Herbst-Update

Windows 10 Fall Creators Update - Download erzwingen: Neue Features im Kurz-Überblick

Ab 17. Oktober verteilt Microsoft das Fall Creators Update für Windows 10. Wir verraten, wie Sie den Download erzwingen und was das Herbst-Update bringt.

© Microsoft

Windows 10 erhält mit Redstone 3 das nächste große Update.

Das Fall Creators Update wird die nächste große Aktualisierung für Windows 10. Der Startschuss fällt am 17. Oktober für die ersten Nutzer von Microsofts aktuellem Betriebssystem. Wie gehabt, verteilt der Software-Riese das Update in Wellen, um einen problemloseren Ablauf zu ermöglichen. Leitungen sollen nicht überlastet und etwaig auftretende Bugs schnell behoben werden. Wer nicht warten kann, liest hier im Folgenden, wie sich das Update manuell erzwingen lässt. Anschließend geben wir einen kurzen Überblick über die wichtigsten Neuerungen.

Wie schon bei den großen Updates für Windows 10 zuvor, sind Sie nicht darauf beschränkt, Windows-Updates nur über die PC-Einstellungen zu suchen und einzuspielen. Zeitnah wird Microsoft die Windows-Dateien auf seinen Servern auf den aktuellen Stand bringen. Das heißt, sie können zeitnah nach Release des Fall Creators Update über das Media Creation Tool von Microsoft ein Update über ihr bestehendes System spielen oder eine saubere Neuinstallation vornehmen.

Update: ISO-Download für Windows 10 Fall Creators Update ist da

Wie schon bei unseren Anleitungen zum Erzwingen des Anniversary Update und dem manuellen Download des Creators Update werden wohl auch bereits bekannte Vorgehensweisen funktionieren. Für Details klicken Sie einfach in die verlinkten Artikel. Mit [Windows] + [R] für „Ausführen“ und dem Befehl „winver“ können Sie nach einem Update sicher feststellen, dass Sie das Fall Creators Update erhalten haben. Dieses muss die Nummer 1709 tragen. Sehen Sie noch die Versionsnummer 1703 sind Sie noch auf dem Stand des Creators Update aus dem Frühling.

Das Fall Creators Update wird nach Anniversary und Creators Update das dritte große Paket für Windows 10, das nicht nur Fehlerbehebungen und Verbesserungen, sondern auch echte Neuerungen mitbringt. Bereits länger bekannte neue Features haben wir in diesem Artikel über das Fall Creators Update für Windows 10 für Sie zusammengefasst. Das sind etwa Design-Änderungen, Offline-Features für OneDrive, Story Remx für Fotos, bessere PDF-Funktionen für Edge und mehr. Ansonsten sind noch ein besserer Ransomware-Schutz, besserer 4K-Support für Nvidia-Grafikkarten und Eye-Tracking für eingeschränkte Nutzer als Highlights zu nennen.

Mehr zum Thema

Bluescreens, kein Ton und mehr

Windows-10-Nutzer melden Probleme mit dem Patch KB4532695. Bluescreens, aussetzender Ton, langsame Systemstarts und mehr können nach dem Update…
Downloads für alle Versionen

Eine Woche nach dem Patchday erhalten fast alle unterstützen Versionen von Windows 10 neue Updates. Das bringen die vorerst letzten optionalen…
Windows Codecs Library

Gefahr von Remote Code Execution: Microsoft hat ein außerplanmäßiges Update veröffentlicht, um zwei Sicherheitslücken in Windows 10 zu beseitigen.
Patchday im Oktober

Neben Prime Day und iPhone 2020 gab es gestern auch Windows-Updates. Lesen Sie, was Windows 10 aktuell für Downloads erhält und was die Patches…
Bugfixes, Flash-Ende und 21H2-Specs

Nach dem Patchday kommen optionale Updates für Windows 10. Wir fassen das Wichtigste zu KB4601380 (1909), KB4601383 (1809), KB4577586 (19xx) und mehr…