Alternative zu MacBook Pro und Surface Book

Xiaomi Mi Notebook Pro kaufen: Gearbest-Angebot für 734,65 Euro

Bei Gearbest gibt es das Xiaomi Mi Notebook Pro im Flash-Sale-Angebot für 734,65 Euro. Das Ultrabook punktet mit aktueller Hardware und schickem Design.

News
VG Wort Pixel
Xiaomi Mi Notebook Pro
Das Xiaomi Mi Notebook Pro ist das Ultrabook-Flaggschiff des chinesischen Unternehmens.
© Xiaomi / Gearbest

Wer das Xiaomi Mi Notebook Pro kaufen will, bekommt bei Gearbest laufend Angebote. Aktuell gibt es die Alternative aus China zu Macbook Pro und Surface Book für 734,65 Euro im Flash-Sale. Das ist das Gearbest-Pendant zum Amazon-Blitzangebot, gilt zeitlich aber länger. Konkret gilt der Preis bis Anfang kommender Woche, solange der Vorrat reicht. Noch stehen 67 Geräte (Mittwoch, 14:49 Uhr) bereit.

Der Normalpreis für die "kleine" Variante mit i5-CPU (Coffee Lake) pendelt bei über 800 Euro, in Aktionen gab es das Ultrabook auch schon für unter 700 Euro zu kaufen. Das gab es zum Beispiel beim 4. Jubiläum von Gearbest. Wer aber nicht mehr warten kann, nutzt das aktuelle Angebot.

Bei einer Bestellung sollten Sie die Option "Priority Line" auswählen. Damit kümmert sich Gearbest um die Einfuhr aus China, wenn Sie nicht aus einem EU-Lager bestellen. Sie müssen lediglich warten. Gearbest gibt für Importe eine Wartezeit von 7 bis 12 Werktagen an, bei einem Versand aus der EU sind es zwei bis fünf Werktage. Bezahlen können Sie beispielsweise mit Paypal, das Ihnen zusätzliche Sicherheit bietet. Was Sie vom Xiaomi Notebook Pro erwarten können, lesen Sie im Folgenden.

Das kann das Xiaomi Mi Notebook Pro

Im Angebot ist u.a. die kleine Version des Xiaomi Mi Notebook Pro. Als CPU ist ein Intel Core i5-8250U (Kaby Lake-R) mit einem Takt von 1,6 bis 3,4 GHz (Boost) verbaut. Die CPU bietet neben vier Kernen (mit acht Threads) und der integrierten „Intel UHD Graphics 620“-GPU noch eine dedizierte Nvidia Geforce MX150 – der mobilen Variante der Geforce GT 1030 auf Pascal-Basis. Die schafft aktuelle PC-Spiele auf mittleren Details.

Dazu kommen 8 GB DDR4 RAM und eine 256 GB große PCIe-SSD mit NVME-Support. Es handelt sich dabei um die OEM-Variante der Samsung SSD 960 Evo, die Übertragungsraten weit über 2 GB pro Sekunde und somit ein flüssig arbeitendes System selbst mit aufwändigen Programmen ermöglicht.

Zu den weiteren Highlights gehört eine beleuchtete Tastatur, ein Kartenleser, vergleichsweise gute Stereolautsprecher im Boden, ein HDMI-Ausgang und jeweils zwei USB-3-Anschlüsse nach Type A und Type C. All das findet Platz in einem inkl. Standfüße nur 1,5 Zentimeter niedrigen Unibody-Gehäuse, das einen sehr hochwertig verarbeiteten und insgesamt sehr schick anzusehenden Eindruck macht.

Das großzügig bemessene und reaktionsfreudige Touchpad mit Multigesten-Support bietet zudem einen Fingerabdruckscanner, der Ihnen unter Windows 10 den Zugang mit Ihren biometrischen Daten ermöglicht. Natürlich ist auch eine Webcam dabei, die mit nur 1,0 Megapixel Auflösung immerhin einfache Videotelefonie ermöglicht, für die Gesichtserkennung von Windows Hello aber nicht die nötigen Fähigkeiten mitbringt.

Was gilt es zu beachten?

Das Xiaomi Mi Notebook Pro wird bislang nur mit einer einfachen, chinesischen Windows-10-Variante mit QWERTY-Tastatur angeboten. Ein Umstellen der Windows-10-Systemsprache wird ohne weiteres nicht unterstützt. Empfehlenswert ist es, rund 20 Euro für eine deutsche Lizenz einzuplanen, die es bei Ebay mit Echtheitszertifikat schon ab 20 Euro gibt. Mit dem enthaltenen Key können Sie per Microsofts Media Creation Tool einen USB-Bootstick erstellen, und das System anschließend sauber neu aufsetzen. Windows 10 erkennt die Hardware komplett. Manuelle Treiberinstallationen sind nicht zwingend notwendig, bis auf Samsungs NVMe-Treiber - der setzt die volle Leistung der PCI-Express-SSD frei. Sie sollten zudem regelmäßig nach Updates schauen. Gerade Intel und Nvidia können für die aktuellen Chips regelmäßig Aktualisierungen liefern.

Dazu: Der leicht spiegelnde IPS-Bildschirm mit 15,6-Zoll-Diagonale löst mit ausreichenden 1920 x 1080 Pixeln auf. Das Display liefert ein klares wie scharfes Bild und bietet auf höchster Helligkeitsstufe zwar genug Leuchtkraft, um angenehm bei Tageslicht zu arbeiten. Direkte Sonneneinstrahlung und die höchste Beleuchtungsstufe sollten Sie im Dauerbetrieb jedoch meiden – u.a. wegen der Akkulaufzeit, die bei alltäglicher Nutzung etwa 5 Stunden beträgt. Aufgeladen wird per Xiaomi-Netzteil (am hinteren USB-Type-C-Port), das für chinesische Steckdosen gedacht ist. EU-Adapter gibt es aber bei Amazon schon für wenige Euro. Dafür ist der Akku des Laptops innerhalb von zwei Stunden wieder aufgeladen.

Die starke Hardware des Xiaomi Mi Notebook Pro macht einen Lüfter notwendig, der sich unter einfacher Last mit akzeptabler Lautstärke meldet. Bei Spielen oder anderen Aufgaben mit mittlerer bis schwerer Last ist die Kühlung jedoch deutlicher hörbar – und der Laptop wird entsprechend warm. Alles in allem ist das Xiaomi Mi Notebook Pro - vor allem angesichts des Preises (inkl. Mehrausgaben) - eine deutlich günstigere und dennoch leistungsfähige Alternative zu Schwergewichten wie  das MacBook Pro oder das Surface Book.

23.5.2018 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Bestes Business-Notebook 2019: Drei Modelle im Test

Amazon-Aktion

Notebook-Angebote: Reduzierte Laptops von Asus, Lenovo, Acer…

Auf Amazon sind seit Black Friday und Cyber Monday neue wie alte Laptop-Angebote zu finden. Wir verraten, welche Geräte sich vor Weihnachten 2019…

Lenovo L340 bei Otto

Otto

Notebook-Angebot: Lenovo L340 mit Intel i5 und GTX 1650 für…

Notebook-Angebot bei Otto: Für 699,99 Euro gibt es das Lenovo L340-17IRH. Es bietet i5-9300H, 8 GB RAM Geforce GTX 1650 und 512 GB SSD. Lohnt sich ein…

Notebook-Test: 15 Laptops von 670 bis 2500 Euro im Vergleich

Office, Multimedia und Gaming

Notebook-Angebote: Die besten Laptop-Schnäppchen zum Prime…

Wir zeigen die besten Notebook-Angebote für Office, Multimedia und Gaming. Der Prime Day 2020 hält starke Laptops bereit, die Sie hier für wenig Geld…

Notebooks mit neuen Intel-CPUs: Am 11. Mai starten erste Modelle von Asus. Schon vorbestellbar sind Laptops von Acer.

Schnelle Laptops

Neue Notebooks mit Intel Tiger Lake-H45: Die ersten Geräte

Am Dienstag starten neue Laptops mit Intel-CPUs der Reihe Tiger Lake-H45. Wir sammeln Infos zu verfügbaren Geräten und zeigen erste…

Wir zeigen aktuelle Notebook-Angebote.Aktion Overlay

Angebote bei Amazon, Saturn & Co.

Notebook-Angebote zu Black Friday: Aktuelle…

Bei verschiedenen Online-Shops gibt es immer wieder Laptops stark reduziert. In unserer Übersicht finden Sie die besten Angebote für Multimedia-,…