Musik-Streaming

YouTube startet Streaming-Dienst Music Key

Google hat den Musik-Streaming-Dienst YouTube Musik Key vorgestellt. Mit dem Musik-Abo erhalten Nutzer auch Zugriff auf die Musik-Bibliothek von Google Play Music.

News
VG Wort Pixel
YouTube Music Key
YouTube Music Key
© YouTube

YouTube hat die Möglichkeiten, auf der Webseite oder in der YouTube-App Musik zu hören bzw. Musikvideos anzusehen, erweitert. So gibt es einen eigenen Reiter für Musik, in dem Nutzer ihre Favoriten sowie Empfehlungen und Playlisten angezeigt werden. Außerdem will YouTube in den nächsten Tagen die Möglichkeit ergänzen, ganze Alben zu finden und abzuspielen.

Daneben hat Google den kostenpflichtigen Streaming-Dienst YouTube Music Key vorgestellt, über den schon seit längerem spekuliert wurde. Das Abo soll 10 Euro im Monat kosten. Dafür erhalten Nutzer werbefreien Zugriff auf Videos und Musik. Musikvideos können dann auch offline abgespielt werden, so YouTube. Außerdem läuft die Musik im Hintergrund weiter, wenn man in eine andere App wechselt oder wenn der Lock-Screen aktiviert ist. Zusätzlich beinhaltet das Abo auch Zugriff auf Google Play Music. Umgekehrt erhalten Abonnenten von Google Play Music auch Zugang zu YouTube Music Key.

Der Streaming-Dienst Music Key startet zunächst in den USA, Spanien, Portugal, Italien, Finnland und Großbritannien in die Betaphase. Um daran teilzunehmen benötigt man eine Einladung, die YouTube zunächst an seine größten Musik-Fans verteilen will, wie es in einem Blog-Eintrag von YouTube heißt.

Voraussichtlich 2015 wird YouTube Musik Key offiziell starten. Ob der Dienst dann auch in Deutschland zugänglich sein wird, ist noch unklar. Bisher hatte YouTube Schwierigkeiten, sich mit der GEMA auf ein Gebührenmodell zu einigen, weshalb viele Musikvideos in Deutschland nicht verfügbar sind. Ob sich das mit dem kostenpflichtigen Abo-Modell ändern wird, ist noch nicht bekannt.

Auch interessant

Videos freischalten

Youtube-Gema-Sperre umgehen - so geht's

Musik-Streaming

Spotify ab sofort gratis ohne Zeitlimit

13.11.2014 von Gabriele Fischl

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Ylvis wird innerhalb weniger Tage mit

YouTube-Hit

The Fox ist der neue Gangnam-Style aus Norwegen

Innerhalb weniger Tage hat das norwegische Dou Ylvis mit ihrem Song "The Fox" über 21 Millionen Klicks auf YouTube erreicht. Gangnam Style lässt…

Floppy Drives Beverly Hills Cop

What is love, James Bond Theme und mehr

Diskettenlaufwerke spielen die größten Hits

Wir stellen Ihnen ein Phänomen mit Kultpotenzial vor, das von der breiten Masse der Internetnutzer bisher unbeachtet blieb. So schön haben Laufwerke…

Fremde Youtube-Videos dürfen auf Internetseiten eingebunden werden.

EuGH-Urteil zum Urheberrecht

Youtube-Videos dürfen eingebettet werden

Darf ich YouTube-Videos auf meiner Webseite einbinden oder riskiere ich damit eine Abmahnung? Der europäische Gerichtshof fällte nun ein Urteil zu der…

Screenshot: Lindsey Stirling

Dragon Age Inquisition Soundtrack

Lindsey Stirling als Bardin im Kampf gegen Drachen - Video

Nach erfolgreichen musikalischen Interpretationen zu Skyrim und Zelda folgt nun Lindsey Stirlings Inszenierung zu Dragon Age: Inquisition. Wir zeigen…

Screenshot: Gangnam-Style-Video

Zwei Milliarden Aufrufe

Gangnam Style legt Youtube-Zähler lahm

Psy hat es geschafft: Mit über zwei Milliarden Aufrufen sprengt Gangnam Style den Youtube-Zähler. Google hat die Technik angepasst.