Nach Anniversary Update

Windows 10: Cortana ausschalten – keine Web-Suche per Assistent

Nach dem Anniversary Update für Windows 10 lässt sich Cortana nicht mehr bei der Suche ausschalten. Wir zeigen, wie Sie die Funktion trotzdem deaktivieren.

© pc-magazin.de

Unser Tipp funktioniert mit dem Insider-Build 14393.5 - also nach der Installation des Anniversary Updates für Windows 10.

Vor dem Wochenende sorgte Microsoft für Unmut. Nach dem Anniversary Update wird Cortana in Windows 10 die klassische Suche übernehmen. Suchanfragen nach Inhalten auf dem Rechner würden so auch ins Internet geleitet; genauer gesagt zu Bing, um zusätzliche Webergebnisse anzuzeigen. Der Schalter, um diese Funktion ausschalten zu können, wird mit dem Update verschwinden, das ab dem 2. August erwartet wird.

Genauer gesagt versteckt Microsoft lediglich die Funktion. Mit einem Trick können Sie Cortana für die Web-Suche nämlich weiterhin deaktivieren. Dazu müssen Sie allerdings im Registrierungseditor tätig werden. Alternativ nutzen Sie eine der anhängenden Dateien, die Sie im Download am Ende dieser Meldung finden. Es handelt sich um ein Zip-Archiv mit zwei „.reg“-Dateien. Davon brauchen Sie nur eine. Sie führen sie aus und starten Ihren Rechner neu. Anschließend werden Ihre Suchanfragen nicht an Bing geleitet.

Lesetipp: Windows 10 Update nach Frist weiterhin gratis

Wer die Änderungen an der Registrierung manuell vornehmen will, startet den Registrierungseditor mit einem Klick auf den Startbutton und der Eingabe „regedit“. Bedenken Sie, dass Sie für Änderungen an der Registrierung Administratorrechte benötigen. Sie können Cortana nun allgemein für den ganzen Rechner deaktivieren oder nur für den aktiven Nutzer.

Lesetipp: Die besten Registry-Hacks für Windows

Bei einer Änderung für alle Nutzer navigieren Sie zum Schlüssel: „HKEY_LOCAL_MACHINESOFTWAREPoliciesMicrosoftWindows“, klicken Sie auf der linken Seite mit der rechten Maustaste auf den Schlüssel „Windows“ und erstellen Sie darin einen neuen Schlüssel mit dem Namen „Windows Search“. Darin wiederum erstellen Sie einen DWORD-Wert und geben ihm den Namen „AllowCortana“ und den Wert 0. Möchten Sie die Änderung nur für ein Konto vornehmen, wählen Sie beim genannten Schlüssel anfangs nicht „HKEY_LOCAL_MACHINE“, sondern „HKEY_CURRENT_USER“. Schneller geht es mit dem folgenden Download. Denken Sie ggf. an einen Neustart.

Windows 10: Die besten Features

Quelle: Microsoft
Welche Features bringt Windows 10 mit? Microsoft verrät es Ihnen!

Mehr zum Thema

Patch Day

Einige Nutzer von Windows 10 haben Probleme mit dem aktuellen Windows-Update KB3189866. Der Patch bleibt beim Download hängen. Hier ist eine Lösung.
Endlich

Viele Nutzer haben seit Anfang 2015 diesen Tag herbeigesehnt. Ein aktuelles Windows Update entfernt die GWX-App, mit der Nutzer Windows 10 reservieren…
Comeback des GWX-Tools?

Nachdem Microsoft das GWX-Tool für Windows 7 und 8.1 abgeschafft hat, kommt mit KB2952664 ein Update, das Windows-10-Verweigerern nicht schmecken…
ActiveX ade

Microsoft hat ActiveX als Voraussetzung für den Update Catalog entfernt. D. h., auch Firefox oder Chrome erlauben nun manuelle Windows Updates.
Aufräum-Tool

CCleaner bekommt ein Update: Version 5.29 bringt Optimierungen fürs Creators Update von Windows 10. Hier geht’s zum Download.