23 jähriger Brite knackt PayPal und Nokia

Zahl des Tages: 8.110.474

Der 23 jährige Edward Pearson wurde von einem britischen Gericht zu einer mehr als zweijährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Er hatte sich über 8 Millionen Adressdaten sowie die Zugangsdaten zu mehr als 200.000 PayPal Benutzerkonten illegal verschafft.

News
VG Wort Pixel
tools,angriff,Baukasten-System,Metasploit,Aufmacher,cracker,hacker,security,hacken,Cracken,test,sicherheit,Diebstahl
tools,angriff,Baukasten-System,Metasploit,Aufmacher,cracker,hacker,security,hacken,Cracken,test,sicherheit,Diebstahl
© Archiv

8.110.474 - so viele britische Einwohner hat der Engländer Edward Pearson inklusive deren Adress-und Geburtsdaten auf seinem PC gespeichert. Neben diesen Daten fanden Ermittler auch die Zugangsdaten von über 200.000 PayPal Benutzerkonten auf den PCs des 23 jährigen. Wegen Computerkriminalität wurde er nun zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 2 Monaten verurteilt.Pearson, so berichtet die englische Daily Mail , ist ein cleverer Internatsschüler, der seine Einbrüche in verschiedene EDV-Systeme vor allem als intellektuelle Herausforderung sah. So entwendeten die von ihm entwickelten Trojaner Zeus, SpyEye und Python nicht nur die genannten Daten, ihm gelang auch ein Einbruch in das interne Netzwerk von Nokia. Dabei stahl er die Daten von 8.000 Mitarbeitern und legte das Netzwerk in Teilen für zwei Wochen lahm. Auch bei der Internetfirma AOL gelang ihm ein Einbruch in deren Netzwerk.Aufmerksam wurden Ermittler auf Pearson, als seine Freundin, einen Aufenthalt in einem Luxushotel mit einer Kreditkarte bezahlen wollte, deren Daten ihr Freund zuvor gestohlen hatte. Gegenüber der Daily Mail sagte einer der beteiligten Ermittler: "Legt man den durchschnittlichen Schaden zu Grunde, der bei einem einzelnen Fall von Kreditkartenbetrug entsteht, dann hätten die von Pearson entwendeten Daten ausgereicht, um einen Gesamtschaden in Höhe von 834.00 0 £ zu verursachen". Tatsächlich belief sich der von Pearson verursachte Schaden aber lediglich auf etwas mehr als 2.000 britische Pfund.

7.4.2012 von Tim Kaufmann

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

GTA 5 Screenshot

PC-Probleme durch Gratis-DLC

GTA 5 Online - "Ill Gotten Gains" sorgt für…

Der Gratis-DLC "Ill Gotten Gains" für die PC-Version von GTA 5 Online sorgt laut Nutzern für Performance-Probleme. Vor allem Mod-Nutzer sind…

Der Beta-Test von Call of Duty: Black Ops 3 steht in den Startlöchern.

Beta-Test vor Release

Call of Duty Black Ops 3 - Datum der PS4-Beta bekannt

Der Beta-Test von Call of Duty: Black Ops 3 steht in den Startlöchern: Treyarch gibt das Startdatum für die PS4-Beta bekannt. Die Testversionen für PC…

Call of Duty: Black Ops 3 Screenshot

Call of Duty

Black Ops 3 - Termine für Beta-Test auf PS4, Xbox One und PC

Call of Duty Black Ops 3 erhält eine Beta. Der Beginn der Testphase wurde für PS4 bereits angekündigt - nun folgen die offiziellen Termine für Xbox…

revolt - 4-Port-USB-Wandnetzteil

revolt

Smart Power - Intelligentes 4-Port-USB-Wandnetzteil

Dank Smart-Power-Technologie lädt das Wandnetzteil bis zu vier Geräte gleichzeitig und verwendet dabei stets den für das jeweilige Gerät optimalen…

Wir zeigen alle Angebote für

Gratis-Spiele für Xbox One

Games with Gold im August 2015 - Alle kostenlosen Spiele im…

Nutzer von Games with Gold bekommen jeden Monat kostenlose Spiele für Xbox One und Xbox 360. Wir haben alle Gratis-Games im Überblick.