YouTube

Videoportal verbreitet Trojaner durch Werbeclips

Die Sicherheitsfirma Bromium berichtet, dass YouTube von Cyber-Kriminellen für einen Malware-Angriff missbraucht wurde. Dabei handelt es sich um den Online-Banking-Trojaner Caphaw.

News
VG Wort Pixel
Youtube verbreitet Trojaner
Youtube verbreitet Trojaner
© Bromium

Das beliebte Videoportal YouTube wurde von Hackern ausgenutzt, um schädliche Malware an Nutzer der Seite zu verteilen. Laut einem Bericht der Sicherheitsfirma Bromium sind nicht die eigentlichen Videos das Problem, sondern die Werbeclips davor.

Eine von den Kriminellen speziell präparierte Flash-Anzeige wurde in Googles Anzeigennetzwerk Doubleclick eingeschleust, die den Nutzer dann auf eine Seite weitergeleitet hat, auf der das Exploit-Kit Styx lauerte.

Styx widerum soll sich Sicherheitslücken veralteter Java-Versionen zunutze gemacht haben, um unbemerkt den gefährlichen Online-Banking-Trojaner herunter zu laden und ins System einzuschleusen.

Google bestätigte den Hackangriff, wies aber auch darauf hin, dass die schädlichen Werbeanzeigen bereits aus dem Doubleclick-Netzwerk entfernt worden seien. Ungewiss bleibt jedoch der Zeitraum, in dem die Malware-Anzeige im Umlauf war.

Dieser Vorfall macht darauf aufmerksam, dass auch oder gerade beliebte Webseiten wie YouTube gerne von Cyber-Kriminellen missbraucht werden, um möglichst großen Schaden anzurichten. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Sie Ihren PC ausreichend schützen, indem Sie Ihr System stets auf dem aktuellen Stand halten.

Neben dem Betriebssystem spielen besonders der Browser und seine Plug-ins eine große Rolle und sollten regelmäßig einem Check unterzogen werden. Darüber hinaus hätte beispielsweise die Einschleusung eines Trojaners mit der neuesten Java-Version sowie einem aktuellen Virenscanner verhindert werden können. Welche Antivirus-Programme Sie am besten schützen, haben wir bereits für Sie in einem Test zusammengefasst.

Auch interessant

Videos freischalten

Youtube-Gema-Sperre umgehen - so geht's

Wireless-HDMI

Drahtlose HDMI-Verbindung einrichten - so geht's!

Youtube & Co. aufnehmen

Mit Audials One 11 Live-Streams und mehr einfach downloaden

Avira, G Data, Kaspersky und Co.

Die besten Antivirus-Programme 2014 im Vergleichs-Test

27.2.2014 von Ramona Kohlen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Mobile Malware für Android: Es gibt neue Statistiken von G Data.

Trojaner bevorzugt

Der Mobile Malware-Pegel steigt

Alle 22 Sekunden wird ein neuer Android-Schädling in Umlauf gebracht. Die Trojanischen Pferde versenden Premium-SMS, stehlen Daten und rufen…

Google aktualisiert Chrome wegen Click-Jacking-Luecke: Der Suchmaschinengigant hat eine alte Sicherheitslücke gestopft.

Browser-Update für Chrome

Google stopft alte Click-Jacking-Lücke in Chrome

Google Chrome wurde aktualisiert, um eine altbekannte Schwachstelle zu beheben. Sie betrifft den Flash Player und ermöglicht Click-Jacking.

Android: Malware nutzt Google Cloud Messaging als Verbreitungsweg.

Mobile Malware

Android-Schädlinge nutzen Google Cloud Messaging

Schädliche Android-Apps missbrauchen Googles Dienst Cloud Messaging, um Kontrollstrukturen für Bot-Netze aufzubauen. Die Malware ist in trojanisierten…

Kaspersky Lab meldet über 200.000 bekannte Mobilschädlinge.

Mobile Bot-Netze

Mehr als 200.000 mobile Schädlinge

Die Menge bekannter Malware für Mobilplattformen wächst weiter rasant. Der Antivirushersteller Kaspersky Lab meldet über 200.000 bekannte…

Kreditkartendiebstahl buchen: Wie geht Google dagegen vor?

Gestohlene Kreditkarten-Daten

Hacker werben auf Youtube für ihre Dienste

Neben Werbevideos auf Youtube von Visa, Mastercard, AMEX & Co. kann man nun auch das dazugehörige Kreditkarten-Hack-Video anschauen.