GWX Stopper

Windows 10: Update-Hinweis unter Windows 7 & 8.1 mit einem Klick entfernen

Ein Entwickler stellt mit GWX Stopper ein Tool vor, das den „Windows 10 Update“-Hinweis unter Windows 7 und 8.1 mit nur einem Klick entfernt.

News
VG Wort Pixel
Windows 10 Notebook
Windows 10 Notebook
© Acer

Sind Sie genervt vom Hinweis auf das Update von Windows 10 und wollen lieber bei Windows 7 oder 8.1 bleiben? Mit dem GWX Stopper stellt ein Entwickler mit dem Pseudonym „Ultimate Outsider“ ein Tool vor, mit dem Sie nicht in Windows Update einzelne Patches löschen und ausblenden müssen, sondern einfach nur einen Klick tätigen müssen. Sie haben die Auswahl, den Hinweis für die aktuelle Sitzung zu schließen oder gleich permanent zu sperren.

Den Download von GWX Stopper finden Sie auf der Website des Entwicklers. Dort finden Sie stets die aktuelle Version. Nehmen Sie nach Möglichkeit Abstand von Versionen anderer Quellen, da sie wahrscheinlich oft mit Adware (Werbeprogrammen) und eventuell mit Malware (Schädlingen) versehen sein könnten.

Das Tool GWX Stopper benötigt keine Installation. Wenn Sie es ausführen, dann kann es sein, dass die Benutzerkontensteuerung unter Windows 7 und 8.1 nachfragt, ob das Tool Änderungen am Computer durchführen darf. Bestätigen Sie dies. Das ist notwendig, damit Sie mehr Kontrolle über den Update-Hinweis bekommen.

Lesetipp: Windows 7 oder Windows 10

Beim ersten Start des GWX Stopper müssen Sie eine gewöhnliche Benutzervereinbarung bestätigen. Anschließend öffnet sich das Programm. Je nachdem, ob die „Get Windows 10“-Anwendung auf dem System installiert und aktiv ist, können Sie einen der beiden Optionen auswählen: „Get Windows 10“-App schließen (Close) und „Get Windows 10“-App deaktivieren (Disable). Letztgenanntes lässt die App nicht beim nächsten Start wiederkehren, während sie bei der ersten Möglichkeit nur temporär den Hinweis schließen. Wer Bedenken hat, ein externes Tool einzusetzen, findet bei uns auch eine Anleitung, wie er den Windows 10 Update Hinweis manuell entfernen kann.

2.9.2015 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Windows 10: Desktop mit Tablet

Abhöranlage & Co.

Windows 10 Spionage: Klarstellung von Microsoft

Windows 10 kämpft seit dem Release mit Spionage-Vorwürfen. Microsoft verrät nun in einem Blog-Beitrag, was an der angeblichen Datensammelwut dran ist.

Windows Update: Patch-Test - Microsoft wurde nicht gehackt

Fehlgeschlagener Test

Windows Update: Mysteriöser Patch-Download verunsichert…

Windows 7 bekam vielerorts per Windows Update einen mysteriösen Patch mit Kauderwelsch-Beschreibung. Ein Hacker-Angriff? Microsoft klärt auf!

Windows 10: Der Marktanteil in den ersten zwei Monaten.

Zweiter Monat nach dem Release

Windows 10 Marktanteil: Wachstum flacht deutlich ab

Nachdem Microsoft sich mit Windows 10 im August einen Marktanteil von über 5 Prozent erkämpfen konnte, fällt das Wachstum im September deutlich…

Windows 10: Desktop mit Tablet

Download und Reservierung blockieren

Windows 10: Update sperren und entfernen - 3 Tipps

Sie wollen Windows 10 (noch) nicht und die Reservierung sowie den Download endgültig entfernen und sperren? Wir haben drei Tipps für Sie!

Windows 10: Einstellungen vs Systemsteuerung

PC einstellen und anpassen

Windows 10: Deswegen wird die Systemsteuerung abgeschafft

Auf Nachfrage hat Microsoft eine Begründung dafür gegeben, warum die Systemsteuerung dem neuen Einstellungsfenster in Windows 10 weichen muss.