PS5-Konkurrent

Xbox Series X: Details zu Rechenleistung, Abwärtskompatibilität und mehr

Zur Xbox Series X hat Microsoft neue Details verraten. Wir fassen alles zu GPU-Geschwindigkeit, Abwärtskompatibilität und mehr zusammen.

© Microsoft

Die Xbox Series X kommt mit einer Menge Rechenpower und spannenden Versprechen.

Microsoft hat neue Details zur Xbox Series X verraten. Einem Überblick auf den Microsoft-Webseiten sind zu entnehmen:

  • 12 Teraflops (doppelt so viel Rechenleistung wie die Xbox One X)
  • Variable Rate Shading (dynamische Verteilung der GPU-Power)
  • Echtzeit-Raytracing (realistische Beleuchtung und Schatten)
  • Quick Resume for Multiple Games (Pausieren mehrerer Games) und
  • Smart Delivery (je nach vorhandener Konsole bekommen Sie die passende Version; Stichwort: Abwärtskompatibilität).

Microsoft bestätigt einen AMD-Prozessor auf Zen-2- und RDNA-2-Architektur, der zwei Mal schneller als die Xbox One X und acht Mal schneller als die Xbox One sein soll. Die Verzögerung bei Gamepad-Eingaben soll durch eine eigene Drahtlostechnologie optimiert werden. HDMI 2.1 ist an Bord, das aktuellen Vorgaben und Technik entspricht und so variable Wiederholraten (VRR) und mit ALLM (Auto-Low-Latency-Mode) automatisch Signalverzögerungen durch die TV-Technik verkürzen kann. Dazu werden maximal 120 Hz unterstützt, die Entwickler dazu motivieren sollen, die 60-FPS-Performance-Grenze in Spielen zu überschreiten.

Die SSD soll es ermöglichen, nicht nur ein einziges Spiel pausieren und nahtlos wechseln zu können. Sie können beispielsweise mit der Xbox One Series X in Cities Skylines Ihre Stadt erweitern, beim ersten Verkehrschaos pausieren, in Wolfenstein dann weiter durch die Geschichte ballern, beim ersten fiesen Gegner ebenso pausieren und zwischendurch eine kurze Partie FIFA spielen. Ist Ihnen anschließend wieder nach Städtebau oder danach, gemeinen Schergen das Handwerk zu legen, springen Sie einfach innerhalb von Sekunden zu einem der anderen Titel zurück.

Dazu wird bei der XBox Series X Abwärtskompatibilität über alle vier Generationen hinweg versprochen. Je nach vorhandener Hardware bekommen Sie dann die passenden Inhalte für den besten Kompromiss aus Bildqualität und Leistung. Infos zum Preis und genauen Erscheinungsdatum hat Microsoft in der aktuellen Mitteilung nicht verraten. Die Xbox One Series X wird wie die Playstation 5 zu Weihnachten 2020 erwartet.

Mehr lesen

Alles zu Release, Preis & Spielen im News-Ticker

Unser Ticker zur Xbox Series X sammelt News und Gerüchte zu Release, Preis, Spielen und mehr. Neu: Microsoft gibt die Specs und Neues zum Controller…

Mehr zum Thema

Büro-Software

Jahreslizenzen für Office 365 sind regelmäßig im Angebot. Wir schauen uns aktuelle Preise an und verraten, ob sich ein Kauf jetzt lohnt.
Alles zu Release, Preis & Spielen im News-Ticker

Unser Ticker zur Xbox Series X sammelt News und Gerüchte zu Release, Preis, Spielen und mehr. Neu: Microsoft gibt die Specs und Neues zum Controller…
Patchday-Nachzügler

Microsoft hat für die Windows-10-Versionen 1809, 1803, 1709 und 1607 neue Updates veröffentlicht. Die aktuelle Version 1903/1909 wartet weiter auf…
Video
Echtzeit-Raytracing und mehr

Microsoft hat DirectX 12 Ultimate angekündigt. Neue Grafikkarten und Spiele mit passender Unterstützung nutzen neue Features für bessere Optik und…
Updates für 1909/1903

Neue Windows 10 Updates stehen an und lösen aktuelle Probleme. Diese Zusatz-Updates wird Microsoft künftig wegen Corona pausieren – um weniger Ärger…