Digitale Fotografie - Test & Praxis

Wim Wenders - Die Reise nach Onomichi

Mit "Der Himmel über Berlin" oder "Buena Vista Social Club" ist der deutsche Regisseur Wim Wenders international bekannt geworden und sich einen festen Platz

© Archiv

Mit "Der Himmel über Berlin" oder "Buena Vista Social Club" ist der deutsche Regisseur Wim Wenders international bekannt geworden und sich einen festen Platz in den Annalen der Filmgeschichte verdient. Auch sein Bildband "Die Reise nach Onomichi", erschienen kürzlich im Schimer/Mosel-Verlag hat cineastischen Hintergrund. Inspiriert zu diesem Buch wurde er von Ozus "Die Reise nach Tokio", seinem Lieblingsfilm. Ist Onomichi der Ausgangspunkt im filmischen Meisterwerk des japanischen Regisseurs, so ist für Wender das Ziel. Der Bildband zeigt Wenders Impressionen der Suche und der Entdeckung dieses Ortes. Einer Suche ohne Erwartungen oder Vermutungen, wo überall Neues und Überraschendes warten kann. Die großformatigen Originalfotografien von Wim Wenders sind in Berlin, im Ausstellungsraum Celine und Heiner Bastian, Am Kupfergraben 10, bis zum 23. Januar 2010 ausgestellt. Wim Wenders Die Reise nach Onomichi Mit Texten von Wim Wenders und Heiner Bastian 64 Seiten, 24 Farbtafeln, gebunden ISBN 978-3-8296-0453-6 (Deutsch/Englisch) EUR 29,80, sFr 49,- www.schirmer-mosel.de

Mehr zum Thema

Buchtipp

In der Reihe "Die große Fotoschule" bringt der Galileo-Verlag ein Praxisbuch zum Thema Makrofotografie von Björn K. Langlotz.
Buchtipp

Andreas Meichsner gibt in seinem neuen Buch Einblicke in die ernste, aber auch mitunter skurrile Arbeit von TÜV Rheinland.
Buchtipp

In "Mahlzeit, Deutschland!" dreht sich alles ums Essen. 187 Freelens-Fotografen dokumentieren seinen Weg vom Erzeuger über die Verarbeitung bis zum…
Buchtipp

In seinem neuen Fotoband "Colours of the Earth" nimmt Bernhard Edmaier die Leser auf eine farbige Reise rund um unser Planeten mit.
Buchtipp

Mit "Pferde" von Yann Arthus-Bertrand ist ein Klassiker unter den Pferdebüchern jetzt wieder auf Deutsch erhältlich.