Optionale Updates

Windows 10: Neue Updates im Juli – das steckt drin

Windows 10 erhält wieder optionale Updates. Wir fassen zusammen, welche Versionen Patches erhalten und was diese an Neuerungen bringen.

© pc-magazin.de

Für Windows 10 kommen neue Updates.

Für Windows 10 gibt es neue optionale Updates. Diese feiern im Rahmen der sogenannten C- und D-Updates ihr Comeback, nachdem Microsoft aufgrund des Corona-Lockdowns und der vielerorts nötigen Homeoffice-Maßnahmen eine Pause eingerichtet hatte.

Ziel war es, auftretende Probleme mit Windows-Updates zu reduzieren. Für die Versionen 1909/1903 und 1809 kommen die Patches KB4559004 und KB4559003. Die aktuelle Version 2004 (Mai 2020 Update) und die übrigen Vorgänger werden wahrscheinlich in den nächsten Tagen folgen.

Zudem ergänzen Sie natürlich den bisherigen Juli-Patchday, dessen Windows-10-Updates wir bereits zusammengefasst haben.

Windows 10 Update für 1909/1903: Das bringt KB4559004

Mit dem Patch KB4559004 bekommen Windows 10 1909/1903 den Build-Stand 18363.997 und 18362.99. Der Betriebssystemkern der beiden Windows-10-Versionsstände des Vorjahres ist identisch, weswegen die gleichen Patches, aber natürlich unterschiedliche Build-Nummern zustande kommen. Im erwähnten Patch listet Microsoft als Highlights.

  • Behobene Probleme mit Excel und der Bildschirmlupe
  • Die Suche im Explorer erlaubt das Löschen von alten Suchanfragen
  • Explorer-Abstürze beim Durchsuchen von RAW-Bildern oder anderen Dateitypen
  • Probleme mit der Hardware-Erkennung der Kamera für Windows Hello
  • Verbindungsprobleme mit (WWAN) LTE Modems
  • Auf ARM64-Geräten konnten Sicherheitsfeatures der Familienoptionen ausfallen

Dazu kommen weitere Punkte. Microsoft korrigiert etwa Fehler beim Teilen von Office-Inhalten, Ankerlinks im Edge-Browser (IE-Modus), Startmenü-Probleme in virtuellen Umgebungen, Installationsprobleme mit „.msi“-Installern, externe Pfade mit bestimmten Unicode-Zeichen und spätere SMB-Zugriffe, nachdem ein Netzwerk ausgefallen war.

Windows 10 Update für 1809: Das bringt KB4559003

Für das Oktober-Update von 2018 kommt der Patch KB4559004 mit der Build-Nummer 17763.1369. Dieser enthält weitgehend die gleichen Punkte wie zuvor. Details finden Sie in den verlinkten Patch-Notes auf den Microsoft-Seiten.

Lesetipp: Windows 10 Mai 2020 Update: Störungen an Internetverbindung

An bekannten Problemen listet Microsoft beim Update für die 2019-Versionen von Windows 10 keine bekannten Probleme. Erfahrungsgemäß sollten sich Nutzer mit sensiblen Produktivmaschinen nicht zu sicher fühlen. Für das Oktober-Update 2018 hat Microsoft lediglich Probleme beim Einsatz asiatischer Schriftzeichen mit einem Workaround gelistet. Der Hersteller empfiehlt dann eine Neuinstallation des Sprachpakets oder einen Reset bzw. eine Wiederherstellung des PCs unter Beibehaltung vorhandener Daten.

Websuche auf dem Rechner

Microsoft lässt Nutzer gerne seine eigene Bing-Suche verwenden - sei es im Windows 10 Startmenü oder in Edge Chromium. Wir helfen beim Entfernen oder…
Versionsgeschichte und -vergleich

Was ist die aktuelle Windows-10-Version? Welche Version habe ich installiert? Hier gibt die Antworten und eine Übersicht der aktuellen Versionen.

Mehr zum Thema

Updates im April

Der aktuelle Patchday mit diversen Windows-10-Updates scheint nicht vorüber zu gehen, ohne dass Nutzer von Problemen berichten. Ein Überblick.
Downloads für alle Versionen

Eine Woche nach dem Patchday erhalten fast alle unterstützen Versionen von Windows 10 neue Updates. Das bringen die vorerst letzten optionalen…
Version 2004

Wann kommt das nächste Windows 10 Update? Der Versionsstand 2004 (April 2004) mit aktuellem Namen Mai Update 2020 könnte bis Juni auf sich warten…
Patches für fast alle Versionen

Microsoft veröffentlicht die Windows-10-Updates für Mai 2020. Was die Patches KB4556799 und mehr für Sie bringen: u.a. einen Fix für eine 24 Jahre…
Windows Codecs Library

Gefahr von Remote Code Execution: Microsoft hat ein außerplanmäßiges Update veröffentlicht, um zwei Sicherheitslücken in Windows 10 zu beseitigen.