IFA 2018

Windows 10 October 2018 Update: Finaler Name für Version 1809 bekannt

Das Redstone-5-Update für Windows 10 hat einen Namen. Im Rahmen der IFA 2018 kündigt Microsoft den Release des October Update 2018 an.

© Microsoft

Microsoft stellte für das KICamp nicht nur die Räume zur Verfügung, sondern ist mit seinem AI Insider Lab stark in die KI-Forschung involviert.

Die Windows-10-Version 1809 hat einen offiziellen Namen. Diesen kündigt Microsoft samt Start-Termin in einem Blog-Eintrag zur IFA 2018 an. Demnach wird in rund fünf Wochen – wohl pünktlich zum Patchday im Oktober – das October Update 2018 als Download über Windows Update bzw. das Media Creation Tool zur Verfügung stehen. Wie sich in den vergangenen Tagen im Insider-Programm andeutete, wird Redstone 5 als Version 1809 auf Windows-10-Rechner finden. Für Xbox-Spieler wird das October-2018-Update die Versionsnummer 1810 tragen. Die 18 steht für die Jahreszahl, die zweite Zahl in der Regel für den Monat der Fertigstellung.

Das October 2018 Update alias Redstone 5 wird viele Stabilitäts-Updates mitbringen. An neuen Features wird das nächste große Windows-10-Update etwas sparsamer sein. Die „Your Phone“-App wird es ermöglichen, das Smartphone des Nutzers im System zu integrieren. Dann können Sie das System zusammen mit Ihrem Smartphone verwenden - angefangen beim Zugriff auf Fotos und Nachrichten über Benachrichtigungen bis hin zu Anrufen und Messaging. Dazu kommt auch ein dunkles Theme für den Windows Explorer.

Die Sets  waren ursprünglich ebenso für das Redstone-5-Update angekündigt. Diese erweitern Windows mit einer Tabs-Funktionalität, wie Sie es von Internet-Browsern gewohnt sind. Das Feature wurde jedoch verworfen, beziehungsweise verschoben. Womöglich werden Nutzer die Sets in kommenden Insider-Previews zwischen Redstone 5 und dem nächsten großen 19H1-Update ausprobieren können.

Lesetipp: Windows 10 - aktuelle Version und alle Updates [Übersicht] 

Das October 2018 Update folgt in diesem Jahr auf das April 2018 Update. Diese Namensgebung folgte in diesem Jahr auf Creators- und Fall Creators Update von 2017. Ab dem Jahr 2019 möchte Microsoft keine Namen mehr nennen. Redstone-Updates tragen dann Bezeichnungen wie 19H1 und 19H2 – die Ziffern stehen für Updates im ersten und zweiten Halbjahr 2019.

Der genannte Blog-Eintrag zur IFA 2018 von Microsoft stellt unter anderem neue Windows-10-Geräte von der IFA 2018 vor. Diesen haben wir uns auch in IFA-News zu Asus sowie in unserem IFA-2018-Ticker mit Lenovo und mehr gewidmet.

Mehr zum Thema

Downloads für alle Versionen

Eine Woche nach dem Patchday erhalten fast alle unterstützen Versionen von Windows 10 neue Updates. Das bringen die vorerst letzten optionalen…
Version 2004

Wann kommt das nächste Windows 10 Update? Der Versionsstand 2004 (April 2004) mit aktuellem Namen Mai Update 2020 könnte bis Juni auf sich warten…
Patches für fast alle Versionen

Microsoft veröffentlicht die Windows-10-Updates für Mai 2020. Was die Patches KB4556799 und mehr für Sie bringen: u.a. einen Fix für eine 24 Jahre…
Ab Mai 2020 Update

Microsoft hat die CPU-Anforderungen für das Mai 2020 Update von Windows 10 geändert. Dazu läutet Redmond das Ende für 32-Bit-Systeme ein.
Funktionsupdate auf Version 2004

Release fürs Windows 10 Mai 2020 Update: Nutzer können es konventionell erhalten oder per Clean Install sauber neuinstallieren. Doch es gibt bekannte…