Windows 9 Event

Microsoft lädt zum Threshold-Event am 30. September

Wie Medienberichte bereits angedeutet haben, wird Microsoft Windows 9 am 30. September vorstellen. Das Datum wurde nun offiziell via Einladung bestätigt.

News
VG Wort Pixel
Windows 9: Die Einladung
Microsoft wird Windows 9 wohl am 30. September 2014 vorstellen.
© Screenshot: WEKA; The Verge

Microsoft wird Windows 9 aller Voraussicht nach am 30. September 2014 vorstellen. Für jenes Datum lädt der Software-Riese mit den Worten "Join us to hear about what's next for Windows and the enterprise" ein.

Frei übersetzt heißt das so viel wie: "Wir laden Sie ein, um Ihnen von Neuigkeiten zu Windows und zum Unternehmen zu berichten." Das Datum steht unterhalb der Einladung. Der Inhalt deutet klar darauf hin, dass Microsoft Windows 9 und weitere Pläne für die Zukunft vorstellen wird.

Das Datum für die Windows 9 Vorstellung schwirrte bereits im August durchs Netz, zu diesem Zeitpunkt hatte Microsoft den Termin noch nicht bestätigt. Entsprechende Meldungen basierten auf diversen Medienberichten, wonach der 30. September noch nicht fix sein könnte. Das hat sich nun erledigt.

Für das Datum erwarten Nutzer auch den Release der Technology Preview von Windows 9. Die Testversion soll einen ersten Vorgeschmack auf das nächste Windows liefern. Der Funktionsumfang soll noch beschränkt sein, Details können wir wohl für den 30. September erwarten.

Windows 9 soll im Frühjahr 2015 auf den Markt kommen. Bisherige Meldungen deuten darauf hin, dass Microsoft womöglich (oder auch zusätzlich) ein Abo-Modell einführen könnte, wie es bei Office 365 mittlerweile der Fall ist. Gegen Zahlung einer jährlichen Gebühr von je nach Paket rund 80 bis 120 Euro steht die Büro-Software inklusive Online-Anbindung und Cloud-Speicher (OneDrive) auf allen Endgeräten zur Verfügung.

Das würde zu den Gerüchten passen, wonach Microsoft auf Iterationen a la Windows 7 oder Windows 8 sowie auf Bezeichnungen wie Windows XP oder Vista verzichten will. Dies soll dazu führen, dass Nutzer im Dschungel der verschiedenen Windows-Versionen (8.1, RT, Phone) nicht mehr den Überblick verlieren sollen. Außerdem soll der Kern von Windows 9 - Codename: Threshold - so konzipiert sein, dass ein plattformübergreifendes Windows für Smartphones, Tablets und Computer möglich wird. Wir sind gespannt und halten Sie auf dem Laufenden.

Auch interessant

Windows 365 Release im Abo

Microsoft plant neues Windows mit Gebühren neben Windows 9…

Microsoft bringt Beta-Version

Windows 9: Erste Vorabversion soll im September erscheinen

Windows 9 Release

Startmenü in neuem Video-Leak zu sehen

16.9.2014 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

DoNotSpy10 unter Windows 10

DoNotSpy10 als Download

Windows 10 - Datenschutz-Tool sorgt für mehr Privatsphäre

Kritik an den Standardeinstellungen von Windows 10: Mit DoNotSpy10 kommt ein Gratis-Tool, das höheren Datenschutz und mehr Privatsphäre bietet.

Windows 10 auf vielen Geräten

KB3081424

Windows 10 erhält erstes großes Update

Windows 10 erhält das erste große Update. Das "Cumulative Update" KB3081424 bringt das System auf einen Schlag auf den aktuellen Stand.

Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.

Keine Treiber

Windows 10 - Nvidia, AMD & Co. begraben alte…

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche…

Windows 10 auf USB-Stick

Kopierschutz, Größe, Fotos & Co.

Windows 10 - Das sind die USB-Sticks zur sauberen…

Schon bald wird Microsoft Windows 10 USB Sticks in den Handel bringen. Mittlerweile gibt es konkrete Infos zu den Datenträgern und Fotos.

Windows 10 auf vielen Geräten

KB3081424 installiert nicht

Windows 10 – Kumulatives Update macht Probleme - Update mit…

Das kumulative Windows 10 Update KB3081424 installiert sich nicht und zwingt Nutzer zu Reboot-Schleifen. Update: Bugfix mit KB3081436.