Keine Treiber

Windows 10 - Nvidia, AMD & Co. begraben alte Grafikkarten

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche Generationen ein.

News
VG Wort Pixel
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Kein Windows 10 Treiber : Nvidia, AMD & Co. begraben alte Grafikkarten.
© Microsoft

Mit dem offiziellen Windows-10-Release stellt sich für Besitzer älterer PC-Systeme die Frage, ob diese das neue Betriebssystem nach dem Update überhaupt verkraften können. Vor allem fehlende Treiber für Grafikkarten können Probleme verursachen. Doch wie weit reicht der Windows-10-Support von Nvidia, AMD und Intel zurück?

Microsoft zumindest benennt seine Mindestanforderungen recht moderat: Eine Grafikkarte mit DirectX-9-Support und dem WDDM-1.0-Treiber (Windows Display Driver Model), welcher bereits 2007 erschien. Damit sollten viele ältere Generationen unterstützt sein, möchte man meinen.

Doch schon AMD widerspricht dieser Theorie. Laut der zuständigen Support-Seite ist der Catalyst-Treiber für Windows 10 erst ab der Radeon-HD-5000-Serie, die im Jahr 2009 ihren Release feierte, verfügbar. Im offiziellen AMD-Forum gibt es jedoch Nutzerberichte, wonach ältere Grafikkarten dennoch unterstützt werden, sollte man den Windows-8-Treiber "Legacy-Catalyst 13.4 Beta" installieren.

Lesetipp: Windows 10 optimal einstellen

Auch Nvidia macht deutlich, welche Grafikkarten noch unterstützt werden. In einer Übersicht wird von einer Karte der Geforce-8-Reihe oder neuer gesprochen, damit Windows 10 flüssig läuft. Alle unterstützten Grafikkarten finden Sie in der verlinkten Liste.

Die integrierten Grafikchips von Intel haben ihren Windows-10-Support ab der vierten Core-Generation "Haswell" von 2013. Diese CPUs erkennen Sie an der Bezeichnung "Intel i3/i5/i7-4xxx". Ältere Chips wie Sandy Bridge können eine Beta-Treiber für Windows 10 beziehen, der mit Windows Update auf den PC gespielt werden kann.

Für Besitzer älterer PC-Systeme scheint somit ein Upgrade von Windows 10 eher nicht empfehlenswert zu sein. Bei fehlenden Grafiktreibern kommt es zu Rucklern oder fehlenden Animationen.

Windows 10: Die besten Features

Quelle: Microsoft
Welche Features bringt Windows 10 mit? Microsoft verrät es Ihnen!

7.8.2015 von Jusuf Hatic

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows 10 Sicherheit: Symbolbild

Edge, Hallo, Device Guard & Co.

Windows 10 - Ist bei diesen Sicherheits-Features Endstation…

Die Sicherheits-Features von Windows 10 machen deutlich: Mit dem Release des neuen Microsoft-Betriebssystems soll sich vieles ändern.

Windows 10 Sicherheit: Symbolbild

Updates sperren

Windows 10 - Dieses Tool macht Schluss mit…

Windows 10 Home installiert Windows Updates automatisch - für Nutzer nicht immer optimal. Ein Microsoft-Tool erlaubt nun doch mehr Kontrolle.

Windows 10: Wallpaper von Khaos VFX

Update-Fehler

Windows 10 aktivieren - Lösung für häufige Probleme

Das Gratis-Update sorgt weiter für Probleme: Windows 10 lässt sich nicht aktivieren. Wir zeigen mögliche Lösungen für häufige Update-Fehler.

Windows 10 Betrug führt zu Ransomware

Vorsicht vor Erpressungs-Trojaner

Windows 10 Release ruft Betrüger auf den Plan

Der Windows 10 Release ruft Betrüger auf den Plan. Hinter einer vermeintlichen Microsoft-Mail mit einem "Free Update" verbirgt sich ein…

Kurz vor dem Windows-10-Release zeigen die PC-Absätze weiter steil nach unten.

Update wird nicht angezeigt

Windows 10 könnte sich für einige Nutzer noch Wochen…

Nach dem Windows-10-Release haben viele Nutzer immer noch keine Benachrichtigung zum Update erhalten. Wann ist der Download für alle verfügbar?