Release-Date zum XP-Aus

Windows 8.1 Update 1 erscheint am 8. April 2014 als Download

Am 8. April kommt das Windows 8.1 Update 1 via Windows Update. Wir haben Infos zu Änderungen und Tipps für eine reibungslose Installation zum Release-Date.

News
VG Wort Pixel
Mit dem Aus für XP soll das
Mit dem Aus für XP soll das "Spring-Update" oder "Service Pack 1" erscheinen.
© Microsoft

Windows 8.1 Update 1 - der erste große Patch-Download für Microsofts aktuelles Betriebssystem - erscheint höchstwahrscheinlich am 8. April 2014. Dieses Release-Date ergibt sich aus diversen Insider-Informationen, wie unter anderem der Leaks von "Wzor" und der Journalistin und Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley. Aus bisher durchgesickerten Informationen ging hervor, dass Microsoft den offiziell angeblich "Spring Update" genannten Download über ein konventionelles Windows-Update einspielen wird.

Daraus und wegen Berichten, wonach am 26. Februar 2014 bereits Händler und Computerhersteller eine Release-to-Manufacturing-Version erhielten, ergibt sich der 8. April 2014 als Erscheinungstermin für das Quasi-"Service Pack 1" von Windows 8.1. Bei dem Datum handelt es sich zum einen um den aktuell übernächsten Patch-Day, andererseits markiert das Datum auch gleichzeitig das Ende des Supports für Windows XP.

Lesetipp: Windows 8.1 mit Windows 7 Oberfläche

Dann wird Microsoft aufhören, das fast 13 Jahre alte Betriebssystem mit Sicherheits-Updates zu versorgen. Wer daraufhin weiter XP verwendet, muss sich erheblich gesteigerter Sicherheitsrisiken bewusst sein. Wie diverse Seiten auf Basis vorheriger Leaks berichten, benötigt es für den Download des Windows 8.1 Update 1 die Installation der Updates KB2883200, KB2884846, KB2887595, KB2903939 und KB2911106. Diese finden Sie auf der Support-Webseite von Microsoft, falls Ihr System diese Downloads über Windows Update noch nicht automatisch bezogen hat.

Mit dem Update 1 für Windows 8.1 möchte Microsoft verlorengegangene Sympathien bei Desktop-Nutzern wiederherstellen. Auf dem Kachelmenü finden Sie ein per Rechtsklick zugängliches Kontextmenü, um das Design zu ändern. Apps lassen sich künftig auch vom Desktop aus starten, dann bleibt die Taskleiste unten und eine Titelleiste oben sichtbar. Zudem ist die Systemsteuerung ebenso schneller erreichbar wie Funktionen für das Neustarten und Herunterfahren. Weiteren Gerüchten zufolge soll das direkte Booten von Windows 8.1 in den Desktop zum Standard werden. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

6.3.2014 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Microsoft testet derzeit, die Frage ist: an Windows 8.2 oder Windows 9?

Windows 9 oder Windows 8.2

Entwicklerversionen deuten nächstes Update für Windows 8.1…

Im Netz gesichtete Windows-Builds mit den Codes 6.3.9740 und 9729 deuten ein baldiges Windows 9 oder Windows 8.2 beziehungsweise Windows 8.1 Update 2…

Windows Microsoft

Windows-Lizenzprüfungen

Microsoft kontrolliert deutlich weniger als 15.000 Nutzer

Nach einem Bericht, wonach Microsoft 15.000 Nutzer zwecks Windows-Lizenzprüfung anschrieb, nimmt der Konzern Stellung und beruhigt die Gemüter.

Sicher surfen mit Sandboxie

Windows Update Probleme

Patch Day Februar sorgt für PC-Abstürze

Der Patch Day Februar sorgt für Probleme: Nach dem Windows-Update kann der PC abstürzen. Schuld ist das Update KB3001652, es wurde zurückgezogen.

Screenshot: KB3035583 blockieren

KB3035583 blockieren

Windows 10 - Werbe-Tool aus Windows Update verbannen

KB3035583 bringt ein Werbe-Tool für Windows 10. Wir zeigen, wie Sie den Patch deinstallieren und dauerhaft in Windows Update blockieren.

Windows XP macht Windows 8.1 Platz

Weltweiter Marktanteil

Windows 8.1 überholt endlich Windows XP

Windows 8.1 konnte seinen weltweiten Marktanteil im Juni 2015 leicht steigern. Dabei hat das Betriebssystem seinen Urahn Windows XP erstmals überholt.