KB4092077

Windows 10 (1703): Neues außerplanmäßiges Update behebt Anzeigefehler

Microsoft hat mit KB4092077 einen neuen Patch über Windows Update freigegeben. Diesen bekommen Windows 10 Nutzer mit installiertem Creators Update (1703).

Windows Update

© pc-magazin.de

Es stehen neue Updates für Windows 10 bereit. Diese gibt es aber nur, wenn Ihr System auf dem Windows-Stand 1703 (Creators Update) ist.

Für einige Nutzer von Windows 10 steht ein neuer Download über Windows Update bereit. Wer Microsofts Betriebssystem auf dem Stand des Creators Update (Version 1703) installiert hat, erhält mit dem Patch KB4092077 ein außerplanmäßiges Update, das Anzeigefehler bei bestimmten Spracheinstellungen behebt. So kann es vorkommen, dass Teile der Benutzeroberfläche nicht richtig angezeigt wurden oder falsch bzw. gar nicht reagierten.

Der Patch kommt eine Woche vor dem nächsten Patch-Day, den Microsoft traditionell am zweiten Dienstag jedes Monats durchführt. Das Update installiert sich automatisch, wenn Sie die Standardeinstellungen nicht geändert haben. Ansonsten können Sie Windows Update ausführen, wenn Sie die PC-Einstellungen öffnen und den Punkt „Update und Sicherheit“ aufrufen. Ein Klick auf „Nach Updates suchen“ aktiviert dann den Update-Dienst.

Wie bei vorherigen Updates kann es vorkommen, dass veraltete Antiviren-Software die Suche oder die Installation von Updates verhindert. Das liegt an einem fehlenden Registrierungseintrag, den Windows Update seitens der Antiviren-Software erwartet. Diesen Eintrag lassen Sie mit der Installation eines aktuellen Programm-Updates für Ihre Sicherheitslösung erzeugen. Alternativ setzen Sie den Eintrag selbst. Wie das funktioniert, haben wir sowohl in Artikeln über Windows 10 als auch Windows 7 beschrieben.

Hilft auch das nicht, können Sie den Windows Update Catalog bemühen. Dafür öffnen Sie die verlinkte Webseite von Microsoft und wählen die für Ihr System passende Variante des Downloads aus. Bedenken Sie,  dass der aktuelle Patch KB4092077 nu nötig ist, wenn Windows 10 auf dem Stand des Creators Updates ist. Ob das der Fall ist, finden Sie mit der Eingabe von „winver“ im Ausführen-Fenster (Tastenkombination [Strg] + [R]) heraus.

Mehr zum Thema

Windows 10 Update
Rechner in Boot-Schleife

Das Windows 10 April Update löst bei Rechnern Boot-Schleifen aus und wurde jetzt für Avast-Nutzer gestoppt. Für Betroffene gibt es eine vorläufige…
Windows 10 April 2018 Update Download
Enterprise-Umstieg

Analysten glauben, dass Microsoft absichtlich Features von Windows 10 Pro beschneidet. Dadurch sollen Firmen zum Beispiel auf Windows 10 Enterprise…
Windows 10: Redstone 5 bringt S-Modus
Insider-Build 17686

In der aktuellen Windows 10 Insider Preview haben Nutzer einen Schalter für den S-Modus entdeckt. Diesen dürfte Microsoft im Herbst mit Redstone 5…
Windows 10 April 2018 Update Download
Microsoft kumulatives Update

Microsoft versorgt Windows 10, 7 und 8.1 mit Updates. Der Patchday im Juni schließen neben einer Cortana-Sicherheitslücke 50 weitere Schwachstellen.
Whatsapp für Windows 10
Gerüchte zu UWP-Version

Wird es Whatsapp bald als Windows 10 App geben? Kurzzeitige Veröffentlichungen im Netz lassen vermuten, dass die Unternehmen an einer UWP-Version…