Digitale Fotografie - Test & Praxis

Westlicht Auktion - Die älteste und teuerste Kamera der Welt

Am 29. Mai 2010 versteigert WestLicht in Wien eine historische Sensation ersten Ranges: Ein "Daguerreotype", die erste kommerziell hergestellte Kamera. Die

© Archiv

Am 29. Mai 2010 versteigert WestLicht in Wien eine historische Sensation ersten Ranges: Ein "Daguerreotype", die erste kommerziell hergestellte Kamera. Die hölzerne Schiebekastenkamera wurde im September 1839 von Alphonse Giroux, dem Schwager von Louis-Jacques-Mande Daguerre in Paris hergestellt. Daguerre, der Erfinder des ersten praktikablen fotografischen Verfahrens, hat die Kamera zum Zeichen ihrer Authentizität persönlich signiert.

Der zur Versteigerung angebotene "Daguerreotype" von Giroux wurde erst vor kurzem in Norddeutschland entdeckt und ist in hervorragendem Originalzustand. Weltweit sind nur einige Exemplare bekannt, die sich alle in öffentlichen Museen befinden. Niemals vorher wurde eine solche Kamera zum Verkauf in einer Auktion angeboten.

Es wird erwartet, dass der von WestLicht-Auktionen gehaltene Weltrekordpreis für eine Kamera in der Höhe von 576.000 Euro um einiges übertroffen wird, der Schätzpreis beträgt 500.000 - 700.000 Euro.

Zu weiteren ungewöhnlichen Losen zählt die Auswahl an spektakulären Leica-Prototypen: mit einem Schätzpreis von 100.000-120.000 Euro wird eine der wenigen existierenden 0-Serien M3 in fantastischem Originalzustand angeboten.

Noch seltener ist die Leica-H, eine Studie für eine kompakte Halbformatkamera, die nie in Serie gegangen ist (70.000-90.000 Euro) und der einzigartiger Prototyp der Leica CL mit Belichtungsautomatik (18.000-22.000 Euro). Ein weiteres Leica-Highlight ist die allererste Ausrüstung des berühmten Stereo-Elmar 3,5/3,5cm von 1940. Diese bedeutende Leitz Stereoausrüstung kommt aus den Beständen des Leitz Museum (50.000-70.000 Euro). Am gleichen Tag findet auch eine Foto-Auktion einer Auswahl an Fotografien auf hohem internationalen Niveau statt. Das Angebot umfasst Originalabzüge von Ansel Adams, Nobuyoshi Araki, Eugene Atget, Margaret Bourke-White, Rene Burri, Henri Cartier-Bresson, Lucien Clergue, Michel Comte, Alfred Eisenstaedt, Philippe Halsman, Thomas Hoepker, Alberto Korda, Daido Moriyama, Helmut Newton, Marc Riboud, Josef Sudek, Anton Josef Trcka, Bruce Weber u.a.

Ein unabhängiges Expertenteam für klassische und zeitgenössische Fotografie steht für die seriöse Beschreibung und Bewertung der Werke zur Verfügung.

www.westlicht-auction.com

Mehr zum Thema

Software in der Kritik

Die Software Zoom steht wegen der Sammlung und Weitergabe von Nutzerdaten in der Kritik. Der Hersteller hat inzwischen darauf reagiert.
Microsoft-Neuigkeiten

Microsoft 365 Personal und Family sind ab 21. April verfügbar. Preise und was das für Office 365 Personal und Home bedeutet und mehr lesen Sie hier.
Home-Office, Multimedia, Gaming und mehr

Es gibt Notebook-Angebote mit den neuen Ryzen-Chips von AMD. Erste Modelle finden sich in Shops mit Ryzen 5 4500U ab 499 und Ryzen 7 4700U ab 650…
Update: Bereits vergriffen

Die Nintendo Switch Lite ist bei Lidl Online im Angebot für 179 Euro. Dazu gibt es Animal Crossing für 47,99 Euro. Das ist günstiger als bei der…
COVID-19 als Phishing-Falle

Bei der COVID-19-Soforthilfe droht Betrug. Die Polizei warnt aktuell vor einer dreisten Masche, mit der persönliche Daten abgegriffen werden sollen.