Neuer Xiaomi-Laptop

Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 (2021) vorgestellt: OLED, RTX 3050 Ti und mehr

Xiaomi hat sein neues Mi Notebook Pro X 15 vorgestellt. Der Release ist am 9. Juli in China. Es besticht u.a. mit einem OLED-Display und einer RTX 3050 Ti.

© Xiaomi

Das Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 (2021) bietet tolle Specs bei einem fairen Preis.

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat das Mi Notebook Pro X 15 (2021) vorgestellt. Es erscheint am 9. Juli ab umgerechnet rund 1.050 Euro und bietet in der Grundausstattung einen Intel Core i5-11300H, 16 GB LPDDR4x RAM, eine 512-GB-PCIe-SSD, eine Geforce RTX 3050 Ti mit 4 GB GDDR6 VRAM und ein 15,6-Zoll-OLED-Display mit 3.456 x 2.160 Pixeln. Es kommt auch eine stärkere Variante für umgerechnet rund 1.300 Euro, die die Specs auf einen i7-11370H, 32 GB RAM und eine 1-TB-SSD hieven.

Die eingesetzte Nvidia Geforce RTX 3050 Ti bietet 2.560 CUDA-, 80 Tensor- und 20 Raytracing-Kerne. Es handelt sich bei der im Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 (2021) verbauten GPU um die erste Nvidia-Grafikkarte der xx50er-Serie mit Support für Raytracing und Nvidia DLSS, das bei der hohen Display-Auflösung für einen entsprechend nötigen fps-Boost bei Spielen sorgen wird. Die modernen Specs, das schlanke Design und nicht zuletzt das Display machen das Pro X 15 auch für Kreativschaffende und den mobilen Geschäftsbetrieb interessant.

Das Aluminium-Chassis des Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 (2021) wiegt 1,9 Kilogramm bei Maßen von 348,9 x 240,2 x 17,5 bis 18,47 Millimetern und beherbergt einen OLED-Bildschirm im 16:10-Format (Screen-Body-Ratio von 91 Prozent). Die Auflösung liegt bei 3.456 x 2.160 Pixeln und wird mit 60 Hz bereitgestellt. Für das OLED-Display gibt Xiaomi 100 Prozent sRGB- and DCI-P3-Abdeckung mit maximal 600 nits Leuchtstärke an.

Durch den Einsatz von Intel-Chips der 11. Generation gibt’s beim Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 (2021) einmal USB Type C (auch für Ladestrom), Thunderbolt 4, zwei USB-A- (3.2 Gen 2) und einen HDMI-2.1-Port. Ferner an Bord sind WiFi 6, Bluetooth 5.2, ein Audio-Headset-Port, 720p-Webcam samt Mikrofon, Harman-Lautsprecher und ein Fingerabdruckscanner. Der 80-Wattstunden-Akku mit 130-W-Schnellladefunktion soll bis zu 11,5-Stunden Laufzeit (Video-Playback) ermöglichen.

Das Xiaomi Mi Notebook Pro X 15 (2021) erscheint exklusiv in China. Traditionell wird es sich hierzulande nur inkl. beleuchteter QWERTY-Tastatur importieren lassen. Windows 10 Home ist an Bord, könnte aber wie gehabt auf eine Single-Language-Lizenz reduziert sein, die einen Windows-10-Kauf nötig macht, wenn Sie Windows nicht auf Chinesisch bedienen möchten. Augen offen halten können Interessierte bei typischen Shops wie beispielsweise Gearbest, Alibaba und Co.

Schnäppchen-Übersicht mit Highlights

Die Amazon-Angebote bieten jeden Tag Schnäppchen. Die besten Deals: heute mit LG UHD-TVs, Apple-Rechner, Oneplus 8 Pro und mehr.

Mehr zum Thema

Aldi-Notebook im Check

Der Medion Akoya E15302 ist ab 1. Oktober bei Aldi Nord. Für 387 Euro gibt es einen Athlon 300U, 8 GB RAM, und 8 Stunden Akkulaufzeit. Lohnt sich der…
Notebook-Angebot ab 22./29. Oktober

Bei Aldi kommt ab 22. Oktober ein neues Notebook-Angebot. Das Lenovo Ideapad 3 mit Ryzen 5 4500U, 8GB RAM und 512 GB SSD gibt es für 569 Euro. Lohnt…
Aldi-Laptops und AiO-PC ab 26.11.

In Filialen wird Aldi Süd ab 26. November den Medion Akoya E15308 für 249 Euro verkaufen. Online kommen der Laptop Akoya S17403 und der AiO-PC Akoya…
Homeoffice, Gaming und mehr

Sie suchen ein aktuelles Notebook-Angebot? In der Black Friday Woche zeigen wir Ihnen die besten aktuellen Laptop-Schnäppchen bei Herstellern und…
Amazon-Angebote im Check

Amazon bewirbt am Dienstag u.a. Lenovo-Laptops mit AMD Ryzen 5 4500U als Top-Angebot. Wir machen für Lenovo IdeaPad Flex 5 und Yoga 6 den Preis-Check.