Für Nutzer von Hilfstechniken

Windows 10 Gratis-Upgrade: Letzte Chance bis 31. Dezember

Bislang konnten Nutzer von Hilfstechniken kostenlos von Windows 7 und Windows 8.1 auf Windows 10 upgraden. Diesen Dienst stellt Microsoft bis Dezember ein. +++Update: Erinnerung an Frist +++

© Microsoft

Windows 10: Noch bis 31. Dezember können Nutzer von Windows 7 und Windows 8 durch ein Schlupfloch das Gratis-Update installieren.

Das Accessibility-Upgrade ist das letzte Schlupfloch, für ein kostenloses Upgrade von Windows 7 oder 8 auf Windows 10. Die Frist für das Upgrade-Angebote endet am 31. Dezember 2017. Wer Hilfstechnologien verwendet und das Windows 10 Upgrade bisher aufgeschoben hat, sollte sich also sputen.

Letzte Gratis-Update-Möglichkeit nur noch bis Ende 2017 (Meldung vom 02.11.2017)

Nutzer von Hilfstechniken können das Gratis-Update auf Windows 10 noch wenige Wochen nutzen. Nach einer Ankündigung auf der offiziellen Microsoft-Webseite endet das kostenlose Upgrade am 31. Dezember 2017. Zu Bedienungshilfen zählen Tools wie die Bildschirmlupe, Sprachausgabe und Kurzbefehle für erleichterte Bedienung. Als Hilfstechniken werden unter anderem spezielle technische Geräte gezählt.

Für Windows-Besitzer ohne Einschränkungen gibt es offiziell seit Juli 2016 kein kostenloses Upgrade von Windows 7 und Windows 8.1 auf Windows 10 mehr. Allerdings funktioniert die Gratis-Aktualisierung auf Windows 10 weiterhin für beide Nutzergruppen, da die Microsoft-Server keinen Unterschied zwischen den Gruppen erkennen.

Lesetipp: Windows 10: Update-Probleme vermeiden - so geht's

Microsoft will die Windows-Nutzerschaft nach dem großen Fall Creators Update Version 1709 vom 17. Oktober weiter in Richtung Windows 10 bringen. Vor allem Windows-7-Liebhaber trennen sich seit jeher ungern von ihrem Betriebssystem, das 2009 seinen Release feierte. Laut den Statistiken von Netmarketshare macht Windows 7 im Oktober 2017 immer noch einen Marktanteil von rund 47 Prozent aus. Gefolgt von Windows 10 mit fast 30 Prozent. 


Windows schneller machen

Quelle: PC Magazin
Windows-Einstellungen: Wenn das System zu langsam ist, helfen meist schon einfache Tipps.

Mehr zum Thema

Gefahr durch ".SettingContent-ms"-Dateien

Spezielle Verknüpfungen im ".SettingContent-ms"-Format stellen auf Windows 10 eine Gefahr dar, weil Sie wichtige Warnungen umgehen. Hier die Details.
Redstone 5 und Build 18204

Microsoft veröffentlicht die Insider-Preview-Build 17723 (Redstone 5) und Build 18204 (19H1). Diese bringen intelligente Windows-Updates und…
Enterprise, Education und mehr

Microsoft verlängert den Update-Zyklus für Windows 10 Enterprise sowie Education und bietet für Windows 7 verlängerte Sicherheitsupdates - gegen…
Version 1809 Rollout steht bevor

Microsoft rollt in Kürze Version 1809 als Windows 10 October Update aus. Wir zeigen die Neuerungen und erklären, wie Sie das Update manuell starten.
Microsoft empfiehlt sofortiges Update

Microsoft und BSI warnen vor den DejaBlue-Sicherheitslücken und fordern alle Windows-Nutzer auf, das Sicherheitsupdate zu installieren.