Support-Ende für Creators Update

Windows 10: Microsoft fordert Nutzer zum April Update auf

Einige Windows-10-Nutzer sehen die Aufforderung, auf das aktuelle April Update zu aktualisieren. Dahinter steckt das Support-Ende für PCs mit Creators Update.

© vectorplus - Fotolia.com

So können Sie Windows 10 in der Version 1803 ab sofort installieren.

Englischsprachige Nutzer berichten, im Microsoft Store eine Aufforderung zum Update für ihr Windows-10-System zu sehen. Konkret fordere Microsoft den Nutzer auf, den Rechner bis zum 9. Oktober 2018 auf den aktuellen Stand zu bringen. Das wäre also Version 1809 beziehungsweise das April Update.

Wahrscheinlich sehen diesen Hinweis vor allem Nutzer, die noch auf dem Stand des Creators Update unterwegs sind. Doch auch spätere Versionen sind wohl betroffen, wie bleepingcomputer.com berichtet. Denn der Microsoft-Support dafür ist nur bis zu jenem Herbsttag vorgesehen. Für diesen Tag wird auch Redstone 5 erwartet, das nächste große Update nach Version 1803.

Klicken Nutzer auf die Aufforderung zum Windows-10-Update, landen sie auf dieser Microsoft-Webseite. Microsoft erklärt dort, welche Bedeutung aktuelle Updates und auch neue Funktionen haben, um größtmöglichen Sicherheitsstandards gerecht zu werden.

Wer ein Windows nach dem Support-Ende betreibt, erhält weder neue Funktionen noch aktuelle Sicherheitsupdates. Laufend neu aufkommenden Bedrohungen stehen somit Tür und Tor offen, um in jeweilige Rechner oder gar Netzwerke einzudringen und Schaden anzurichten.

Lesetipp: Windows 10 Ultimate Performance Mode aktivieren

Für die jetzt im Einsatz befindlichen Versionen 1709 (Fall Creators Update) und 1803 (April Update) endet der „Lebenszyklus“ am 9. April beziehungsweise 12. November 2019. Bis dahin wird Microsoft Windows 10 noch auf den Stand von Redstone 5 (Herbst 2018), 19H1 und wahrscheinlich 19H2 bringen. Ab 2019 verwendet Microsoft andere Namen für Redstone-Updates. Details dazu lesen Sie in der just verlinkten, separaten Meldung.

Mehr zum Thema

Patches für fast alle Versionen

Microsoft veröffentlicht die Windows-10-Updates für Mai 2020. Was die Patches KB4556799 und mehr für Sie bringen: u.a. einen Fix für eine 24 Jahre…
Funktionsupdate auf Version 2004

Release fürs Windows 10 Mai 2020 Update: Nutzer können es konventionell erhalten oder per Clean Install sauber neuinstallieren. Doch es gibt bekannte…
Windows Codecs Library

Gefahr von Remote Code Execution: Microsoft hat ein außerplanmäßiges Update veröffentlicht, um zwei Sicherheitslücken in Windows 10 zu beseitigen.
Patchday

Der monatliche Patchday ist da. Wir fassen zusammen, welche Windows 10 Updates die Juli-Patches KB4565503, KB4565483 und mehr für Ihren Rechner…
Patchday August 2020

Mit KB4566782, KB4565351 & Co. erhielt Windows 10 die August-Updates. Eine von Google gemeldete Lücke bleibt offen, dafür schloss Microsoft ein…