Neuer Trend

Fünf Fragen zu Sat to IP

Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um das Thema Sat to IP.

© Devolo

Devolo Powerline

1. Was ist Sat to IP?

Sat to IP verteilt Satelliten-TV über das Hausnetzwerk. Es ersetzt oder ergänzt eine Hausverteilung per Sat-Antennenkabel.

2. Was brauche ich dafür?

Zusätzlich zu einer Sat-Antenne ist ein Server-Modul notwendig. Die Sat-Antenne muss den Server über vier Antennenkabel beliefern.

3. Was kostet es?

Die Sat-to-IP-Server kosten ab 250 Euro. Clients sind für Internet-fähige TV-Geräte nicht zwingend nötig, aber komfortabler. Sie kosten ab 140 Euro.

4. Wie viele Personen können Sat to IP gleichzeitig nutzen?

Die ersten Server-Module haben vier Tuner. Damit können vier Personen unabhängig voneinander fernsehen. Für nächstes Jahr sind Produkte mit acht Tunern für acht Nutzer angekündigt.

5. Wie viele TV-Programme lassen sich per Netzwerk verteilen?

Das hängt von der Bandbreite ab: Das Netzwerkabel (LAN) überträgt mit 100 MBit/s bis zu acht HDTV-Programme und bis zu 30 SDTV-Sender.

Mehr lesen

Chronologische Liste und Netflix-Links -

Neuerscheinungen in der Übersicht -

Vorschau auf Film- und Serien-Highlights -

Mehr zum Thema

Ratgeber

Der PC dient meist als zentrale Sammelstelle für private Videos, Bilder und Musiksammlungen. Wir zeigen Ihnen, wie der Computer ganz einfach zum…
Neuer Trend

"Sat to IP" macht Schluss mit lästigem Strippenziehen. Diese neue Technik verteilt Satelliten-Fernsehen per Netzwerk im ganzen Haus.
Workshop

Wir zeigen Ihnen wie Sie Dateien, die auf Ihrem Mediaserver gespeichert sind auf Ihrem Smartphone abspielen und weiterleiten können.
Kaufberatung

Der Kampf der beiden Smartphone-Produzenten Apple und Google lagert sich auf das Home-Entertainment aus. Apple TV im Vergleich mit der Google-TV-Box…
Verteilungsmöglichkeiten

Über Satellit bekommen Sie die größte Auswahl an TV-Sendern ins Haus. Doch es bedarf zusätzlicher Planungen, um diese auch in Ihrem Zuhause in…