Letzter XP-Patch

Windows XP und Office 2003 - Das letzte Sicherheitsupdate

Jetzt ist es so weit: Windows XP und Office 2003 werden nicht mehr supportet. Microsoft hat noch einmal einen Sicherheits-Patch veröffentlicht. Danach sind die User sich selbst überlassen.

News
VG Wort Pixel
Windows XP Logo
Windows XP Logo
© microsoft

In aller Ausführlichkeit und mit einem schicken Count-Down-Zähler informiert Microsoft seine User über das Ende des Supports für Windows XP und Word 2003. Es gibt dann keine "Sicherheitsupdates, Hotfixes, kostenlosen oder bezahlten Support sowie technische Ressourcen" mehr vom Branchenprimus - jedenfalls für den privaten User.

Die letzten Updates betreffen Sicherheitslücken im Internet-Explorer und im System. Auch die 64-Bit-Edition von Windows XP Professional wird noch einmal bedacht. Sollten die Patches allerdings neue Sicherheitslücken aufreißen, wird es wohl trotzdem noch ein weiteres Security-Update geben, ansonsten ist Schluss. Für Privatleute endet damit diese Software-Ära. Ausnahmen machte Microsoft allerdings gelegentlich auch schon, wenn es besonders gravierende Lücken zu beheben gab.

Firmen, Behörden und Regierungsinstitutionen können jedoch, gegen gute Bezahlung, weiter Unterstützung und Sicherheitsupdates von Microsoft erhalten, indem sie mit Microsoft ein sogenanntes "Custom Support Agreement" abschließen. Sie sollen damit Zeit gewinnen, ihre IT-Infrastruktur umzustellen.

Auch Privat-User brauchen jetzt nicht überhastet ihre Systeme zu wechseln. Es ist davon auszugehen, dass beispielsweise Drittanbieter Anti-Viren-Software, alternative Browser etc. auch weiterhin für XP anbieten - schließlich sind laut statistischer Erhebungen von Netmarketshare immer noch etwa 28 Prozent der PC-Nutzer mit XP unterwegs.

Auch interessant

Startmenü, Desktop-Apps & Co.

Windows 8.1 mit Windows 7 Oberfläche - so geht's

Windows Update

Fehler & Probleme beim Installieren vermeiden

Benachrichtigungen, Kacheln & Co.

Windows 8.1 & Windows 7 - Nervige Funktionen ausschalten

Von Windows XP auf Windows 8.1

So gelingt der Umstieg und Betriebssystem-Wechsel

Gratis-Office für Schüler, Studenten und Lehrende

Quelle: Microsoft
Microsoft Office ist kostenlos für Schüler, Studenten und Lehrende. Die Redmonder zeigen, wie Sie es bekommen können.

8.4.2014 von Joachim Drescher

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Patch Day Juni 2013: Microsoft hat die aktuellen Updates veröffentlicht.

Microsoft Patch Day

Microsoft schließt 19 IE-Lücken

Microsoft hat am Patch Day im Juni fünf Security Bulletins veröffentlicht, die 23 Sicherheitslücken in Windows, Internet Explorer und Office…

Microsoft gibt die Details für den Patch Day Januar 2014 bekannt.

Patch Day voraus

Microsoft startet mit vier Security Bulletins ins neue Jahr

Microsoft kündigt für den Patch Day Januar 2014 nur vier Security Bulletins an. Doch Oracle und Adobe haben ebenfalls Sicherheits-Updates angekündigt.

Wir haben Infos zum aktuellen Patch Day von Microsoft.

Microsoft Patch Day

Office-Update schließt kritische Word-Lücke

Microsoft bringt zum Patch Day vier Security Bulletins. Zwei behandeln als kritisch eingestufte Lücken im Internet Explorer und in allen…

Sicherheitsschloss geknackt

Redirect to SMB

Gefährliche Sicherheitslücke in Windows und unzähligen…

"Redirect to SMB" sei eine schwere Sicherheitslücke in Windows und vielen Programmen. Am meisten gefährdet sind laut Experten Nutzer öffentlicher…

Windows XP

Windows XP

Deutsche Rentenversicherung noch mit 40.000 XP-Rechnern

Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) setzt angeblich noch rund 40.000 Rechner mit Windows XP ein. Die DRV behauptet, die Rechner seien ausreichend…