Bug und Sicherheitslücke

Whatsapp-Absturz durch Empfang von 2000-Zeichen-Nachricht

Eine spezielle 2000-Zeichen-Nachricht lässt Whatsapp abstürzen. Um die Messenger-App daraufhin wieder nutzen zu können, reicht ein Neustart nicht aus.

News
VG Wort Pixel
Whatsapp-Screenshot
Eine spezielle 2000-Zeichen-Nachricht bringt Whatsapp zum Absturz.
© Screenshot: WEKA; youtu.be/yqU9-eRj5Cc

Zwei Teenager aus Indien haben eine schwere Sicherheitslücke entdeckt, mit der Whatsapp kinderleicht zum Absturz gebracht werden kann. Eine spezielle 2000-Zeichen-Nachricht genügt, um den Messenger-Dienst des Empfängers stillzulegen. Erhält man diese Nachricht, kann Whatsapp zwar zunächst noch geöffnet werden, doch sobald die Konversation mit der bösartigen Nachricht aufgerufen wird, stürzt Whatsapp ab.

Dem Onlinemagazin The Hacker News zufolge reicht ein Neustart nicht aus, um die App wieder zum Laufen zu bringen. Erst wenn der Nutzer die komplette Konversation löscht, kann er wieder mit dem Gesprächspartner chatten. Dadurch geht der bisherige Chatverlauf vollständig verloren. Auf diese Weise können auch Whatsapp-Gruppen gezielt aufgelöst werden: Postet ein Mitglied den speziellen 2000-Zeichen-Text, muss die Gruppe entsprechend gelöscht werden, um Whatsapp wieder nutzen zu können.

Von dieser massiven Sicherheitslücke seien fast alle Android-Versionen betroffen. Einzig die aktuelle iOS-Version 8.1.1 und Windows Phone 8.1 scheinen vor dem Angriff geschützt. Zuvor fanden Sicherheitsexperten bereits heraus, dass Whatsapp auch mit einer beliebigen 7 Megabyte großen Nachricht außer Gefecht gesetzt werden kann.

Whatsapp steht seit Einführung der blauen Häkchen bereits stark in der Kritik: Einzig in der aktuellen Beta-Version für Android soll es möglich sein, den "Gelesen"-Status zu deaktivieren. Laut einem Rechtsanwalt handelt es sich bei den blauen Häkchen sogar um eine illegale Funktion. Ob das nächste Whatsapp-Update ein Feature zur Deaktivierung der Lesebestätigung liefert, bleibt abzuwarten.

Lowepro ProTactic 350 AW

Kamerarucksack

Lowepro ProTactic 350 AW im Test

63,5%

Der Lowepro ProTactic 350 AW ist ein Kamerarucksack mit ordentlich Stauraum bei noch relativ kompakten Ausmaßen. Im Test nehmen wir Verarbeitung,…

Hama Protour 140

Zubehör für Spiegelreflexkameras

Fototaschen für die SLR im Vergleich

Wir haben Fototaschen von Booq, Dörr, Crumpler, Hama, Samsonite und Vanguard getestet und stellen Ihnen sechs Modelle für die kleine SLR-Ausrüstung…

FLM Centerpod CP30-M3L6 Test

Dreibeinstativ

FLM Centerpod CP30-M3L6 im Test

Das FLM Centerpod CP30-M3L6 gehört mit einem Preis von 530 Euro zu den teureren Dreibeinstativen. Wir haben das Karbon-Stativ getestet.

Manfrotto MT294C3 Test

Dreibeinstativ

Manfrotto MT294C3 im Test

Das Manfrotto MT294C3 ist ein sehr leichtes Deibeinstativ zum günstigen Preis von 260 Euro. Im Test zeigt es jedoch auch Schwächen.

Stativ Feisol CT-3472 Rapid Test

Dreibeinstativ

Feisol CT-3472 im Test

Das Stativ Feisol CT-3472 Rapid (Preis: 490 Euro) punktet im Test mit Stabilität und guter Handhabung. Nur der Lieferumfang enttäuscht.

Benro Carbon Classic C3570F Test

Dreibeinstativ

Benro Carbon Classic C3570F im Test

Das Benro Carbon Classic C3570F ist ein Dreibeinstativ aus Kohlefasern. Im Test erweist es sich als solide und stabil - zu einem fairen Preis.

Yongnuo Speedlite YN 568EX Test

Blitzgerät

Yongnuo Speedlite YN 568EX im Test

Das Yongnuo Speedlite YN 568EX ist ein günstiges Blitzgerät für Canon-DSLRs zum Preis von 180 Euro. Im Test überrascht der Blitz mit guter Leistung.

Oloong SP-690 Test

Blitzgerät

Oloong Speedlight SP-690 im Test

Enttäuschende Qualität: Der Aufsteckblitz Oloong Speedlight SP-690 zum Preis von 170 Euro bestätigt im Test alle Vorurteile gegen Chinaware.

Tamrac Aria 3 Test

DSLR-Tasche

Tamrac Aria 3 im Test

Die Kameratasche Tamrac Aria 3 soll Design und Funktionalität verbinden. Wir prüfen im Test, ob das Konzept aufgeht.

Hama aha Skipp 150 im Test

SLR-Fototasche

Hama aha Skipp 150 im Test

Die Fototasche Hama aha Skipp 150 bietet Platz für eine SLR mit Standardzoom, zwei zusätzliche Objektive und weiteres Zubehör. Wir haben sie getestet.

whatsapp

Quelle: The Hacker News
3:10 min

3.12.2014 von The-Khoa Nguyen

Weiter zur Startseite  

Mehr zum Thema

Geocaching: So finden Sie Geocaches in Ihrer Umgebung.

Geocaches finden

Geocaching-Tipps - Webseiten und Apps für die…

Geocaching: Wie Sie mit Hilfe eines GPS-Empfängers oder Smartphones Geocaches in Ihrer finden, zeigen wir Ihnen mit Tipps ui Webseiten und Apps.

Wire Messenger App

Messenger-Alternative

Wire will Whatsapp und Skype ablösen

Der kostenlose Messenger-App Wire will mit schickem Design und YouTube-Einbindungen punkten - und mit europäischen Datenschutz-Standards.

Facebook-Messenger

Rückzieher bei Chat-App

Facebook hebt Messenger-Zwang auf - vorerst nur für Android

Ab sofort sind Facebook-Chats auf Android wieder in der Standard-App möglich. Das Update kommt zuerst nur für Android, ein iOS-Update bleib…

Facebook-Logo

Soziales Netzwerk für Firmen

Facebook at Work - Alternative zu Google Drive, Xing und…

Unter dem Titel Facebook at Work soll es bald eine neue Facebook-Funktion sowie iOS- und Android-Apps geben, die als Alternative zu Google Drive, Xing…

Screenshot: Super Smash Bros.

Games für Android und iOS

Nintendo entwickelt Spiele für Smartphones und Tablets

Nintendo geht eine Kooperation mit dem Smartphone-Games-Etnwickler DeNA ein und arbeitet künftig an Videospielen für iOS, Android und Co.