Berichte über Update-Probleme

Windows 10: Blue Screens und mehr durch Patch KB4535996

Einzelne Windows-10-Nutzer melden Probleme nach dem Update mit Patch KB4535996. Statt Verbesserungen und Bugfixes melden Nutzer Abstürze und Performance-Probleme.

© Christian Immler / PC Magazin

Auf dem Weg zu einem aktuellen Windows 10 müssen Nutzer oft unfreiwillig lästige Hürden nehmen.

Harte Zeiten für Windows-10-Nutzer: Nachdem Microsoft Anfang Februar eine Reihe von Problemen wie die fehlerhafte Windows-Suche und verschwundene Nutzerdaten nach dem Patchday beobachtete, melden Nutzer neue Fehler. Der optionale Patch KB4535996, der seit 27. Februar bereit steht, soll sich ersten Berichten nach u.a. nicht installieren lassen, andere Nutzer meldeten Abstürze inkl. Blue Screen of Death (BSOD). Was er eigentlich bringen sollte, haben wir in einer separaten Meldung zum Windows 10 Patch KB4535996 notiert.

Wer unter Windows Update in den PC-Einstellungen den Patch KB4535996 installieren möchte, muss dies selbst anstoßen. Einige Nutzer berichten Windows Latest nach über Installationsschwierigkeiten. Meldungen lassen sich unter anderem in den Microsoft-Foren und im Feedback-Hub von Microsoft finden. Die Update-Routine des Betriebssystems breche die Installation demnach mit Fehler-Codes wie 0x800f0922 und 0x80070003 ab.

Bei anderen Nutzern läuft das Update scheinbar komplett durch und fordert anschließend einen Neustart. Erlaubt der Nutzer diesen, kann es während des Update-Vorgangs zu Abstürzen kommen. Nach einem erneuten Hochfahren gibt es eine Meldung, dass Updates nicht abgeschlossen werden konnten. Neben Abstürzen können auch Hänger oder andere Performance-Probleme bei Nutzern auftauchen.

KB4535996: Wie groß ist das Problem?

Es ist unbekannt, wie flächendeckend die neuen Fehler zu beobachten sind oder sein werden. Der Patch steht seit vergangener Woche zur Verfügung und kommt immerhin nicht automatisch. Microsoft hat zum aktuellen Patch-Problem noch kein Statement veröffentlicht. Nutzer, die den Patch noch nicht installiert haben, können auf ein weiteres Update warten.

Lesetipp: Nutzerdaten nach Windows 10 Update weg

Ist der aktuelle Patch bereits installiert und wollen Sie auf Nummer sicher gehen, können Sie das Update auch löschen. Prüfen Sie jedoch, ob eine oder mehr der Änderungen von KB4535996 für Sie sinnvoll sind. Es gab etwa Bugfixes für (Netzwerk-)Druckfunktionen oder die erwähnte Suche.

Windows 10: Einzelne Updates löschen

Öffnen Sie zum Löschen von Updates in den Systemeinstellungen unter "Update und Sicherheit" den Eintrag "Windows Update". Dort klicken Sie auf "Verlauf installierter Updates anzeigen" und anschließend auf "Updates deinstallieren". Wählen Sie nun das  Update  aus und klicken Sie auf "Deinstallieren". Nach einer Admin-Bestätigung müssen Sie noch den PC neustarten.

Mehr lesen

Bugfixes für Suche, Drucker, WMR und mehr

Nach KB4537818 für ältere Windows-10-Rechner veröffentlicht Microsoft das Bugfix-Paket als erweiterten Patch KB4535996 auch für 1903/1909. Alle Infos!

Mehr zum Thema

Patchday-Zugabe im März 2020

Der März-Patchday 2020 bekommt ein Ergänzungs-Update. Nach über 100 gestopften Sicherheitslücken kommt der Patch KB4551762, um das SMBv3-Leck zu…
Patchday-Nachzügler

Microsoft hat für die Windows-10-Versionen 1809, 1803, 1709 und 1607 neue Updates veröffentlicht. Die aktuelle Version 1903/1909 wartet weiter auf…
Updates für 1909/1903

Neue Windows 10 Updates stehen an und lösen aktuelle Probleme. Diese Zusatz-Updates wird Microsoft künftig wegen Corona pausieren – um weniger Ärger…
Microsoft warnt

Microsoft warnt, dass Windows 10 Probleme mit Proxy- und somit VPN-Verbindungen hat. Alle Windows-10-Versionen seit Version 1709 können betroffen…
Microsoft hält Wort

Microsoft wollte Windows-10-Probleme mit Proxy- und VPN-Verbindungen bis April lösen. Der entsprechende Patch steht nun für alle Versionen seit 1709…