Offizielle Preise & Packshots

Windows 8.1 ab 119,99 US-Dollar, Pro-Version für 199,99 US-Dollar

Preise und Packshots für Windows 8.1: Windows-8-Anwender nutzen bekanntlich den kostenlosen Update-Download, andere kaufen die Vollversion ab 119,99 US-Dollar.

News
VG Wort Pixel
Windows 8.1: Microsoft gibt Preise bekannt und zeigt Packshots.
Windows 8.1: Microsoft gibt Preise bekannt und zeigt Packshots.
© Montage: WEKA / Microsoft

Microsoft hat für Windows 8.1 Preise und die Designs der Packshots veröffentlicht. Wer Windows 8 noch nicht verwendet, und das neue Windows somit nicht als kostenlosen Download erhält, zahlt ab 119,99 US-Dollar. Dieser Preis gilt für den Download oder die Retail-Fassung der Standardversion von Windows 8.1 mit Verpackung, Handbuch und DVD. Wer direkt die Windows-8.1-Pro-Version kaufen möchte, der zahlt 199,99 US-Dollar. Die Preise verstehen sich ohne Steuern und beziehen sich nur auf den US-Markt. Es lässt sich noch nicht sagen, wie Microsoft die Preise für Deutschland gestalten wird.

Die Standard-Version von Windows 8.1 wird sich darüber hinaus auch mehr oder minder auf gekauften Neurechnern befinden. Wer von einer solchen Version auf die Pro-Version umsteigen möchte, der kann sich das Windows 8.1 Pro Pack kaufen und die fehlenden Funktionen somit nachrüsten. Der Preis: 99,99 US-Dollar. In diesen rund 100 US-Dollar ist das Windows Media Center enthalten. Wer Pro besitzt und das Windows Media Center nachrüsten will, der zahlt 9,99 US-Dollar.

Wer eines dieser Angebote nutzt, ist abgesehen vom Pro Pack und dem Media-Center-Upgrade, nicht auf eine bestehende Lizenz oder ein vorinstalliertes Windows 8 angewiesen. Es handelt sich gemäß der aktuellen Bekanntgabe Microsofts um echte Standalone-Fassungen. Diese lassen sich auch verwenden, um von einem Rechner mit Windows 7 aus zu aktualisieren. Dateien werden dabei automatisch übernommen. Desktop-Programme wie etwa Office benötigen jedoch eine Neuinstallation.

Die Windows-8.1-Vollversionen sind nicht für ein Upgrade von Rechnern mit Windows XP oder Windows Vista bestimmt. Wer dies doch unternehmen möchte, dem rät Microsoft zum Kauf der DVD-Fassung, um eine saubere Neuinstallation durchführen zu können. Eigene Dateien, Medienbibliotheken, Einstellungen und Programme werden dabei nicht übernommen. Eine Übersicht zur Vorbereitung einer Windows-Neuinstallation finden Sie am Beispiel von Windows 8 an dieser Stelle. Die Infos zu Windows 8.1 Preisen finden Sie auf dem Windows-Blog. Windows 8.1 ist seit dem 18. Oktober 2013 erhältlich. Tipp: Mehr zu Windows 8.1 lesen Sie in unserer News mit vielen Screenshots und Infos.

18.9.2013 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Der nächste große Patch für Windows 8.1 kommt in wenigen Tagen.

Release ohne Startmenü

Windows 8.1 Update 2 erscheint am 12. August

"August update for Windows 8.1" lautet der Name für das Update 2. Doch Experten dämpfen die Erwartungen: Noch kommt kein Startmenü, stattdessen kleine…

Windows 9, upgrade

Windows 9

Gerüchte zu Gratis-Upgrade für Windows 8-Nutzer

Microsoft soll angeblich die neuste Version seines Betriebssystems kostenlos für Windows 8-Nutzer als Update anbieten.

Windows XP: Logo

Windows 8 legt zu

Windows XP auf jedem sechsten PC installiert

Der Marktanteil von Windows XP nimmt ab. Dennoch ist weiterhin jeder sechste Computer ein XP-Rechner. Dafür legen Windows 8 und Windows 8.1 zu.

Windows 10: Wallpaper von Khaos VFX

Update-Fehler

Windows 10 aktivieren - Lösung für häufige Probleme

Das Gratis-Update sorgt weiter für Probleme: Windows 10 lässt sich nicht aktivieren. Wir zeigen mögliche Lösungen für häufige Update-Fehler.

Windows 10 Betrug führt zu Ransomware

Vorsicht vor Erpressungs-Trojaner

Windows 10 Release ruft Betrüger auf den Plan

Der Windows 10 Release ruft Betrüger auf den Plan. Hinter einer vermeintlichen Microsoft-Mail mit einem "Free Update" verbirgt sich ein…