Kumulative Updates verursachen BSOD

Windows 10: Blue Screen nach Oktober-Update - Microsoft bringt Bugfix

Das Windows 10 Update von Oktober kann einen Blue Screen verursachen. Immerhin: Microsoft bringt drei Tage später einen Bugfix für betroffene Windows-PCs.

Windows 10 Creators Update

© Microsoft

Die Windows 10 Updates KB4041676 und KB4041691 lösen möglicherweise einen Blue Screen aus.

Die Windows 10 Updates für Oktober mit den Bezeichnungen KB4041676 und KB4041691 können einen Blue Screen verursachen. Microsoft stellt für diese Schwierigkeiten einen Bugfix bereit. Jeder mit einem Windows Rechner sollte sich die aktuelle Version herunterladen, um Zwischenfälle zu vermeiden. 

Im offiziellen Blog spricht Microsoft selbst von einem "Problem bei der Herausgabe". Dieses Problem wirkt sich auf Geräte aus, die sich über den Windows Server Update Service und dem System Center Configuration Manager aktualisieren. Dadurch sind nur Systeme mit einem WSUS oder einem SCCM von dem Blue Screen betroffen. Das betrifft vorrangig Unternehmen.

Wer das Update über Windows Update oder Windows Update for Business heruntergeladen hat, muss keinen Blue Screen befürchten. In einem Forums-Beitrag vermuten Mitglieder, dass Microsoft versehentlich den Delta-Patch zusammen mit dem kumulativen Update mit ausgeliefert hat. Das ursprüngliche Update ging am 10. Oktober an die Windows-Nutzer. 

Lesetipp: Windows 10 Update-Probleme vermeiden - so geht's

Schon am 13. Oktober will Microsoft das Problem nun mit einem Bugfix gelöst haben. Mit einer Installation der aktuellen Windows-Version sollten Nutzer dem durch das kumulative Update ausgelösten BSOD (Blue Screen of Death) entgegenwirken können. Mehr Infos zum Windows Update von Oktober gibt es hier.

Mehr zum Thema

Windows 10 Spring Creators Update Timeline
Neuer Name fürs Spring Creators Update

Statt Spring Creators Update nennt Microsoft die Windows 10 Version 1803 vermutlich April Update. Microsoft Edge liefert Insidern die passenden…
Windows 10 S
Ersatz für Windows 10 S?

Microsoft arbeitet vermutlich an einer abgespeckten Windows 10 Version namens Lean. Ein Windows-Insider fand Hinweise im Skip-Ahead-Ring.
Windows 10 1803 installieren
Microsoft: April Update statt Spring Creators…

Das April-Update 1803 für Windows 10 steht kurz vor dem offiziellen Release. Über Umwege gelangen Nutzer schon jetzt an den ISO-Download der richtigen…
Shutterstock Teaserbild
Redstone 4

Das Windows 10 April Update enthält nicht nur Neuerungen wie etwa die Timeline. Version 1803 entfernt auch Funktionen, die einige Nutzer vermissen…
Windows 10 April 2018 Update Download
Microsoft kumulatives Update

Microsoft versorgt Windows 10, 7 und 8.1 mit Updates. Der Patchday im Juni schließen neben einer Cortana-Sicherheitslücke 50 weitere Schwachstellen.