Leere Suchergebnisse im Startmenü und mehr

Windows 10: Suche laut Microsoft angeblich repariert

Die Windows 10 Suche machte Probleme. Die Online-Einbindung von Bing bzw. "serverseitige Fehler" waren die Übeltäter und sind nun laut Microsoft zum größten Teil gefixt.

© pc-magazin.de

Windows 10: Die Suche soll nun angeblich reapiert sein. Auf unserem Testsystem ist nach Update-Suche und Neustart alles beim alten.

Seit der vergangenen Woche sorgte die Suche in Windows 10 für Probleme. Im Startmenü wurden nach Nutzereingaben keine Ergebnisse angezeigt. Früh wurde vermutet, dass die Einbindung von Bing-Ergebnissen in der Suche der Übeltäter waren. Darauf deuteten die Workarounds, die Online-Funktionen in Suchmechanismen deaktivieren. 

Das Microsoft Performance Team hat nun in Support-Foren wiederholt, was der Hersteller früh auf der Support-Webseite vermerkte: "Nutzer machten uns auf ein temporäres Server-Problem aufmerksam, das leere Ergebnisse in der Windows-Suche lieferte." 

Die Mitteilung fährt fort: "Das Problem wurde nun für die meisten Nutzer gelöst. In einigen Fällen kann ein Neustart des Gerätes helfen. Wir arbeiten weiter an einer vollumfänglichen Lösung und geben ein Update, sobald diese gefunden wurde."  

Microsoft gibt nicht bekannt, welche konkreten Änderungen nötig waren. Ein separater Patch ist uns nicht aufgefallen. Die Änderungen sind zumindest auf einem System in der Redaktion nicht spürbar. Das Startmenü liefert dort weiterhin keine Ergebnisse. Ein weiterer Rechner - ohne eingerichteten Workaround - funktionierte einwandfrei. Diese Beobachtung ist natürlich nicht repräsentativ.

Zur Prüfung Ihrer eigenen Windows-Suche öffnen Sie das Startmenü und geben die ersten Buchstaben einer beliebigen App oder Funktion ein, etwa "Einstellungen". Wird die App genau wie Vorschläge von Bing angezeigt, sind Sie nicht betroffen. Bekommen Sie weiterhin leere Ergebnisse, kann ein Neustart helfen. Suchen Sie nach aktuellen Windows-Updates, installieren Sie diese gegebenenfalls und prüfen Sie die Funktion erneut. Gibt es weiterhin Probleme nutzen Sie weiterhin den Workaround für Fehler in der Windows-Suche.

Mehr lesen

Behobenes Leck

Wann haben Sie das letzte Mal Ihren Audio-Treiber aktualisiert? Nutzer mit Realtek HD Audio-Soundchip sollten nach aktuellen Downloads Ausschau…

Mehr zum Thema

Microsoft empfiehlt sofortiges Update

Microsoft und BSI warnen vor den DejaBlue-Sicherheitslücken und fordern alle Windows-Nutzer auf, das Sicherheitsupdate zu installieren.
Microsoft

Bisher ist das Windows 10 November 1909 Update freiwillig. Seit dem 5. Dezember rollt Microsoft die neue Version über Installationen vom Stand 1809.
FAQ

Mit dem heutigen 14. Januar 2020 endet der Support für Windows 7. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zu Sicherheit, Windows-10-Upgrade und Co.
Sicherheit

Zum ersten Patchday 2020 schließt Microsoft 49 Schwachstellen in Windows. Mit dabei: die letzten Windows-7-Fixes und eine NSA-Sicherheitslücke.
IE 9 bis IE 11 auf Windows 10, 8.1 und 7 betroffen

Windows 10, 8.1 und 7 haben den Internet Explorer vorinstalliert. Nun warnt Microsoft vor einer neuen Sicherheitslücke, die für Angriffe genutzt wird.