Gerüchte

Windows 10 Cloud vs. Chrome OS: Microsoft nimmt Chromebooks ins Visier

In den vergangenen Tagen tauchten Hinweise auf eine neue Windows-10-Version auf. Windows 10 Cloud soll Insidern zufolge Googles Chrome OS Konkurrenz machen.

Cloud

© Billion Photos / shutterstock.com

Windows 10 Cloud: ein System mit Online-Zwang wie Chrome OS?

Nutzer entdeckten in aktuellen Builds der Insider-Preview von Windows 10 Hinweise auf eine neue Windows-Version mit der Bezeichnung Windows 10 Cloud. Direkt begann das Rätselraten, was hinter der neuen Version stecken könnte. Augenscheinlich könnte Microsoft ein webbasiertes Betriebssystem in der Planung haben, das vollständig aus der Microsoft-eigenen Azure-Cloud geladen und darin benutzt wird. Nach vielen Spekulationen bringen Insider nun etwas Licht ins Dunkeln.

Die Gerüchteküche zog unter anderem eine abgespeckte Version von Windows 10 ähnlich Windows RT in Betracht – dieses befeuerte erste Windows-8-Tablets, wurde jedoch bereits eingestellt. Eine andere Idee war ein Nachfolger zu „Windows 8.1 mit Bing​“ – eine für Nutzer kostenlose beziehungsweise für Händler stark vergünstigte Version von Windows 8.1. Diese war für Rechner im Niedrigpreissegment gedacht, verbreitete sich jedoch nicht bedeutend. Das Hauptmerkmal bei diesen PCs ist, dass Microsoft seine eigene Suchmaschine Bing als Standard voreinstellte.

Wie Mary Jo Foley​ - Journalistin und Microsoft-Expertin - von Insidern erfahren haben will, soll Windows 10 Cloud einen anderen Ansatz haben. Ihren Quellen zufolge handele es sich um einen Konkurrenten für Chrome OS – das webbasierte Betriebssystem von Google für Chromebooks​, das vorrangig auf den Einsatz von Apps aus dem eigenen Store baut und eine ständige Internetverbindung voraussetzt. Daraus würde sich wohl der Cloud-Begriff ableiten.

Microsoft könnte womöglich wieder den Markt günstiger Notebooks und Rechner ins Visier nehmen. In den USA dominieren Chromebooks den Markt von Notebooks unter 200 US-Dollar. Anstatt ein neues vergünstigtes und vollwertiges Betriebssystem (wie Windows 8.1 mit Bing) auf den Markt zu bringen, soll Windows 10 Cloud lediglich auf Apps aus dem Windows Store setzen. Ähnlich wie bei Smartphones wären die Möglichkeiten im Vergleich zu PCs und Notebooks begrenzt, aber für viele Menschen mehr als ausreichend. Microsoft hat die Gerüchte bislang nicht kommentiert. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

Windows 10: Die besten Features

Quelle: Microsoft
Welche Features bringt Windows 10 mit? Microsoft verrät es Ihnen!

Mehr zum Thema

Symbolbild Internetsicherheit
Patch Day & Co.

Für Nutzer von Windows, Flash und Chrome stehen wichtige Sicherheits-Updates bereit. Sie stopfen Lücken, die bereits ausgenutzt werden.
Windows 10 Einstellungen
Redstone 4

Microsoft baut mit dem Spring Creators Update die barrierefreie Bedienung für Windows 10 weiter aus. Das Bildformat HEIF schafft es ebenfalls in…
Google Chrome Tuning Tipps
Erweiterung von Microsoft für Google-Browser

Microsoft bietet den hauseigenen Windows Defender als Addon für Chrome an. Passend dazu gibt Google den Release der Chrome-Version 66 bekannt.
Windows 10: Bei Fehlern booten Sie in die Problembehandlung
Abstürze und weniger Akkuleistung

Das April-Update für Windows 10 löst auf einigen SSDs von Intel Abstürze aus. Toshiba-SSDs saugen verstärkt am Akku. Microsoft arbeitet an Lösungen.
Windows 10 Update
Version 1803 macht weiter Problem

Das Windows 10 April Update löst bei manchen Rechnern Boot-Schleifen aus. Ein Reddit-Nutzer vermutet, dass Virenscannern mit schuld am Problem sind.