Microsoft Build 2017

Windows 10 hat 500 Millionen Nutzer

Auf der Entwicklerkonferenz Build 2017 hat Microsoft-Chef Satya Nadella einen Meilenstein für Windows 10 bekannt gegeben. Außerdem gibt es Neuigkeiten zu Cortana.

© Microsoft

Windows 10

Eigentlich ging es auf der ersten Keynote zur Eröffnung von Microsofts Entwicklerkonferenz Build 2017 noch gar nicht um Windows 10. Das Betriebssystem wird am Donnerstag zum Inhalt einer eigenen Keynote. Dennoch hat Firmenchef Satya Nadella schon am Mittwoch einen Meilenstein für Windows 10 bekannt gegeben: Im letzten Monat wurden mehr als 500 Millionen aktive Nutzer registriert.

Seit September 2016 ist das ein beachtlicher Anstieg um 100 Millionen. Dennoch wird Microsoft das selbst gesteckte Ziel, bis zum Spätsommer 2018, also drei Jahre nach Einführung des Betriebssystems, die Milliardenmarke zu knacken, wohl verpassen. Bis zum Support-Ende von Windows 7 im Januar 2020 könnte Windows 10 aber auch diesen Meilenstein erreichen.

Neue Hardware für Cortana

In der Keynote von Sadya Nadella ging es dann auch mehr um Microsofts Sprachassistentin Cortana. Sie habe immerhin rund 140 Millionen Nutzer. Zusammen mit Hardware-Partnern wie HP und Intel, die Produkte rund um Cortanas Fähigkeiten entwickeln sollen, will Microsoft diese Nutzerbasis weiter ausbauen. In Zusammenarbeit mit Intel soll ein Referenz-Design entstehen, das kleineren Firmen die Entwicklung von Cortana-Geräten erleichtern soll. Konkrete Geräte stellte Microsoft allerdings nicht vor. Sogenannte "Skills", die Entwickler programmieren können, sollen außerdem Cortanas Fähigkeiten erweitern. Die ersten dieser Cortana Skills​ sind jetzt als Preview verfügbar.

Am Donnerstag um 17:30 Uhr deutscher Zeit startet die nächste Keynote, die sich dann mit Windows 10 befassen wird. Dort könnte es einen Ausblick auf das Redstone-3-Update geben. Microsoft überträgt die Keynote im Live-Stream​.

Mehr zum Thema

Sicherheit

Zum ersten Patchday 2020 schließt Microsoft 49 Schwachstellen in Windows. Mit dabei: die letzten Windows-7-Fixes und eine NSA-Sicherheitslücke.
IE 9 bis IE 11 auf Windows 10, 8.1 und 7 betroffen

Windows 10, 8.1 und 7 haben den Internet Explorer vorinstalliert. Nun warnt Microsoft vor einer neuen Sicherheitslücke, die für Angriffe genutzt wird.
Bluescreens, kein Ton und mehr

Windows-10-Nutzer melden Probleme mit dem Patch KB4532695. Bluescreens, aussetzender Ton, langsame Systemstarts und mehr können nach dem Update…
Downloads für alle Versionen

Eine Woche nach dem Patchday erhalten fast alle unterstützen Versionen von Windows 10 neue Updates. Das bringen die vorerst letzten optionalen…
Windows Codecs Library

Gefahr von Remote Code Execution: Microsoft hat ein außerplanmäßiges Update veröffentlicht, um zwei Sicherheitslücken in Windows 10 zu beseitigen.