Sicherheit

Windows 10 InPrivate Desktop: Neues Sandbox-Feature in Entwicklung

Gibt es analog zu Private-Tabs im Browser bald auch einen Privat-Modus für Windows-Programme? Das neue Sandbox-Feature InPrivate Desktop macht Hoffnung.

windows 10

© Microsoft

Windows 10 könnte mit InPrivate Desktop bald einen integrierten Sandbox-Modus erhalten.

Microsoft arbeitet für Windows 10 offenbar an einem neuen Feature, mit dem Programme in einer abgeschotteten Umgebung ausgeführt werden können. Die "InPrivate Desktop" genannte Funktion spielt im Namen an die InPrivate-Tabs des Edge Browsers an. Bei diesen werden keine privaten Browserdaten wie Verlauf, temporäre Dateien oder Cookies auf dem PC gespeichert. Analog sollen nun über InPrivate Desktop Programme ohne Risiko für das Hauptsystem getestet werden können.

Die bisher einzigen Hinweise auf InPrivate Desktop gab es bisher im Windows 10 Insider Feedback Hub. Wie das Sicherheits-Blog BleepingComputer berichtet, vorübergehend einen Thread dazu, der in der Zwischenzeit wieder entfernt wurde. Als Beschreibung hieß es dort: "InPrivate Desktop (Preview) provides admins a way to launch a throwaway sandbox for secure, one-time execution of untrusted software. This is basically an in-box, speedy VM that is recycled when you close the app!"

Laut den Informationen von BleepingComputer soll InPrivate Desktop für Windows 10 Enterprise entwickelt werden. Die Zielgruppe sollen demnach etwa Administratoren in Firmen sein. Ob auch andere Windows-10-Nutzer die Funktion nutzen werden können, ist noch unklar. Als Systemanforderungen werden mindestens 4 GB RAM, 5 GB Festplattenspeicher, zwei CPU-Kerne sowie eine im BIOS freigeschaltete CPU-Virtualisierung vorausgesetzt.

Lesetipp: Antivirus-Test 2018 KMU: Der beste Virenscanner für Unternehmen

Noch kann die InPrivate Desktop Preview nicht von Insidern installiert werden. Ein entsprechender Verweis in den Microsoft Store führte noch ins Leere.

Mehr lesen

Windows
Betriebssystem

Windows 10 kommt in sieben Versionen. Die meisten werden Home nutzen, viele auch die Pro-Variante. Doch was sind die Unterschiede zu Enterprise,…

Mehr zum Thema

Sicherheit und Virenschutz
Microsoft

Microsoft hat zum Patch Day im Mai zahlreiche kritische Sicherheitslücken gefixt. Auch für den Adobe Flash Player steht ein wichtiges Update bereit.
Windows 10 Hintergrund
Installationsmedium individuell anpassen

Mit einem Klick nur die Komponenten zu installieren, die man wirklich braucht, ist ein Traum aller Administratoren – WinReducer macht es möglich.
Windows 10 Explorer Dark Theme
Insider Preview

Im Schatten der Entwicklerkonferenz Build 2018 hat Microsoft den Windows 10 Build 17666 als Insider Preview veröffentlicht - mit einigen Neuerungen.
Hacker Schloss
Gefahr durch ".SettingContent-ms"-Dateien

Spezielle Verknüpfungen im ".SettingContent-ms"-Format stellen auf Windows 10 eine Gefahr dar, weil Sie wichtige Warnungen umgehen. Hier die Details.
Update
Redstone 5 und Build 18204

Microsoft veröffentlicht die Insider-Preview-Build 17723 (Redstone 5) und Build 18204 (19H1). Diese bringen intelligente Windows-Updates und…