Vorläufige Entwarnung

Windows 7 und 8.1: Microsoft verlängert Skylake-Support

Nutzer von Intels aktuellster Prozessor-Generation Skylake können noch etwas länger auf Windows 7 und 8.1 zurückgreifen. Microsoft hat den Support um ein weiteres Jahr verlängert.

News
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Nutzer mit Intel-Skylake-Systemen müssen doch noch nicht so früh auf Windows 10 wechseln.
© Microsoft

Entgegen ursprünglicher Ankündigungen wird Microsoft den Support von Windows 7 und Windows 8.1 auf PC-Systemen mit Intels aktuellen Skylake-Prozessoren nicht bereits am 17. Juli 2017 einstellen. Stattdessen wird die Unterstützung um ein weiteres Jahr bis hin zum 17. Juli 2018 verlängert.

Auch über dieses Datum hinaus sollen Skylake-Systeme zumindest kritische Sicherheitsupdates für Windows 7 und Windows 8.1 erhalten, wie Microsoft auf dem "TechNet"-Blog konkretisiert. Dies gelte bis zum Ablauf des Extended Supports am 14. Januar 2020 (Windows 7) beziehungsweise 10. Januar 2023 (Windows 8.1). Allerdings sei diese Änderung nur für Skylake-PCs gültig, die sich auf einer von Microsoft und seinen Partnern zusammengestellten Liste befänden.

Die Verlängerung des Supports für Windows 7 und 8.1 sei laut Microsoft dem Ziel geschuldet, Firmenkunden einen reibungslosen Umstieg auf Windows 10 zu ermöglichen. Die vom Unternehmen anvisierten achtzehn Monate zur Umstellung auf das neue Betriebssystem sind wohl zu knapp bemessen gewesen, wie Microsoft nach zahlreichem Kundenfeedback mit diesem Schritt eingestehen musste.

Unverändert bleibt jedoch die Aussage, dass kommende CPU-Generationen von Intel und AMD nur noch Windows 10 unterstützen werden. Intels "Kaby Lake"- und AMDs "Bristol Ridge"-Prozessoren könnten somit unter Performance-Einbußen leiden, sollten ältere Betriebssysteme wie Windows 7 oder 8.1 auf neue Systeme mit jenen Chips gespielt werden.

21.3.2016 von Jusuf Hatic

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows 10: Werbe-Tool startet

Endlich

GWX: Windows Update entfernt Windows-10-App

Viele Nutzer haben seit Anfang 2015 diesen Tag herbeigesehnt. Ein aktuelles Windows Update entfernt die GWX-App, mit der Nutzer Windows 10 reservieren…

Windows 10: KB2952664 ist ein alter Bekannter

Comeback des GWX-Tools?

Windows 7 & 8.1: KB2952664-Update bereitet…

Nachdem Microsoft das GWX-Tool für Windows 7 und 8.1 abgeschafft hat, kommt mit KB2952664 ein Update, das Windows-10-Verweigerern nicht schmecken…

Patch Day Oktober 2016: So können die Updates unter Windwos 7 aussehen.

Patch Day Oktober 2016

Windows, Office & Co.: Microsoft stopft über zehn…

Microsoft startet den Oktober Patch Day per Windows Update. Der Konzern bringt für verschiedene Lücken zehn Sicherheitsupdates, fünf Patches sind…

Microsoft Update Catalog kompatibel mit Firefox und Chrome

ActiveX ade

Microsoft Update Catalog: Manuelle Windows Updates jetzt mit…

Microsoft hat ActiveX als Voraussetzung für den Update Catalog entfernt. D. h., auch Firefox oder Chrome erlauben nun manuelle Windows Updates.

ARM Prozessoren

Inoffizieller Fix

Ryzen & Kaby Lake mit Windows 7/8.1: Nutzer heben…

Seit April bekommen PCs mit AMD-Ryzen- oder Intel-Kaby-Lake-CPUs mit Windows 7 und 8.1 keine Windows Updates mehr. Ein Patch hebelt die Sperre auf.