Patchday

Windows 10 Updates: Das bringen die Patch-Downloads im April 2020

Windows 10 erhält neue Updates. Zum Patchday im April 2020 bekommen alle unterstützten Systeme neue Downloads. Wir fassen die aktuellen Infos zusammen.

© pc-magazin.de

Windows 10 meldet sich mit einem Update: Was bringèn KB4549951 und andere Patches?

Microsoft hat zum Patchday im April 2020 neue Downloads für so gut wie alle Windows-10-Systeme bereitgestellt. Wir fassen zusammen, welche Version welchen Patch bekommt, welche Windows-Build-Nummer somit dem aktuellen Update-Stand entspricht und natürlich was die Windows-Updates an Verbesserungen, Bugfixes und vor allem für die Sicherheit bringen.

Für Windows 10 Version 1909 und 1903 gibt es wie gewohnt den gleichen Patch. KB4549951 (Build: 18363.778 und 18362.778 ) bringt an Highlights – die Microsoft selbst zu jedem größeren Patch nennt – Sicherheitsupdates für den Windows-Einsatz mit Office-Programmen und für Phasen, in denen das Betriebssystem Basisaufgaben ausführt (Hochfahren, Neustarten und mehr). Dazu kommen noch Updates für das Speichern und Verwalten von Daten.

Dazu konnten sich Apps unter Windows 10 nicht installieren lassen, wenn sie mit Hilfe eines sogenannten Gruppenrichtlinienprojekts veröffentlicht wurden. Außerdem sind wie immer nicht näher ausgeführte Sicherheitsupdates für viele Windows-Komponenten dabei: Scripting Engine, Cloud-Infrastruktur, Virtualisierung, Kernel, Windows Media, Shell und einige mehr.

Mit Windows 10 Version 1809 erhalten Sie den Patch KB4549949, der die Build-Nummer 17763.1158 mitbringt. Der Patch bringt die gleichen Änderungen mit wie der für die neueste Windows-10-Version. Es gibt jedoch weiterhin Probleme auf Systemem, auf denen bestimmte asiatische Schriftzeichen eingerichtet sind. Microsoft empfiehlt als „Lösung“, das Sprachpaket erneut zu installieren oder den PC über die Einstellungen zurückzusetzen.

Parallel hat Microsoft angekündigt, wegen der Coronakrise den Support-Zeitraum für Windows 10 Version 1809 um ein halbes Jahr auf November 2020 zu verlängern. Nach dem Patchday im Mai 2020 sollte eigentlich Schluss sein. Weiteres entnehmen Sie der verlinkten Mitteilung von Microsoft. Vorher sagte Microsoft bereits, die optionalen Updates für Windows 10 ab Mai einzuschränken - auch wegen der Coronakrise.

Mit Windows 10 Version 1803 bekommen Sie - als Nutzer von Enterprise oder Education-Variante -den Patch KB4550922 mit Build-Nummer 17134.1425. Microsoft bringt hier nur den Schwung an Sicherheitsupdates für diverse Module und Komponenten des Systems. Das gleiche gilt für den Patch KB4550927, der den Versionsstand auf Build-Nummer 16299.1806 hievt.

Nutzer eines Surface Hub erhalten für Windows 10 Version 1703 den Patch KB4550939 mit Build-Nummer 15063.2346. Sicherheitsupdates gibt es dann u.a. für das Arbeiten mit Office und die besagten, grundlegenden Windows-Funktionen. Dazu werden Probleme in bestimmten Prozessen und im Windows Defender gelöst. Wie beim Patch für 1803 sind Microsoft Fehler mit Sprachpaketen bekannt.

Zuletzt nennen wir noch den Patch KB4550929 mit Build-Nummer 14393.3630, der für LTSC- (Windows 10 Version 1607) und Windows-Server-2016-Kunden vorgesehen ist. Die Updates entsprechen dem vorherigen Patch. Das gilt auch für den Patch KB45509930 (Build: 10240.18545), der für Windows 10 Version 1507 (Nur LTSC-Kunden) kommt. Die angesprochenen Prozesse samt Windows Defender müssen aber nicht repariert werden. Stattdessen kann es in bestimmten Umgebungen zu Fehler „2245“ kommen, wenn in Gruppenrichtlinien eine Passwortmindestlänge von mehr als 14 Zeichen eingestellt ist. Als vorübergehenden Tipp gibt Microsoft nur, auf einen Wert unter 14 zu gehen – bis es eine echte Lösung gibt.

Mehr lesen

Versionsgeschichte und -vergleich

Was ist die aktuelle Windows-10-Version? Welche Version habe ich installiert? Hier gibt die Antworten und eine Übersicht der aktuellen Versionen.

Mehr zum Thema

Updates im April

Der aktuelle Patchday mit diversen Windows-10-Updates scheint nicht vorüber zu gehen, ohne dass Nutzer von Problemen berichten. Ein Überblick.
Downloads für alle Versionen

Eine Woche nach dem Patchday erhalten fast alle unterstützen Versionen von Windows 10 neue Updates. Das bringen die vorerst letzten optionalen…
Version 2004

Wann kommt das nächste Windows 10 Update? Der Versionsstand 2004 (April 2004) mit aktuellem Namen Mai Update 2020 könnte bis Juni auf sich warten…
Patches für fast alle Versionen

Microsoft veröffentlicht die Windows-10-Updates für Mai 2020. Was die Patches KB4556799 und mehr für Sie bringen: u.a. einen Fix für eine 24 Jahre…
Windows Codecs Library

Gefahr von Remote Code Execution: Microsoft hat ein außerplanmäßiges Update veröffentlicht, um zwei Sicherheitslücken in Windows 10 zu beseitigen.