KB4092077

Windows 10 (1703): Neues außerplanmäßiges Update behebt Anzeigefehler

Microsoft hat mit KB4092077 einen neuen Patch über Windows Update freigegeben. Diesen bekommen Windows 10 Nutzer mit installiertem Creators Update (1703).

© pc-magazin.de

Es stehen neue Updates für Windows 10 bereit. Diese gibt es aber nur, wenn Ihr System auf dem Windows-Stand 1703 (Creators Update) ist.

Für einige Nutzer von Windows 10 steht ein neuer Download über Windows Update bereit. Wer Microsofts Betriebssystem auf dem Stand des Creators Update (Version 1703) installiert hat, erhält mit dem Patch KB4092077 ein außerplanmäßiges Update, das Anzeigefehler bei bestimmten Spracheinstellungen behebt. So kann es vorkommen, dass Teile der Benutzeroberfläche nicht richtig angezeigt wurden oder falsch bzw. gar nicht reagierten.

Der Patch kommt eine Woche vor dem nächsten Patch-Day, den Microsoft traditionell am zweiten Dienstag jedes Monats durchführt. Das Update installiert sich automatisch, wenn Sie die Standardeinstellungen nicht geändert haben. Ansonsten können Sie Windows Update ausführen, wenn Sie die PC-Einstellungen öffnen und den Punkt „Update und Sicherheit“ aufrufen. Ein Klick auf „Nach Updates suchen“ aktiviert dann den Update-Dienst.

Wie bei vorherigen Updates kann es vorkommen, dass veraltete Antiviren-Software die Suche oder die Installation von Updates verhindert. Das liegt an einem fehlenden Registrierungseintrag, den Windows Update seitens der Antiviren-Software erwartet. Diesen Eintrag lassen Sie mit der Installation eines aktuellen Programm-Updates für Ihre Sicherheitslösung erzeugen. Alternativ setzen Sie den Eintrag selbst. Wie das funktioniert, haben wir sowohl in Artikeln über Windows 10 als auch Windows 7 beschrieben.

Hilft auch das nicht, können Sie den Windows Update Catalog bemühen. Dafür öffnen Sie die verlinkte Webseite von Microsoft und wählen die für Ihr System passende Variante des Downloads aus. Bedenken Sie,  dass der aktuelle Patch KB4092077 nu nötig ist, wenn Windows 10 auf dem Stand des Creators Updates ist. Ob das der Fall ist, finden Sie mit der Eingabe von „winver“ im Ausführen-Fenster (Tastenkombination [Strg] + [R]) heraus.

Mehr zum Thema

Patchday im Oktober

Neben Prime Day und iPhone 2020 gab es gestern auch Windows-Updates. Lesen Sie, was Windows 10 aktuell für Downloads erhält und was die Patches…
Abstürze, Installationsfehler und mehr

Mit KB4579311 und KB4577671 gab es fast vor einer Woche Updates für Windows 10 2004 und 1909/1903. Nutzer meldeten in der Zwischenzeit diverse…
Bugfixes, Flash-Ende und 21H2-Specs

Nach dem Patchday kommen optionale Updates für Windows 10. Wir fassen das Wichtigste zu KB4601380 (1909), KB4601383 (1809), KB4577586 (19xx) und mehr…
Neue Features und Bugfixes

Windows 10 erhält Ende Mai optionale Updates. Mit dem Patch KB5003214 kommen für die Versionen 2004, 20H2 und auch 21H1 wichtige Änderungen.
Vorstellung am 24. Juni

Microsoft wird vermutlich am 24. Juni Windows 11 enthüllen. Vorab sind Screenshots geleakt, die das neue Design zeigen. Es folgten der ISO-Download…