Add-ons für Edge, Messenger und mehr

Windows 10: Release des Threshold Wave 2 Updates angeblich im November

Der Release von Windows 10 Threshold 2 (Wave 2) soll im November erfolgen. Neben Bugfixes könnten dann Add-ons für Edge kommen.

© Acer

Im November soll ein erstes größeres Update für Windows 10 kommen.

Für Windows 10 soll der erste große Patch nicht im Oktober, sondern im November erscheinen. Das berichtet die Website winbeta.org auf Basis ungenannter Quellen. Mit Threshold 2, beziehungsweise Wave 2, sollen Features, Bugfixes und Optimierungen nachgereicht werden, die es nicht zum Start-Termin von Windows 10 geschafft hatten. Eine große Neuerung wären Add-ons für Edge und ein universeller Messenger – angekündigte, beziehungsweise kolportierte Features, die bislang fehlen.

Wie winbeta.org schreibt, war ursprünglich der Oktober als Start für das Quasi-Service-Pack von Windows 10 angedacht. Doch das Zeitfenster bis dahin sei laut der Quelle nicht ausreichend, um alle geplanten Änderungen zu implementierten und zu testen. Somit nimmt sich Microsoft einen weiteren Monat Zeit, um an möglichen Fehlern und der Performance zu feilen. Das dürfte vor allem Nutzern von Windows 10 Home zugutekommen, die bei neuen Updates keine Möglichkeit haben, möglicherweise problematische Downloads aufzuschieben.

Intern soll Microsoft mittlerweile vom November-Update für Windows 10 sprechen. Eine Bezeichnung als Service Pack wird nach Windows 7 also eher nicht zurückkommen. Ob es überhaupt einen Namen für das relativ kleine Update geben wird, bleibt abzuwarten. Nicht zu verwechseln sei Threshold 2 mit dem Redstone-Update für Windows 10, das 2016 erwartet wird und in Sachen Features viele Neuerungen für Windows 10 bringen wird.

Tipp: Die folgende Galerie bietet 20 Tipps und Tricks für Windows 10

Bildergalerie

Galerie
God Mode, Virtual Desktops , Startmenü & Co.

Wir verraten 20 Tipps und Tricks für Windows 10: Damit haben Sie das neue Microsoft-Betriebssystem zum Release direkt im Griff.

Mehr zum Thema

Abhöranlage & Co.

Windows 10 kämpft seit dem Release mit Spionage-Vorwürfen. Microsoft verrät nun in einem Blog-Beitrag, was an der angeblichen Datensammelwut dran ist.
Fehlgeschlagener Test

Windows 7 bekam vielerorts per Windows Update einen mysteriösen Patch mit Kauderwelsch-Beschreibung. Ein Hacker-Angriff? Microsoft klärt auf!
Zweiter Monat nach dem Release

Nachdem Microsoft sich mit Windows 10 im August einen Marktanteil von über 5 Prozent erkämpfen konnte, fällt das Wachstum im September deutlich…
Download und Reservierung blockieren

Sie wollen Windows 10 (noch) nicht und die Reservierung sowie den Download endgültig entfernen und sperren? Wir haben drei Tipps für Sie!
PC einstellen und anpassen

Auf Nachfrage hat Microsoft eine Begründung dafür gegeben, warum die Systemsteuerung dem neuen Einstellungsfenster in Windows 10 weichen muss.