Bluescreens, kein Ton und mehr

Windows 10: Patch KB4532695 verursacht Probleme

Einige Windows-10-Nutzer haben Probleme mit dem Patch KB4532695. Bluescreens, aussetzender Ton, langsame Systemstarts und mehr können nach dem Update auftreten. Was tun?

© shutterstock/Ollyy

Nutzer melden mal wieder Probleme mit Windows-10-Updates.

Wer aktuell Windows 10 Updates sucht, findet nach Installation der jüngsten Patchday-Downloads einen neuen, optionalen Patch vor. KB4532695 steht mittlerweile als optionales Update zur Verfügung und sollte seit Ende Januar unter anderem kleine Bugs im Startmenü, mit der Dateisuche im Explorer, USB-C-Hubs und Online-Gaming beheben. Stattdessen klagen einige Nutzer über Bluescreens, also Abstürze, aussetzenden Ton, langsame Systemstarts und mehr. 

Wie betanews.com über den Patch KB4532695 für Windows 10 schreibt, seien Abstürze unter den gemeldeten Problemen am häufigsten zu beobachten. Einige Nutzer plagt auch ein auffällig langsamer Systemstart. Probleme mit Audio- und Bluetooth-Problemen werden von Nutzern auch genannt. Das Sicherheitssystem BitLocker von Windows 10 kann Schwierigkeiten verursachen, genau wie eine ausbleibende Bildschirmanzeige. Manche berichten sogar, dass sich der Computer gar nicht erst starten lässt. 

Wie viele Nutzer von Problemen mit dem Windows 10 Update betroffen sind, ist unbekannt. Wenn Sie noch die Möglichkeit haben, installieren Sie das optionale Update natürlich nicht. Wer es bereits installiert hat, kann den Patch einfach  vom System schmeißen. Muss aber im Zweifel mit den Fehlern leben, die der Patch eigentlich ausbügeln sollte. 

Windows 10: So löschen Sie Updates

Öffnen Sie dazu in den Einstellungen unter "Update und Sicherheit" den Eintrag "Windows Update". Dort klicken Sie auf "Verlauf installierter Updates anzeigen" und anschließend auf "Updates deinstallieren". Wählen Sie nun den Patch KB4532695 aus und klicken Sie auf "Deinstallieren". Nach einer Admin-Bestätigung müssen Sie noch den PC neustarten.

Mehr lesen

Update oder Microsoft-Server?

Die Suche von Windows 10 macht Probleme. Berichte weltweit lassen vermuten, dass ein Update oder Microsofts Server zu Hängern und leeren Ergebnissen…

Mehr zum Thema

Gefahr durch ".SettingContent-ms"-Dateien

Spezielle Verknüpfungen im ".SettingContent-ms"-Format stellen auf Windows 10 eine Gefahr dar, weil Sie wichtige Warnungen umgehen. Hier die Details.
Redstone 5 und Build 18204

Microsoft veröffentlicht die Insider-Preview-Build 17723 (Redstone 5) und Build 18204 (19H1). Diese bringen intelligente Windows-Updates und…
Enterprise, Education und mehr

Microsoft verlängert den Update-Zyklus für Windows 10 Enterprise sowie Education und bietet für Windows 7 verlängerte Sicherheitsupdates - gegen…
Version 1809 Rollout steht bevor

Microsoft rollt in Kürze Version 1809 als Windows 10 October Update aus. Wir zeigen die Neuerungen und erklären, wie Sie das Update manuell starten.
Microsoft empfiehlt sofortiges Update

Microsoft und BSI warnen vor den DejaBlue-Sicherheitslücken und fordern alle Windows-Nutzer auf, das Sicherheitsupdate zu installieren.