Release to Manufacturing

Windows 8.1 Herstellerversion wird ausgeliefert

Hersteller bekommen ab sofort Windows 8.1 in der Release-to-Manufacturing-Version (RTM). Endnutzer bekommen weiterhin nur den Windows 8.1 Preview Download.

© Screenshot: WEKA / youtube.com/watch?v=7BN0W7CONpw

Windows 8.1 Release to Manufacturing: Microsoft beliefert ab sofort seine OEM-Partner.

Microsoft hat jetzt sein neues Windows 8.1 Release offiziell als RTM-Version (Release to Manufacturing) für Hersteller freigegeben. Wer bereits Windows 8 besitzt, wird ab dem 17. Oktober sein Betriebssystem kostenlos im Windows-Store updaten können. Zum gleichen Termin sollen auch die Neugeräte, deren Hersteller jetzt mit Windows 8.1 beliefert werden, auf dem Markt erscheinen. Die neue, fertige Version soll die Build-Nummer 9600.16384.130821-1623 haben und keinen  neuen Installationsschlüssel benötigen.

Die wichtigsten Änderungen in der neuen Version: Das System bootet direkt zum Desktop, der vielvermisste Windows-Start-Button (jedoch ohne Startmenü) ist wieder da und die Kacheloberfläche ist variabler geworden und leichter anzupassen. Auch an den PC-Einstellungen wurde weitergearbeitet. Unter der Haube wurde verbessert. Somit wird insgesamt erwartet, dass Windows 8.1 jetzt die Qualitätsmerkmale von Windows 7 erreicht.

Hausintern hatte Microsoft die Release-Termine schon früher bekannt gegeben. Es wird vermutet, dass Microsoft diesen "Meilenstein" nicht eher veröffentlicht hat, damit diese Neuigkeit nicht mit der vom Rücktritt von Microsoft-Chef Steve Ballmer kollidiert. Tipp: Lesen Sie bei uns, wie Sie Windows 8 mit einem Startmenü ausstatten können.

Mehr zum Thema

Release ohne Startmenü

"August update for Windows 8.1" lautet der Name für das Update 2. Doch Experten dämpfen die Erwartungen: Noch kommt kein Startmenü, stattdessen kleine…
Windows 9

Microsoft soll angeblich die neuste Version seines Betriebssystems kostenlos für Windows 8-Nutzer als Update anbieten.
Windows 8 legt zu

Der Marktanteil von Windows XP nimmt ab. Dennoch ist weiterhin jeder sechste Computer ein XP-Rechner. Dafür legen Windows 8 und Windows 8.1 zu.
Update-Fehler

Das Gratis-Update sorgt weiter für Probleme: Windows 10 lässt sich nicht aktivieren. Wir zeigen mögliche Lösungen für häufige Update-Fehler.
Vorsicht vor Erpressungs-Trojaner

Der Windows 10 Release ruft Betrüger auf den Plan. Hinter einer vermeintlichen Microsoft-Mail mit einem "Free Update" verbirgt sich ein…