem Verbrauch identifizieren

Das Android-System bietet mittlerweile detaillierte Statistiken darüber, welche App wie viel Energie verbraucht. Es lohnt sich, diese Daten einmal genauer anzuschauen, denn unter Umständen können Sie hier einen Stromfresser, etwa eine unsauber programmierte App, entlarven – und gegebenenfalls löschen.

Smartphone-Tuning (Symbolbild)

10 Tipps

Android: Wie wird das Smartphone schneller?

Fast so schnell wie am ersten Tag - mit unseren Tipps verwandeln Sie Ihr träge gewordenes Smartphone in ein blitzschnelles Neugerät.

Tipp 5: Einen im Handy integrierten Energiesparmodi nutzen

Spezielle Energiesparmodi, die auf Wunsch automatisch aktiviert werden, wenn der Akkustand unter ein bestimmtes Niveau fällt, gehören mittlerweile zur Smartphone- Grundausstattung. Sie kombinieren die meisten der hier genannten Maßnahmen oder gehen sogar noch darüber hinaus und schalten die meisten Verbraucher einfach ab, sodass Sie nicht viel mehr machen können als zu telefonieren und E-Mails abzurufen.

So bleiben Sie noch ein paar Stunden länger erreichbar, wenn es mal knapp wird, aber eine echte Dauerlösung ist das nicht. Wer öfter ans Limit kommt, nimmt am besten einen kompatiblen Akkupack, auch Powerbank genannt, auf die Reise mit.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links

Marvel-Filme- und -Serien: Das ist die richtige Reihenfolge

Neuerscheinungen in der Übersicht

Netflix: Neue Filme und Serien

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights

Amazon Prime Video: Neuheiten

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Handy-Akku Akku

Akku-Pflege: Batterie-Laufzeit verlängern

So hält der Smartphone-Akku länger durch

Smartphone-Akkus kommen schnell aus der Puste. Doch mit ein paar Tricks lässt sich die Lebensdauer erhöhen.

Aukey Quick Charge 2.0

Smartphone und Tablet

Quick Charge Ladegerät: Akku schneller aufladen

Smartphone- und Tablet-Akkus laden Sie mit einem Quick Charge 2.0/3.0 Ladegerät ruckzuck wieder auf. Wir erklären, worauf Sie achten müssen.

Pokémon Go

Rückblick

Eine Zeitreise - Von Pokémon bis Pokémon Go

Ich will der Allerbeste sein, wie keiner vor mir war. Ganz allein fang ich sie mir, ich kenne die Gefahr! Der Pokémon-Ohrwurm ist garantiert!

Smartphone heiß: was tun?

Tipps & Tricks

Smartphone wird heiß: Das können Sie tun

Dass ein Smartphone warm wird, ist normal - heiß sollte es aber nur in den seltensten Fällen sein. Hier zeigen wir was Sie tun können.

Pokémon GO Suchbefehle Tipps

Pokémon-Sammlung durchsuchen

Pokémon GO Suchfunktion: Alle Suchbefehle in der Übersicht

Wird Ihre Pokémon-Sammlung unübersichtlich? Kein Problem mit der neuen Pokémon GO Suchfunktion. Unsere Übersicht zeigt alle Suchbefehle.