Version 1803

Windows 10: Spring Creators Update bereits fertiggestellt?

Microsoft gibt das Build 17128 von Windows 10 frei und steht kurz vor der Fertigstellung des Spring Creators Update. Das könnte schon die finale Version sein.

© Microsoft

Das Windows 10 Creators Update mit Codenamen Redstone 4 steht vor der Tür.

Mitglieder des Windows-10-Insider-Programms dürfen bereits Build 17128 testen. Diese Version soll sich kaum vom Spring Creators Update unterscheiden, welches sich bereits in der finalen Testphase befinden dürfte. Microsoft plant Anfang April den offiziellen Release von Redstone 4. Mehrere Spekulationen benennen für Redstone 4 als endgültige Build-Nummer die 17133.1.

Offiziell verkündet Microsoft im Windows Blog, dass Build 17128 nicht die finale Version ist, doch scheint es, als wäre nur noch wenig Überarbeitung nötig. Der Build 17128 bringt eine Neuerung von Microsofts Sprachassistent Cortana mit. Diese führt Windows-Anwender in der Vorschau-App durch verschiedene Einstellungen, die Nutzer zuvor vielleicht nicht finden konnten. Die Sprachausgabe ist auf Englisch und Deutsch verfügbar.

Die Entwicklerversion Build 17128 liefert außerdem erste Hinweise zur baldigen Fertigstellung des Spring Creators Update: Microsoft verteilte Build 17128 im Fast Ring an die Teilnehmer des Windows-Insider-Programms und verzichtete dabei auf das Wasserzeichen auf dem Desktop. Normalerweise ist ein Wasserzeichen für die Entwickler-Versionen jedoch Standard. Dass die Prägung fehlt, deutet auf die finale Version und baldige Fertigstellung des Spring Creators Update hin. Das war schon vorher zu beobachten.

Lesetipp: Windows 10 Fall Creators Update: 20 Tipps für mehr Komfort

Microsoft plant für das Spring Creators Update außerdem Neuerungen wie das schnellere Installieren von großen Updates. Zudem legt Microsoft Wert auf mehr Möglichkeiten für barrierefreies Bedienen und der Unterstützung des HEIF-Bildformats. Ein kumulatives Update für das reibungslose Update auf Version 1803 bereitet dem Spring Creators Update den Weg.

Tipp: Alle Neuerungen finden Sie ausführlich erklärt im großen Franzis Handbuch für Windows 10 inkl. April Update.

Mehr zum Thema

Microsoft kumulatives Update

Microsoft versorgt Windows 10, 7 und 8.1 mit Updates. Der Patchday im Juni schließen neben einer Cortana-Sicherheitslücke 50 weitere Schwachstellen.
KB4284848 veröffentlicht

Microsoft bestätigt für Windows 10 1803 (April Update) Probleme mit einer leeren Netzwerkumgebung. Update: Microsoft hat den Patch KB4284848…
Gefahr durch ".SettingContent-ms"-Dateien

Spezielle Verknüpfungen im ".SettingContent-ms"-Format stellen auf Windows 10 eine Gefahr dar, weil Sie wichtige Warnungen umgehen. Hier die Details.
Redstone 5 und Build 18204

Microsoft veröffentlicht die Insider-Preview-Build 17723 (Redstone 5) und Build 18204 (19H1). Diese bringen intelligente Windows-Updates und…
Microsoft empfiehlt sofortiges Update

Microsoft und BSI warnen vor den DejaBlue-Sicherheitslücken und fordern alle Windows-Nutzer auf, das Sicherheitsupdate zu installieren.