Betrug statt Update

Whatsapp läuft ab: Fake-Meldung führt zu Abofallen

Wenn sich Ihr Smartphone mit den Worten „Whatsapp läuft ab“ meldet und ein Update zum Download anbietet, ignorieren Sie es. Es drohen Abofallen.

© Screenshto / Mimikama.at

Whatsapp: Fake-Update führt zu Abofallen!

Whatsapp-Nutzer sind erneut das Ziel von Abofallen. Wie schon in der Vergangenheit meldet sich das Android-Smartphone einiger Nutzer mit dem Hinweis, Whatsapp laufe demnächst ab. Dazu gibt es einen Countdown von wenigen Sekunden, der Nutzer zum Herunterladen eines Updates drängen möchte. Vorsicht: Es handelt sich bei der Meldung bzw. dem Download um eine Fälschung. Es ist weder eine offizielle Whatsapp-Nachricht noch eine Update-Aufforderung aus dem Play Store.

Das Gefährliche: Erst vor wenigen Tagen gab es tatsächlich ein echtes Update für die Messenger-App. Cyberkriminelle nutzen dies also aus und wollen unachtsamen Nutzern ihre Schadprogramme aufdrücken. Denn wie der Sicherheits-Blog „Mimikama.at – Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch“ berichtet, handelt man sich durch das gefälschte Update lediglich ein erhöhtes Risiko von Abofallen ein. Das geschieht durch Werbung für dubiose Klingelton- und Wallpaper-Angebote, für die der Nutzer 4,99 Euro pro Woche zahlen soll.

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte App-Updates auf seinem Android-Gerät über die Play-Store-App prüfen. Dazu öffnen Sie die App für den Google-Marktplatz (Plays Store) und wählen links oben das Menü aus. Alternativ drücken Sie auf dem Android-Gerät die Menü-Taste, um unter „Apps & Spiele“ den Unterpunkt „Meine Apps und Spiele“ zu sehen. Unter dem Reiter „Installiert“ werden etwaig zum Download bereitstehende Apps gelistet.

Lesetipp: Whatsapp-Alternativen - die besten Messenger

Der Messenger-Dienst Whatsapp ist mittlerweile völlig kostenlos. Der Dienst kann nicht mehr ablaufen. Zuvor hat der Betreiber Whatsapp beziehungsweise Facebook 89 Cent pro Jahr verlangt.

Mehr zum Thema

Millionen gestohlene Datensätze

Mit seiner E-Mail-Adresse kann man beim Hasso-Plattner-Institut testen lassen, ob eigene Daten Hackern zum Opfer gefallen sind und im Internet…
Nach Widerspruch

Nachdem Nutzer den neuen WhatsApp-AGB widersprochen haben, lässt sich der Account nicht mehr löschen. Dafür hätten sie den AGB umstrittenerweise…
Messenger-Sicherheit

Schnell an einer Umfrage teilnehmen und umsonst mit Emirates fliegen? Lieber nicht. WhatsApp-Nutzern droht eine neue Betrugsfalle, die ins Geld geht.
Betrugsmasche

Erneut macht eine Betrugsmasche WhatsApp unsicher. Wer auf Fake-Gutscheine für Rewe und Lidl hereinfällt und seine Daten preisgibt, kann in eine…
App-Sicherheit

Whatsapp-Nutzer bekommen vermehrt eine Spam-Nachricht mit dem Text „so süß !!“ und zwei Smileys. Ein enthaltener Link führt zu Abofallen.