Insider testen Redstone 5

Windows 10: Explorer bekommt Tabs

Microsoft lässt Tester des "Skip Ahead"-Rings auf das Build 17618 zugreifen. Unter anderem liefert das Windows-10-Update Tabs im Explorer mit.

© Microsoft

Microsoft bringt Redstone 4 an den Start und entwickelt bereits Redstone 5.

Microsoft lässt Tester, die Teilnehmer des "Skip Ahead"-Rings sind, auf das Build 17618 zugreifen. Neben anderen Features und Fixes liefert das Windows-10-Update Tabs im Explorer mit. Die Microsoft-Entwickler wollen die Tab-Funktion noch weiter verbessern.

Nachdem Microsoft die Tab-Funktion im November 2017 vorgestellt hatte, startete das Unternehmen eine Umfrage, welche Funktionen die Windows-Nutzer im nächsten Redstone-Update mitgeliefert haben wollen. Laut dem Online-Magazin The Verge voteten 20.000 Insider für die Explorer-Tabs. Diesen Wunsch nimmt Microsoft ernst und veröffentlicht nun im Windows Blog Details zu Build 17618.

Die neueste Build-Nummer für Windows-10-Insider integriert die Tabs auf Ihrem System im Datei-Explorer, Editor, in den Eingabeaufforderungen und in der PowerShell. Microsoft nennt seine Tabs selbst "Sets" und arbeitet noch an einigen Verbesserungen. So können Insider nach Installation des Updates die Sets zum Beispiel noch nicht per Drag and Drop auf der Leiste neu ordnen.

Lesetipp: Windows 10/8.1/7: Systemwiederherstellungspunkt erstellen

Vermutlich sind die zum Testen freigegebenen Explorer-Tabs Teil des kommenden Redstone 5 Updates. Voraussichtlich erscheint die kommende Windows 10 Version im Oktober 2018. Bis dahin müssen sich Windows-Nutzer noch gedulden, können sich aber auf das Windows 10 Update Redstone 4 freuen. Dieses veröffentlicht Microsoft vermutlich im kommenden April. Zu den in Redstone 4 erwarteten Features zählt eine frisch designte Datenschutz-Einstellung.

Mehr zum Thema

Kostenloser ISO-Download

Microsoft bestätigt die Möglichkeit der sauberen Windows 10 Neuinstallation für Nutzer, die das Gratis-Upgrade (läuft nur via Windows Update)…
Windows 7 Family Pack

Microsoft lenkt ein und erlaubt das Windows 10 Gratis Upgrade nun doch für alle drei Windows-7-Rechner von Inhabern einer Family Pack Lizenz.
Windows 10

Windows XP-Nutzer bekommen kein Gratis-Upgrade auf Windows 10. Microsoft gibt eine einleuchtende, aber auch enttäuschende Begründung dafür.
Wieder Verwirrung um Gratis-Key

Windows 10: für Insider kostenlos oder nicht? Microsoft sorgte mit einem Blog-Eintrag für Piraterie-Stimmung und stille Änderungen sollen es wieder…
Patch Day & Co.

Für Nutzer von Windows, Flash und Chrome stehen wichtige Sicherheits-Updates bereit. Sie stopfen Lücken, die bereits ausgenutzt werden.