Updates für 1909/1903

Windows 10: Neue Patches lösen aktuelle Probleme – ab Mai weniger Updates

Neue Windows 10 Updates stehen an und lösen aktuelle Probleme. Diese Zusatz-Updates wird Microsoft künftig wegen Corona pausieren – um weniger Ärger zu machen.

© niroworld - Fotolia.com

Microsoft will mit einem neuen Update aktuelle Probleme lösen.

Für ältere Windows 10 Versionen gab es vor einer Woche Updates, die Microsoft jetzt mit aktuellen Erweiterungen für die Versionen 1903 und 1909 nachreicht. Dazu gibt Microsoft bekannt, optionale Updates, die meist zwei Wochen nach dem Patchday kommen, ab Mai 2020 einzustellen.

In Zeiten von Corona und gesteigerten Anforderungen an heimische PCs soll die Produktivität der Nutzer nicht eingeschränkt werden. Zuletzt sorgten sowohl Pflicht-Patches als auch optionale Updates für verschiedene Probleme.

Windows 10 Update: Das bringen die aktuellen Patches

Windows 10 Nutzer mit Version 1903 und 1909 erhalten den optionalen Patch KB4541335. Das bringt Version 1903 auf den Build-Stand 18362.752 und Version 1909 auf den Stand 18363.752.

Der großen Liste von Bugfixes entnimmt Microsoft u.a. folgende „Highlights“. In diesem Fall heißt das: Probleme und Fehler, die die Patches reparieren sollen:

  • Fehler bei Netzwerkausdrucken
  • Performance-Probleme bei kopiergeschützten Inhalten
  • Mute-Funktion in der Telefon-App
  • Anwendungen konnten nicht geschlossen werden
  • Fehler im Kalender
  • Programmabstürze bei Eingaben ostasiatischer Zeichen nach geändertem Tastaturlayout

Der weiteren Liste entnehmen wir noch Fehler beim Erstellen von Windows 10 Screenshots, Explorer-Abstürze beim Einsatz von Roaming-Konten unterschiedlicher Windows-Versionen, einige Probleme mit Azure-Diensten, Nicht-ASCII-Pfade im Defender und mehr.

Ein anderer aktueller Defender-Bug wird nicht erwähnt. Auch die gleichzeitig bekannt gewordene Sicherheitslücke (siehe verlinkte News) kann frühestens zum Patchday gestopft werden. Weitere Details entnehmen Sie dem verlinkten Patch-Log.

Windows 10: Weniger Updates ab Mai – wegen Corona

In einer Mitteilung gibt Microsoft bekannt, das Timing für die sogenannten C- und D-Updates anzupassen. So werden die optionalen, nicht sicherheitsrelevanten Updates genannt, die Microsoft zwischen den Patchday-Terminen (B-Updates) bereitstellt – also so wie die Updates aktuell.

Ab Mai werden diese für alle unterstützten Windows- und Windows-Server-Systeme pausiert. Das gilt natürlich nicht für B-Updates am zweiten Dienstag. Die Buchstaben stehen dabei für die Wochen. Da es erst in der zweiten Woche eines Monats mit Updates losgeht, gibt es folglich keine A-Updates.

Lesetipp: Windows - neue März-Updates für 1809 und älter

Der Grund für das Pausieren von C- und D-Updates ist natürlich das Coronavirus. Microsoft priorisiert die Sicherheit und möchte Nutzer schützen sowie die Produktivität aufrechterhalten. Das ging nicht, wenn optionale Updates häufig Blue Screens oder andere Probleme auslösten. Details finden Sie in den verlinkten Meldungen.

Mehr lesen

Installationsfehler, Abstürze, CPU-Last und mehr

Der Patch KB4551762 für Windows 10 sollte eigentlich eine Sicherheitslücke im SMBv3-Netzwerkprotokoll schließen. Als „Extra“ kommen viele Probleme.

Mehr lesen

Berichte über Update-Probleme

Windows-10-Nutzer melden Probleme nach dem Update mit Patch KB4535996. Statt Verbesserungen und Bugfixes melden Nutzer Abstürze und…

Mehr lesen

Adobe als Übeltäter

Ein aktuelles Windows-10-Problem macht die Runde. Einige Nutzer können das System nicht herunterfahren. Ein Update von Adobe soll schuld sein.

Mehr lesen

Probleme nach Updates

Am 11.02. gab es für Windows 10 mit KB4524244 einen Sicherheitspatch, der eine UEFI-Lücke schließen sollte. Nach Problemen zieht Microsoft das Update…

Mehr lesen

Update-Probleme

Der Patchday Februar 2020 brachte für Windows 10 (1903/1909) den Patch KB4532693. Nutzer berichten, dass es nach dem Update Probleme mit den…

Mehr zum Thema

Patchday

Windows 10 erhält neue Updates. Zum Patchday im April 2020 bekommen alle unterstützten Systeme neue Downloads. Wir fassen die aktuellen Infos…
Updates im April

Der aktuelle Patchday mit diversen Windows-10-Updates scheint nicht vorüber zu gehen, ohne dass Nutzer von Problemen berichten. Ein Überblick.
Downloads für alle Versionen

Eine Woche nach dem Patchday erhalten fast alle unterstützen Versionen von Windows 10 neue Updates. Das bringen die vorerst letzten optionalen…
Version 2004

Wann kommt das nächste Windows 10 Update? Der Versionsstand 2004 (April 2004) mit aktuellem Namen Mai Update 2020 könnte bis Juni auf sich warten…
Patches für fast alle Versionen

Microsoft veröffentlicht die Windows-10-Updates für Mai 2020. Was die Patches KB4556799 und mehr für Sie bringen: u.a. einen Fix für eine 24 Jahre…