Microsoft Betriebssystem

Windows 10: Gerüchte über Version für High-End-Workstations

Informationen zu "Windows 10 Pro for Workstation PCs" wurden geleakt. Lesen Sie hier Details zum möglichen Betriebssystem für Unternehmen und Power-User.

© Screenshot WEKA / PC Magazin

Laut ersten Leaks soll Windows 10 in einer neuen High-End-Version für professionelle Anwender auf den Markt kommen.

Gerüchte um eine neue Version von Windows 10 machen die Runde. Nachdem Microsoft aus Versehen eine falsche Datei an Software-Tester schickte, fanden diese darin Hinweise auf eine neue Windows-10-Version für Power-User. Die zukünftige Software soll laut geleakter Information "Windows 10 Pro for Workstation PCs" heißen. Mit diesem neuen Betriebssystem wolle Microsoft professionelle Anwender erreichen, vor allem auch Unternehmen.​

Microsoft möchte eine Lösung für anspruchsvolle Kunden auf den Markt bringen. Das behauptet zumindest der Besitzer des Twitteraccounts Grand Mofongo​​. Er twittert eine vorgeblich von Microsoft erstellte Einleitung, auf der die Vorzüge des neuen Windows-10-Betriebssystems für professionelle Anwender aufgelistet sind.

Microsoft legt sich besonders auf vier Punkte fest. Der erste Punkt der Einleitung steht unter dem Motto "Workstation-Modus" und soll das Betriebssystem bei Leistungsspitzen optimieren. Dieser Modus sei in der Lage, leistungsintensive Workloads zu erkennen und den Anwender im Workstation-Modus zuverlässig zu unterstützten. 

Ein neues Dateisystem unterstütze Fehlertoleranzen, sei für große Datenmengen optimiert und sorge für automatische Korrekturen im System. Außerdem sorge Windows 10 Pro for Workstation PCs für eine schnellere Datenverarbeitung. Weil Workstation-Maschinen oft mit großen Datenmengen konfrontiert sind, sei das Betriebssystem mit dem SMBDirect-Protokoll ausgestattet. Das sorgt für schnellere Dateifreigaben, hohe Datendurchsätze, geringe Latenzzeiten sowie eine niedrige CPU-Auslastung beim Zugriff auf Netzwerkfreigaben.

Lesetipp: Windows 10 - 20 Tipps und Tricks

Der Erweiterte Hardware Support soll Computer mit bis zu 4 CPUs und einem Speicherlimit von 6 TB ermöglichen. Aktuell ist mit Windows 10​ Pro nur die Nutzung von Rechnern mit zwei CPUs möglich.

Windows 10: Die besten Features

Quelle: Microsoft
Welche Features bringt Windows 10 mit? Microsoft verrät es Ihnen!

Mehr zum Thema

Ersatz für Windows 10 S?

Microsoft arbeitet vermutlich an einer abgespeckten Windows 10 Version namens Lean. Ein Windows-Insider fand Hinweise im Skip-Ahead-Ring.
Windows 10 Version 1803 aka Redstone 4

Microsoft veröffentlicht Redstone 4 als Windows 10 April Update 2018. Die Version 1803 steht seit 30. April zum manuellen Download bereit.
Insider Preview

Im Schatten der Entwicklerkonferenz Build 2018 hat Microsoft den Windows 10 Build 17666 als Insider Preview veröffentlicht - mit einigen Neuerungen.
Nach Problemen mit Version 1809

Das Windows 10 Oktober 2018 Update ist zurück. Nach Problemen beim ersten Rollout sollen die Fehler nun behoben sein.
Insider Preview Build 18965

Microsoft rollt den neuen Windows 10 Insider Preview Build 18965 aus. Das Update verspricht mehr Kontrolle über automatische App-Neustarts.