Konsolen-Gerüchte

Xbox One: Zwei Nachfolger für 2020 geplant - inkl. Streaming-Konsole

Der Nachfolger der Xbox One (vorl. Xbox One 2) könnte in zwei Versionen erscheinen. Microsoft plant angeblich eine klassische Spiel- und eine Streaming-Konsole.

Xbox One X neben dem S-Modell

© Microsoft

Die Xbox One X (links) und Xbox One S sollen 2020 zwei Nachfolger erhalten.

Xbox One und PS4 sind seit 2013 auf dem Markt. Langsam aber sicher geht es dem Ende des Lebenszyklus‘ der aktuellen Generation entgegen. Bisherige Berichte lassen vermuten, dass in zwei bis drei Jahren die Nachfolger mit Xbox One 2 und Playstation 5 erscheinen werden – so die vorläufigen Namen.

Zur Microsoft-Konsole kommt aktuell ein Bericht vom Microsoft-Experten Paul Thurrot, wonach die Redmonder schon 2020 mit dem Release nicht einer, sondern zwei „Xbox One 2-Konsolen aufwarten.

Die erste Variante der Xbox One 2 soll klassisches lokales Spielen ermöglichen. Sie legen eine Disc ein, schalten den Controller an und sind bei Internetstörungen nicht gleich völlig vom Spielen abgeschnitten – zumindest bei Einzelspielertiteln ohne Online-Zwang.

Die zweite Variante verschreibe sich fast komplett dem Streaming, beziehungsweise Cloud-Gaming. Es geht also nicht nur um das Streamen von Netflix und Co., sondern um echtes Spielen – mit Hilfe des und über das Internet.

Anders als Geforce Now von Nvidia oder Playstation Now von Sony möchte Microsoft nicht einfach alles streamen und somit dem Rechenzentrum überlassen. Vielmehr plant Microsoft, die auftretenden Online-Verzögerungen (Latenz) zu minimieren, indem Teile eines gestreamten Spiels auch stationär berechnet werden.

Welche Teile das sein sollen, bleibt bislang offen. Laut Thurrot wird ein „Spiel an zwei Stellen berechnet und über Microsofts Cloud zusammengesetzt“. Zusätzliche Latenzminimierung komme durch den Einsatz der Azure-Server der Redmonder, die physikalisch in der Nähe zu den Xbox-Servern stünden.

Lesetipp: Xbox One X oder PS4 Pro? – 4K-Konsolen im Duell

Der Bericht ist zu diesem Zeitpunkt nur ein Gerücht, klingt aber plausibel. Mit „FastStart“ hat Microsoft seit wenigen Monaten eine Download-Technik auf der Xbox One etabliert, die den Nutzer seine Spiele bereits ausführen lässt, obwohl der Download noch nicht abgeschlossen ist. Dazu kommt das große Thema Abwärtskompatibilität, die Microsofts Idee vorantreibt, alle Spiele auf einer einzigen Konsole anbieten zu können.

Der Preis einer Streaming-Variante der Xbox One 2 sollte deutlich geringer ausfallen als eine klassische Version. Über voraussichtliche Preise gibt es keine Infos, dafür aber zum Release: 2020 soll es soweit sein. Der PS5-Release wird unterdessen für 2021 erwartet. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Tipp: In unserem Gutschein-Portal finden Sie aktuelle digitalo-Gutscheine und -Gutscheincodes.

Mehr zum Thema

Xbox One X neben dem S-Modell
Dynamisches HDR-Format

Microsoft schraubt weiter an der Feature-Liste der Xbox One. Nach Dolby Atmos kommt für die Xbox One S und -X wohl auch Dolby Vision – zumindest für…
Xbox One S
Gaming

Wer mit Xbox One oder Xbox 360 online spielen will, braucht Xbox Live Gold. Amazon bietet 6 Monate mit 1.000 Apex Coins für Xbox One für 19,99 Euro.
PS4 und Xbox One: Angebote der Cyber Monday Woche
Konsolen, Spiele und Zubehör

Tag 2 der Cyber Monday Woche: Wir prüfen aktuelle Amazon-Angebote für PS4, Xbox One, PSVR, Spiele und mehr. Winken lohnende Schnäppchen?
Amazon-Angebote mit PS4 Pro, Xbox One S und Switch-Spielen
Amazon Cyber Monday Woche

An Tag 4 der Cyber Monday Woche, einem Tag vor Black Friday, kommen Angebote für u.a. die PS4 Pro mit FIFA 19, Xbox One S und Spiele, inkl. für…
Xbox Game Pass Ultimate im Angebot zum Release
Start-Angebot

Amazon hat den Xbox Game Pass Ultimate zum Start im Preis gesenkt. Für 16,99 Euro gibt es drei Monate Game Pass für Xbox sowie PC und Xbox Live.