Mit KB4566782 (Build 19041.450)

Windows 10: Neuerungen an Treiber-Updates und Geräte-Manager

Mit dem aktuellen Pachday-Update für das Mai 2020 Update von Windows 10 kommen Änderungen an Treiber-Updates und Geräte-Manager. Wir fassen zusammen.

© pc-magazin.de

Vor dem Update auf die aktuelle Version des Mai 2020 Updates können Sie im Geräte-Manager noch aktuelle Treiber finden. Danach nutzen Sie das Windows-Update-Menü.

Mit dem Patchday August, über den wir Mitte der Woche berichteten, hat Microsoft vorrangig Sicherheitsupdates implementiert – die zum Teil unvollständig sind. Mit dem Patch KB4566782, der die Windows-10-Version 2004 (Mai 2020 Update) auf den aktuellen Stand (Build: 19041.450) bringt, hat Microsoft zudem Änderungen am Treiber-Management über Windows Update vorgenommen. Das ist eine Reaktion darauf, dass die Redmonder wenige Tage zuvor die Möglichkeit entfernt haben, für einzelne Hardware-Komponenten über den Geräte-Manager online nach Treibern zu suchen.

Statt der Online-Treiber-Suche im Geräte-Manager hält das Einstellungsmenü für Windows Update im Falle eines gefundenen Treiber-Updates nun eine neue Seite für optionale Updates bereit. Microsoft sagt, dass Updates somit zentraler gesteuert werden können und Nutzer nicht mehr den Geräte-Manager aufrufen müssen. Das passt zum langfristigen Plan von Microsoft, „Relikte“ wie die Systemsteuerung zugunsten der Windows-10-Einstellungen zu begraben.

Der weiterhin enthaltene Geräte-Manager wird auf Treiber-Updates in Windows Update und auch gegebenenfalls beim Hersteller aufmerksam machen, eine direkte Download-Möglichkeit wird der Geräte-Manager aber nicht anbieten. Microsoft will die Änderungen beobachten und nach Möglichkeit auf Feedback reagieren.

Lesetipp: Windows 10 Updates – das bringt der Patchday im August

Über den Geräte-Manager werden Nutzer jedoch weiterhin fast ausschließlich fündig, wenn es darum geht, nicht korrekt eingerichtete Hardware zu identifizieren. Sofern dies die Einstellungen noch nicht ermöglichen, wird der Geräte-Manager also nicht verschwinden – der Funktionsumfang wird stattdessen eingeschränkt.

Patchday August 2020

Mit KB4566782, KB4565351 & Co. erhielt Windows 10 die August-Updates. Eine von Google gemeldete Lücke bleibt offen, dafür schloss Microsoft ein…

Mehr zum Thema

Ab Mai 2020 Update

Microsoft hat die CPU-Anforderungen für das Mai 2020 Update von Windows 10 geändert. Dazu läutet Redmond das Ende für 32-Bit-Systeme ein.
High-End-Grafikkarte

Wer eine Geforce RTX 3080 zum Release kaufen möchte, bekommt alle wichtigen Infos. Wir haben Daten zum Start-Termin, Tests und geben eine Übersicht…
Kaufübersicht zur High-End-Grafikkarte

Zum Release der Geforce RTX 3090 verraten wir Ihnen, wo Sie die Highend-Grafikkarte kaufen können. Alle Infos zu Starttermin, Angeboten und mehr.
Update für Custom-Designs

Custom-Designs der Nvidia Geforce RTX 3080 können Probleme haben. Für Abstürze in Spielen gibt es vorläufige Lösungen und mittlerweile eine mögliche…
Ampere-Einstieg

Die Geforce RTX 3070 wird als Nicht-“Founders Edition“ zu Preisen von 520 bis 680 Euro auf den Markt kommen. Das lassen aktuelle Gerüchte vermuten.