Project Scorpio

Xbox One X: Microsofts 4K-Spielkonsole bekommt Release-Datum und Preis

Microsoft hat auf der E3 die Xbox One X vorgestellt, vorher bekannt unter Project Scorpio. Es gibt ein offizielles Release-Datum und einen Preis.

Xbox One X neben dem S-Modell

© Microsoft

Die Xbox One X (links) neben dem S-Modell. Die Konsole wird überraschenderweise sogar kompakter als die bisherige Xbox One.

Sonntagnacht eröffnete Microsoft auf der E3 in Los Angeles seine Pressekonferenz mit der Xbox One X (Codename Project Scorpio). Die Katze war also gleich aus dem Sack. Schon zuvor stellten die Redmonder vielversprechende technische Daten und eine Rohleistung vor, die neugierig machten.

Seit jeher bestehende Fragezeichen zum Namen, Release und Preis räumte Microsofts Xbox-Leiter Phil Spencer innerhalb der ersten Minuten aus der Welt: Project Scorpio heißt also Xbox One X, erscheint weltweit am 7. November 2017 zu einem Preis von 499 US-Dollar. Der Betrag wird auch der Euro-Preis sein.

Die Xbox One X seitens Microsoft wird wie die PS4 Pro bei Sony der Vorstoß in 4K-Auflösungen mit HDR (High Dynamic Range) sein. Im Gegensatz zum Kontrahenten stellt die Xbox One X Spiele jedoch in voller UHD-Auflösung dar – und gezeigte Blockbuster-Spiele wie Forza 7, Metro: Exodus, Anthem oder Assassin’s Creed Origins liefen mal eben in geschmeidigen 60 Bildern pro Sekunde (fps, frames per second).

Im Gegensatz zu den Japanern schaffen es die US-Amerikaner also anscheinend, Nutzer moderner 4K-Fernseher glücklich zu machen. Auf eine VR-Lösung warteten Technik-Fans jedoch vergeblich. Dafür gibt es gute Neuigkeiten für PC-Gamer – die meisten großen Titel werden auch für Windows 10 erscheinen.

Lesetipp: Xbox One X - technische Daten von Project Scorpio

Gute Nachrichten gibt es auch für Heimkino-Fans. Die Xbox One X wird wie das zuvor veröffentlichte S-Modell ein UHD-Blu-ray-Laufwerk haben. Unterstützung für Dolby Atmos und DTS:X darf ebenfalls nicht fehlen. Wer bereits eine Xbox 360, One oder One S hat, darf sich ebenso freuen: Microsoft möchte seine bislang verfolgte Strategie der Abwärtskompatibilität zwischen den Konsolen konsequent fortführen. Alte Titel sollen auf dem X-Modell Patches erhalten, um schöner auszusehen oder performanter zu laufen. Wer keinen 4K-Fernseher hat, soll ebenso optische Vorteile genießen. Das kennen wir von der PS4 Pro.

Lesetipp: Xbox One X oder PS4 Pro - das Duell

Der Preis von 499 Euro klingt happig und entspricht dem Einführungspreis der ersten Xbox One Ende 2013 – mit dem Unterschied, dass Kinect 2.0 dieses Mal nicht dabei ist. Die Kamera bleibt natürlich weiterhin optional, aber voll kompatibel – wie jegliches andere Xbox-One-Zubehör, das bisher auf dem Markt erschienen ist. Kommende Features und Spiele – eine Zusammenfassung bietet das zweite Video unten – werden entscheiden, ob Nutzer von der Xbox One (S) auf die X wechseln wollen. Auch wird spannend zu sehen sein, ob sich Microsoft Marktanteile von Sony zurückerobern kann.

Xbox One X vorgestellt

Quelle: Microsoft
Project Scorpio heißt Xbox One X: So sieht sie aus und das kann sie!

Xbox One X: Games-Montage

Quelle: Microsoft
Diese Games gibt es für Xbox One X.

Mehr zum Thema

Forza auf der Xbox Scorpio
Microsoft enthüllt technische Daten

Microsoft hat wichtige Specs zur Xbox Scorpio verraten. Diese versprechen wie erwartet eine hohe Leistung der Konsole, ein paar Fragen bleiben aber…
E3 Messe
Pressekonferenzen

Die E3 2017 startet: Hier finden Sie die wichtigsten Live-Streams mit Start-Zeiten zu den PKs von Microsoft, EA, Sony und mehr.
Xbox One X neben dem S-Modell
Microsoft-Konsole

Welche Xbox-One-Spiele kommen 2018 raus? Unsere Liste mit den wichtigsten Release-Dates verrät Ihnen, welche Spiele Sie dieses Jahr nicht verpassen…
Sea of Thieves im Test
Online-Piratenspiel

Sea of Thieves kommt von Entwickler Rare, der für Donkey Kong Country und andere Highlights bekannt ist. Was der Seeräuber-Spaß taugt, lesen Sie im…
E3 2018: Die Highlights
FIFA, Battlefield, Assassin's Creed und mehr

Die E3 ist die größte Messe der Gamingwelt. Wir fassen die Highlights von den Pressekonferenzen von Bethesda, EA, Microsoft, Sony und Unisoft…