Insider Preview Build 18885

Windows 10: Diktieren Sie jetzt auch auf Deutsch

Mit dem neuen Windows 10 Insider Preview Build können Testnutzer die Diktierfunktion jetzt auch auf Deutsch nutzen. Wie das geht, zeigen wir Ihnen hier!

© Microsoft

Das Betriebssystem Windows 10 wird von Microsoft durch Updates stetig erweitert und nachgerüstet.

Mit dem neuen Windows 10 Insider Preview Build 18885 kommen neben einigen weiteren Features auch ein paar neue Sprachen zur Windows Diktierfunktion hinzu. So können Nutzer demnächst nicht mehr nur auf Englisch, sondern neben Deutsch auch auf Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Chinesisch und Italienisch diktieren. Windows Insider können das neue Feature ab sofort vor allen anderen ausprobieren.

So diktieren Sie mit dem neuen Windows-Feature

Bevor Sie als Windows Insider die Diktierfunktion in Windows 10 auf Deutsch nutzen können, müssen Sie das entsprechende Sprachpaket erst einmal herunterladen. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie den Pfad: Einstellungen - Zeit und Sprache - Region und Sprache.
  2. Klicken Sie unter "Bevorzugte Sprachen" auf die gewünschte und von Windows unterstützte Sprache und wählen Sie dann "Optionen" aus.
  3. Klicken Sie hier auf den Download-Button, um das Sprachpaket herunterzuladen.
  4. Die Diktierfunktion passt sich an die gewählte Sprachausgabe an. Ist Ihr PC also auf Deutsch eingestellt, sollte die Diktierfunktion direkt in die passende Sprache übernommen werden.

Um die frisch installierte Diktierfunktion anschließend zu verwenden, öffnen Sie nun einfach eine beliebige Textsoftware. Wir empfehlen dafür Microsoft Word oder Wordpad. Drücken Sie dann in Kombination die Windows-Taste und "H", um die Diktierfunktion zu öffnen. Nun können Sie der Software nach Herzenslust diktieren. Achten Sie nur darauf, dass Ihr Mikrofon eingeschaltet ist, damit der Computer Sie auch hören kann.

Lesetipp: Tipps für Windows 10 - Explorer, Systemsteuerung, Netzwerk & Co.

Tipp: Neben einer kurzen Einführung finden Sie auf der Seite von Microsoft eine Auflistung aller Befehle, um Satz- und Sonderzeichen zu diktieren. Derzeit sind diese Sonderbefehle jedoch noch nicht auf weitere Sprachen neben dem Englischen geupdatet.

Weitere Neuerungen im neuen Insider Build 18885

Neben der Diktierfunktion und einigen kleineren Neuerungen und Bugfixes gibt es im neuen Insider Build noch ein paar weitere Features, die eine namentliche Erwähnung verdient haben. Darunter fällt zum Beispiel die Möglichkeit, sich Push-Nachrichten vom Smartphone auf dem PC anzeigen zu lassen. So sehen Sie auf Ihrem Desktop  neue Notifications von Ihrem Handy in Echtzeit.

Außerdem wurde Phone Screen, ein Feature mit dem Sie Ihr gesamtes Handy auf Ihrem Desktop darstellen lassen können, auf einige neue Modelle erweitert. Phone Screen unterstützt im neuen Insider Build auch die folgenden Handys: OnePlus 6, OnePlus 6T, Samsung Galaxy S10e, S10, S10+, Note 8, Note 9. Auf der offiziellen Microsoft-Seite finden Sie alle Änderungen aufgelistet.

Mehr lesen

Tipp zum Google-Browser

Der Google-Browser Chrome wird demnächst auch unter Windows einen Dark Mode erhalten. Mit einem Trick aktivieren Sie den Modus schon jetzt.

Mehr zum Thema

Neue Features und Bugfixes

Windows 10 erhält Ende Mai optionale Updates. Mit dem Patch KB5003214 kommen für die Versionen 2004, 20H2 und auch 21H1 wichtige Änderungen.
Patchday

Der Juni-Patchday steht an. Wir fassen zusammen, was aktuelle Windows-10-Versionen für Updates erhalten. Das bringen die Patches KB5003637 und…
Vorstellung am 24. Juni

Microsoft wird vermutlich am 24. Juni Windows 11 enthüllen. Vorab sind Screenshots geleakt, die das neue Design zeigen. Es folgten der ISO-Download…
Was ist neu am Patch Day?

Die aktuellen Windows-10-Versionen 20H1, 20H2 und 2004 erhalten mit dem Download KB5004237 das kumulative Update für den Juli-Patchday. Das ist neu.
KB5005565

Für Windows 10 gibt es die Updates des September-Patchdays. Wir fassen zusammen, was KB5005565 und mehr für welche Windows-Systeme bringt.