WLAN-Router mit 3G-Unterstützung von Zyxel

Zyxel NBG4115: Neuer WLAN-Router mit UMTS-Zugang über USB

Der Netzwerk-Gerätehersteller Zyxel stellte am Montag mit dem NBG4115 einen WLAN-Router vor, der über einen 3G-USB-Adapter eine UMTS-Verbindung herstellen kann. Wo immer die DSL-Verbindung noch nicht hinreicht, könnte der neue Zyxel-Router eine interessante Ausweichmöglichkeit darstellen, um doch noch einen flotten Internet-Zugang zu bekommen.

News
Zyxel NBG4115
Zyxel NBG4115
© Archiv

Der Netzwerk-Gerätehersteller Zyxel stellte am Montag mit dem NBG4115 einen WLAN-Router vor, der über einen 3G-USB-Adapter eine UMTS-Verbindung herstellen kann. Wo immer die DSL-Verbindung noch nicht hinreicht, könnte der neue Zyxel-Router eine interessante Ausweichmöglichkeit darstellen, um doch noch einen flotten Internet-Zugang zu bekommen.

Mit Hilfe der von Notebooks her bekannten USB-Sticks für den UMTS-Empfang soll sich mit dem neuen Zyxel-Router NBG4115 mühelos eine 3G/3.5G-Verbindung herstellen lassen, falls DSL nicht zur Verfügung steht. Als weiteren Vorteil führt Zyxel die UMTS-Fallback-Funktion an: Fällt nämlich zum Beispiel eine vorhandene DSL-Verbindung aus, stellt der UMTS-Stick am Router automatisch einen Zugang zum Internet her. Somit wäre auch bei eventuellen Störungen seitens des Internetproviders der Netzzugang gewährleistet. Innerhalb des Heim-Netzwerks kommuniziert der Router entweder über ein LAN-Ethernetkabel oder via WLAN nach den Standards 802.11 b, g und schnellem n-Draft mit 150 Mbits/s. Des Weiteren lassen sich über USB weitere Peripherie-Geräte wie Drucker, Scanner oder Massenspeicher an den Router anschließen. Die Geräte sind dann von jedem mit dem Netzwerk verbundenen Rechner aus ansprechbar.

Die Unterstützung der Verschlüsselungsstandards 64/128-bit WEP sowie WPA/WPA2 sollen dem Anwender den nötigen Schutz bei Drahtlosübertragungen garantieren. Darüber hinaus besitzt der NBG4115 Firewall-Eigenschaften, um Angriffe aus dem Internet zu unterbinden. Dazu gehören Network Address Translation (NAT), Stateful Packet Inspection (SPI) oder auch VPN Pass-through (IPSec, PPTP, & L2TP). Großes technisches Know-How sei laut Zyxel zur Einrichtung nicht nötig. Durch Betätigen eines so genannten WiFi Protected Setup-Tastschalters (WPS) soll das Drahtlos-Netzwerk innerhalb von Sekunden gesichert sein, ohne dass der Anwender sonst noch irgend etwas einstellen müsse.

Der neue Zyxel-Router NBG4115 ist ab sofort zum Preis von 75 Euro inklusive Mehrwertsteuer verfügbar.

Zyxel NBG4115
Zyxel NBG4115
© Archiv

26.4.2010 von Redaktion pcmagazin und Andy Ilmberger

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows 10 1803 installieren

Support-Ende für Creators Update

Windows 10: Microsoft fordert Nutzer zum April Update auf

Einige Windows-10-Nutzer sehen die Aufforderung, auf das aktuelle April Update zu aktualisieren. Dahinter steckt das Support-Ende für PCs mit Creators…

Geforce GTX 1060

Gaming-Grafikkarten

Geforce RTX 2060: Nvidia verkauft Vorgänger statt neuer…

Der Release einer Geforce RTX 2060 bleibt ungewiss. Aktuell lässt Nvidia durchblicken, neben RTX 2080 (Ti) und 2070 weiterhin mit den Vorgängern zu…

Bestes Business-Notebook 2019: Drei Modelle im Test

Europa wächst, alle anderen schrumpfen

PC-Markt wächst: Aufschwung durch Windows-10-Umstieg

PC-Hersteller wie Dell, HP oder Lenovo haben in Q2/2019 laut Marktforschern mehr PC-Hardware verkauft. Das liege v.a. am Windows-10-Umstieg im…

Apple Mac Pro 2019

Apple Computer

Mac Pro: Apples Profi-Rechner bekommt neue Füße für 350 oder…

Der Mac Pro 2019 lässt sich seit Ende 2019 kaufen: zu Preisen ab 6.499 bis weit über 60.000 Euro. Mitte April kommen neue Füße für 349 und Rollen für…

Nostalgie pur: der Amiga 500 in der Neuauflage.

Retro-Computer

TheA500 Mini: Amiga 500 im Mini-Format angekündigt

Der zeitlose Heimcomputer Amiga 500 kehrt zurück: Mit dem "TheA500 Mini" wurde eine Neuauflage mit 25 Spielen angekündigt – wir haben alle Infos zu…