Windows 10 Notebook

Microsoft plant Chromebook-Alternativen ab 149 US-Dollar

Microsoft möchte mit Windows 10 auf dem Markt günstiger Laptops mitmischen. Die Redmonder planen Chromebook-Alternativen ab 149 US-Dollar.

News
VG Wort Pixel
Acer-Chromebook
Chromebooks wie dieses von Acer sind günstig. Microsoft plant Alternativen mit Windows 10.
© acer

Ein Laptop mit Windows 10 ab 149 US-Dollar? Sollte Microsoft tatsächlich entsprechende Pläne verfolgen, dann könnten ernsthafte Chromebook-Alternativen ins Haus stehen. Das verspricht zumindest der taiwanesische Nachrichtendienst Digitimes in einem aktuellen Bericht. Demnach plane der Windows-Hersteller zwei Geräte im 11,6-Zoll-Displayformat für schätzungsweise 149 sowie 179 US-Dollar und peile einen Release Mitte 2015 an.

Beide Windows-10-Laptops sollen auf Intels Bay-Trail-Prozessoren (BTCR) aufbauen. Zur weiteren Ausstattung gibt es außer Windows 10 als Betriebssystem noch keine Auskunft. Eines der Geräte - das für 179 US-Dollar - soll den Bildungssektor anpeilen, die Fertigung übernehme der Hardware-Hersteller Elitegroup (ECS). Der Verkauf soll direkt über den Education Channel von ECS und Intel laufen. Das Gerät für den Massenmarkt mit einem geschätzten Preis von 149 US-Dollar werde vom chinesischen Unternehmen 3Nod gefertigt und über klassische Vertriebswege an den Mann sowie die Frau kommen.

Lesetipp: Chromebook im Eigenbau

Digitimes glaubt, dass Microsoft mit seinen günstigen Chromebook-Alternativen neben dem Bildungssektor hauptsächlich auf Schwellenländer abzielt, in denen PCs und Laptops benötigt, aber nicht unbedingt von jedem Nutzer bezahlt werden können. Zudem könnten später auch Modelle mit größeren Displays erscheinen, da Google ebenso entsprechende Pläne für das laufende Jahr haben soll.

Auf den kolportierten Microsoft-Laptops wird aller Voraussicht nach ein vollwertiges Windows 10 laufen, mit dem Nutzer alltägliche Aufgaben in Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Web und Social Networks erledigen können. Selbstredend und natürlich auf Basis der CPU/SoC-Angaben werden Nutzer keine Performance-Monster erwarten können. Der große Vorteil gegenüber Chromebooks mit Chrome OS ist jedoch die verbreitete und für potenzielle Nutzer in hiesigen Gefilden gewohnte Windows-Umgebung - und das womöglich zu einem Preis, der unter dem von Chromebooks liegt. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

2.4.2015 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows 9: Es gibt Infos zum Design, der neuen Taskleiste und zur Sprachsteuerung.

Release, Design, Cortana & Co.

Windows 9 - Neue Details in der Zusammenfassung

Auf Basis einer frühen Alpha kommen vor Release von Windows 9 Infos zum Design, zur Handhabung von Apps, der Taskleiste und zur Sprachsteuerung…

Microsoft will Leaks künftig verhindern, das sind die Pläne - sie wurden geleakt.

Windows 9

Microsoft-Maßnahmen gegen Leaks und neue…

Nach den Windows-9-Leaks führt Microsoft strengere Richtlinien für externe Mitarbeiter ein. Kurios: Das Bekanntwerden dieser Maßnahmen war nicht…

Foto des Medion Akoya E6412T (MD 99450)

Aldi-Laptop

Medion Akoya E6412T (MD 99450) - Tester-Meinung zum…

Aldi Nord bietet den Laptop Medion Akoya E6412T (MD 99450) ab dem 26. Februar 2015 für 349 Euro. Was denken Tester über das Multitouch-Notebook?

Windows 10: Automatische Anmeldung ohne Passwort

Direkt auf den Desktop

Windows 10: Automatische Anmeldung ohne Passwort - so…

Die automatische Anmeldung in Windows 10 spart Zeit. Wir zeigen, wie Sie Ihren PC oder Laptop nach dem Booten ohne Passwort nutzen können.

Raspberry Pi 2

RPi2 kaufen

Raspberry Pi 2 bei deutschen Händlern verfügbar

Wer den Raspberry Pi 2 kaufen will, kann bei deutschen Händlern ab 38 Euro zuschlagen. Amazon-Marketplace-Händler führen den RPi2 teils zu erhöhten…