Microsoft

Windows 10 Creators Update: Finaler Build steht zum Download bereit

Noch rollt Microsoft das Creators Update für Windows 10 nicht offiziell aus. Der finale Build kann jedoch bereits heruntergeladen und installiert werden.

© Screenshot: PC Magazin

Über den Update Assistant von Microsoft steht das Windows 10 Creators Update bereits zum Download bereit.

Das Windows 10 Creators Update wurde von Microsoft für das Frühjahr 2017 angekündigt. Nachdem Teilnehmer am Windows Insider Preview Programm das umfangreiche Update bereits testen konnten, soll nun der finale Build feststehen - und auch als Download verfügbar sein.

Wie das Windows-Blog Neowin berichtet, soll der aktuelle Windows 10 Build 15063 die RTM-Version ("Release to Manufacturing") für das Creators Update darstellen. Während eine offizielle Bestätigung von Seiten Microsofts noch aussteht, hat Neowin zudem zwei Möglichkeiten aufgetan, über die das Update bereits jetzt installiert werden kann, ohne Windows Insider zu sein.

  1. ​Der komfortablere Weg, an das Creators Update zu kommen, ist eine neue Version von Microsofts Update Assistant ​​​​​(via ​​​​​​​​​​​​​​​​​Neowin​​).​ Dieser wurde auf den Microsoft-Servern entdeckt und führt den Nutzer durch Download und Installation. 
  2. ​Die zweite Option ist der direkte Download des Updates von den Microsoft-Servern in Form einer .ISO-Datei (via ​​​​​​​​​​​​​​​​​Neowin​). Diese kann sowohl für 32-bit- (ca. 3 GB) wie auch 64-bit-Systeme (ca. 4 GB) heruntergeladen werden. Anschließend kann die ISO-Datei über den Windows Explorer gemounted und das Update über die enthaltene setup.exe installiert werden.​

Hinweis: Die Direktlinks zu den Downloads finden Sie in den verlinkten Neowin-Artikeln. Da das Creators Update noch nicht offiziell von Microsoft freigegeben wurde, raten wir davon ab, die Vorab-Downloads auf Produktiv-Rechner aufzuspielen.

Offizieller Release-Termin vermutlich im April

Wer lieber auf Nummer sicher gehen will und bis zum offiziellen Rollout des Windows Creators Update wartet, muss sich wahrscheinlich nicht mehr lange gedulden. Mehrere Hinweise deuten darauf hin, dass Microsoft im Zuge des Patchdays im April mit der Auslieferung des Updates starten könnte. Offizieller Release-Termin für das Windows 10 Creators Update​ wäre damit Dienstag, der 11. April 2017. Welche Neuerungen dann Einzug halten, zeigen wir Ihnen in der Bildergalerie unter diesem Artikel.

Mehr lesen

Galerie
Ab Frühjahr

Microsoft bewirbt das Windows 10 Creators Update mit jeder Menge 3D-Funktionen und Virtual Reality. Andere Neuigkeiten gehen glatt unter. Wir zeigen…

Mehr zum Thema

Keine Treiber

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche…
Kopierschutz, Größe, Fotos & Co.

Schon bald wird Microsoft Windows 10 USB Sticks in den Handel bringen. Mittlerweile gibt es konkrete Infos zu den Datenträgern und Fotos.
KB3081424 installiert nicht

Das kumulative Windows 10 Update KB3081424 installiert sich nicht und zwingt Nutzer zu Reboot-Schleifen. Update: Bugfix mit KB3081436.
Insider Preview

Im Schatten der Entwicklerkonferenz Build 2018 hat Microsoft den Windows 10 Build 17666 als Insider Preview veröffentlicht - mit einigen Neuerungen.
Nach Problemen mit Version 1809

Das Windows 10 Oktober 2018 Update ist zurück. Nach Problemen beim ersten Rollout sollen die Fehler nun behoben sein.